Wie kann ich meine Eltern zu einem Hund überreden?

Asya ( Hund ) & meine Tante ❤️ - (Hund, Eltern)

14 Antworten

Du denkst du hast Zeit? Aha, was ist mit Schule? Freunde treffen? Hausaufgaben? Lernen? Hausarbeiten?

Ein Hund braucht nicht nur mal eben ne halbe Stunde. Du musst dich mehrere Stunden am Tag mit dem Hund beschäftigen! Alleine gelassen wird er schonmal gar nicht. Also was machst du wenn du in die Schule musst und deine Eltern müssen Arbeiten? 

Ein Hund muss tägl. mindestens 3 mal am Tag raus. Das heißt für dich vor der Schule, nach der Schule und bevor du ins Bett gehst. Dabei ist es völlig egal ob du müde bist, welches Wetter draußen ist oder ob du dich mit deinen Freunden treffen wolltest der Hund kommt immer zuerst!

Welcher Hund braucht nicht viel Zeit? Hast du die Frage gerade ernsthaft gestellt? Das zeigt doch schon eindeutig das du nicht bereit für einen Hund bist, denn sie brauchen ALLE viel Zeit egal welche Rasse

Außerdem ist es ja nicht nur die Anschaffung. Bei einem Hund kommen (wie bei jedem anderen Tier auch) noch weitere Kosten dazu. Die Erstausstattung (Leine, Körbchen, Futternapf, Wassernapf, Spielzeug usw...) Dann der tägliche Bedarf (Futter, Wasser, Leckerli) dann natürlich noch die Hunde Steuer, Versicherung, die Tierarzt Kosten (die gerne mal über 1000€ werden können, wenn dein Hund richtig Krank wird) und und und. Wer zahlt das dann? Deine Eltern

Was ist wenn du später mal eine Ausbildung machen willst oder Studieren willst? Vielleicht musst du dafür in eine andere Stadt ziehen, vielleicht sind in der Wohnung keine Hunde erlaubt, wahrscheinlich hast du dann gar keine Zeit mehr

Vergiss bitte nicht das ein Hund locker mal 16 Jahre alt werden kann, hast du dir auch überlegt das du deinem Tier immer ein schönes Leben bieten musst und nicht nur die ersten zwei Wochen wo er interessant ist?

Wie ist das wenn ihr in Urlaub fliegt? Wer kümmert sich da um den Hund?

Alles im allen wird es so sein, das du nach ein, zwei Wochen keine Lust mehr hast dich mit dem Hund zu beschäftigen weil du gemerkt hast das er Arbeit macht. Du wirst irgendwann dich nachmittag lieber mit deinen Freunden treffen anstatt mit dem Hund spazieren zu gehen und das solltest du dem armem Hund nicht antun.

Warte lieber ab bis du selber Geld verdient und eine eigene wohnung hast, dann kannst du noch einmal darüber nachdenken ob du genug Zeit und Geld hast

Übrigens, wenn nicht alle hinter dem Hund stehen wird das eh nix. Dein Vater will den Hund nicht und damit ist die Sache eh erledigt. Wenn ein Hund ins Haus kommt muss die ganze Familie geschlossen dahinter stehen

1) Eltern überredet man nicht.

2) Deine Eltern sagen sie/du hättest keine Zeit - aber du sagst du hättest Zeit... Denkst du nur an die Gegenwart oder auch an die Zukunft? JETZT magst du sogar Zeit haben, aber wie sieht es später aus?
Schule wird länger, Hausaufgaben mehr, lernen und dann noch die Hobbies, die eh schon zu kurz kommen, wie bsp. Kino, PC/Laptop, Freunde treffen, Fern, Shoppen usw.
Und was nach der Schule? Ausbildung (da wirst du sehr oft ca. 10 Stunden weg sein. 9std Arbeit und je nach dem eine halbe Stunde Pause oder eine ganze Stunde), oder doch ein Austauschjahr, noch mehr Schule wie Abi o.ä. usw.

3) Dein Vater will keinen Hund. Und die (so ziemlich) wichtigste "Regel", bevor man überhaupt nachdenkt sich einen Hund anzuschaffen: Jeder im Haushalt muss mit dem neuen Familienmitglied einverstanden sein!

4) "Welche Rasse kann man draußen in einer Hütte oder so halten"
- Geht's noch? Keine Rasse ist dafür "bestimmt", draußen gehalten zu werden. Außerdem hält man (meiner Meinung nach) sowieso keinen Hund draußen, da er ein genauso vollwertiges Familienmitglied ist. Mal ganz abgesehen davon, das Hunde Rudeltiere sind.

5) "welcher Hund Brauch nicht so viel Zeit?"
- Nochmal: Geht's noch? Auch hier, jede Rasse braucht viel Aufmerksamkeit, Zeit, ggf. Geduld etc. Allein Punkt 4 & 5 zeigen, das du keine Ahnung von Hunden hast und nur darauf fixiert bist, einen Vierbeiner zu bekommen - egal ob er dann 12std alleine (ggf. draußen) wäre. Dich interessiert doch ganz ehrlich nicht, wie das für den Hund wäre - dir wäre nur wichtig, das du einen Hund hast. Ist doch so, oder?

6) Mal eben einen Urlaub lang einen Hund zu haben, ist nicht vergleichbar mit 'einen eigenen Hund' zu haben!
Ein Urlaub geht meistens paar Wochen lang (am Besten noch in den Ferien), wenn du einen eigenen Hund hättest, müsstest du jedes Jahr Zeit, Aufmerksamkeit, Geduld etc. aufbringen, auch wenn du krank bist oder keinen Bock hast.

7) Ein Welpe muss/sollte alle zwei Stunden raus, auch nachts.
Später dann mind. 3x am Tag für bestenfalls eine Stunde.

8) Wer bringt das Geld für einen Hund auf?
- Hund an sich (Vom Züchter teilweise nicht unter 1000,- | Tierheim/Tierschutz variiert - wobei das kein Auswahlkriterium sein sollte)
- Versicherung
- Steuer
- Zubehör wie Bettchen
- TA-Kosten
- Futter
- usw.

9) "Will". Du willst einen Hund. Schön. Kauf dir einen, wenn alles in deinem Leben passt. Das würde bedeuten:
- du bist ü.18
- du hast WIRKLICH Zeit
- du kannst das nötige "Kleingeld" für einen Hund beiseite legen
- usw.
Weil jetzt, ist die Zeit definitiv noch nicht reif. Du verhältst dich wie ein bockiges (unwissendes) Kind.
Weißt du, was ich aus deiner Frage rausgelesen habe?
- will
- überreden
- Gibt es eine Rasse, die nicht viel Zeit braucht?
- Gibt es eine Rasse, die man aussperren kann?
Alleine das sagt mir, das du noch nicht "bereit" für ein Lebewesen bist, mal ganz abgesehen davon, das Kinder noch nicht die Verantwortung für ein Lebewesen übernehmen sollten/können.

10) Auch wenn das nicht die Antwort ist, die du hören wolltest - bitte lies sie dir durch und nimm sie dir zu Herzen.
Und bitte hör auch auf, an deinen Eltern rumzuschrauben, weil du einen Hund "willst".

- Haru  

Wie alt bist Du denn? Ich wollte früher als Kind auch immer einen Hund und habe keinen bekommen.

Jetzt bin ich erwachsen und habe selbst Kinder...die natürlich auch irgendwann den Wunsch nach Haustieren geäußert haben. Ich habe dem nachgegeben und das Ende vom Lied ist, dass ich trotz der großen Versprechen, sich um den Hund zu kümmern, ich inzwischen die Einzigste Person im Haushalt bin, die mit dem Hund mindestens 3x am Tag raus geht und die Käfige der Keintiere saubermacht. Mir macht das nichts aus, da ich die Tiere selbst sehr lieb habe.

Ich denke, wenn Deine Eltern schon so lange dagegen sind, einen Hund zu halten, dann wirst Du schlechte Karten haben, einen zu bekommen. Tiere sind auch nicht nur zum Kuscheln da, aber das wirst Du sicher wissen. Mit Hunden muss man spazieren gehen, man muss sehen, dass sie ausgelastet sind, je nach Rasse...wenn das Tier krank wird, kann das außerdem eine Menge Geld kosten, was man dann eventuell nicht hat usw.

Vielleicht gibt es bei Euch ein Tierheim. Dort könntest Du anfragen, ob Du Dich um einen Hund kümmern darfst...quasi mit ihm spazieren gehen und was halt so anfällt. Diese Tiere sind dankbar für jede Ablenkung.

Oder vielleicht setzt Du oder Deine Eltern eine Anzeige auf, dass Du Dich in Deiner Freizeit gerne um einen Hund kümmern würdest, deren Herrchen arbeiten geht.

Ich kann Deinen Wunsch sehr nachvollziehen, aber manchmal muss man einfach warten, bis man selbst erwachsen ist. Ich wünsche Dir viel Glück!!!

Ich bin 13 Jahre und finde Das dass ein passendes Alter ist :)

0
@Silak123

Du wirst sicher anderer Meinung sein, aber mit 13 Jahren kannst Du nicht die volle Verantwortung für einen Hund übernehmen. Ich habe oben gelesen, dass Du an einen Husky denkst. Diese Rasse ist besonders anspruchsvoll und müssen viel beschäftigt werden. Außerdem finde ich nicht, dass das Klima hier besonders gut für einen Husky geeignet ist.

Kannst Du Dich nicht um den Hund Deiner Tante vielleicht öfter kümmern?

6
@obsession666

Hey!

Ich bin auch 13 Jahre alt und habe einen Hund um den sich meine Eltern nicht kümmern. Ich finde, dass es ihm sehr gut geht. Allerdings ist er bei uns im Haus und geht fast überall mit.

0

Wie kann ich meine eltern übereden das ich in den urlaub darf?

also es ist so in den pfingstferien geht meine familie übers Wochenende zu freunden doch dieses jahr hat mein Kumpel mich gefragt ob ich mit ihm in urlaub gehen will aber in der zeit würden wir zu den freunden gehen doch och will lieber in in den Urlaub wie kann ich meine eltern überreden das ich mit meinem Kumpel in den urlaub will

wie kann ich meine eltern überreden mit ihm in den urlaub zu gehen

...zur Frage

Wird mein Hund groß? (Welche Rasse)?

Glaubt ihr mein hund wird gross und welche Rasse ich glaube Mischling ( ich hab ihn vom urlaub)+ er ist jetzt ungefähr 3monat

bilder hier

...zur Frage

Hund zulegen ohne die Erlaubnis der Eltern (volljährig)?

Wir selber haben eine Katze und einen Hund Zuhause, also haben meine Eltern generell nichts gegen Tiere. Ich wünsche mir schon sehr lange einen eigenen Hund. Da ich auch in nächster Zeit wahrscheinlich Ausziehen werde (ist min. noch ein halbes Jahr hin), wäre jetzt der perfekte Zeitpunkt, da ich noch viel mehr Zeit für die Erziehung eines Welpens habe (natürlich werde ich später auch noch genug Zeit haben, aber ich möchte nicht, dass ein Welpe gleich am Anfang schon ein paar Stunden alleine sein muss). Da ich ja volljährig bin, werde ich den Hund natürlich alleine bezahlen, sowie ich auch zum Tierarzt und und und mit ihm fahren werde. Meine Eltern spielen also keine Rolle hierbei, jedoch sind sie immer noch dagegen (ohne Begründung), also kommt hier meine Frage: könnte ich mir einen Hund holen, auch wenn meine Eltern dagegen sind?

...zur Frage

Eltern für einen Hund überreden , aber wie?

Würde gerne einen paar Monate alten Pitbull kaufen , wie kann ich meine Eltern überreden

...zur Frage

Meine Eltern erlauben mir keinen hund?Argumente dafür?

Hallo :) ich möchte unbedingt einen Mops haben doch meine Eltern erlauben mir keinen :( gibt es irgendwelche Argumente die ich hervorbringen kann? Ich würde jedes mal mit den Hund raus gehen und mich auch ganz alleine drum kümmern :( das ist mein größter Wunsch :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?