Ich möchte einen eBay-Verkäufer wegen Betruges anzeigen und möchte eine E-Mail an die Polizei senden. Was passiert dann, nachdem ich die Mail abgesendet habe?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nein, das wäre eine zvilrechtliche Forderung und keine strafrechtliche Geschichte. Aber alle sinnvollen Termine hast Du verstreichen lassen.

Es handelt sich wohl um das Handy, dass von Dir zu EUR 1,00 plus Portokosten ersteigert und von Dir dann negativ bewertet wurde mit: "Ich habe einen günstigeren Verkäufer gefunden. Bitte um Abbruch."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haikoko
26.06.2016, 22:56

Oder bekommst du jetzt Druch von dem Käufer des am 06. Juni verkauften Gerätes mit Deiner Anpreisung, wo Käufer einen neuen Akku herbekommt?

5

Von einer Anzeige wegen Betrug würde ich an dieser Stelle absehen. Da hast Du zumindest im Moment nichts von. Du möchtest ein Handy das funktioniert. Das bekommst Du sicherlich nicht, wenn Du den Verkäufer anzeigst.

Versuche es zunächst durch Kontakt mit dem Verkäufer. Wenn das nicht klappt, dann schalte eBay ein. Sollte das immer noch nichts bringen kannst Du zunächst zivilrechtlich gegen den Verkäufer vorgehen. Die Anzeige wegen Betrugs würde ich zunächst in der Hinterhand (zur Not als Druckmittel) behalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BVB565
26.06.2016, 22:02

Ich kann mir keinen Rechtsanwalt leisten und wir haben keine Rechtsschutzversicherung. Und wegen 8,00€ ein gerichtliches Mahnverfahren zu eröffnen, das bringt auch nix. Das kostet allein schon 35€ Gebühr.

0

Ich habe mir nicht, wie andere User hier, die Mühe gemacht nachzusehen, ob du die Frage schonmal gestellt hast. Deswegen antworte ich nur auf den Sachverhalt, den du in dieser Frage genannt hast.

Da du es nichtmal für nötig hälst zu schreiben, in welchem Zustand sich das Handy laut Artikelbeschreibung befinden sollte,gibt es nur eine Antwort:
Es ist nicht strafbar, ein Handy zu verkaufen, dessen Akku sich nicht laden lässt.

Anzeige zu erstatten, was sowieso nur den strafrechtlichen Aspekt berücksichtigen würde, wäre also unsinnig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BVB565
26.06.2016, 22:54

Das Gerät wurde als gebraucht verkauft und war defekt.

0

Na ja, ich würde mal vermuten, sie drücken die "Löschen" Taste. Eine Anzeige muss man schon persönlich aufgeben. 

Wie es scheint, hast du den Artikel ja auch erhalten, daher kann es sich ja eh nicht um einen Betrug zu handeln. Dass ein Akku kaputt geht, ist normal und stellt keinen Betrug dar. Ob der Verkäufer davon wusste, dass er kaputt war, das wirst du kaum beweisen können. 

Daher würde dir auch eine persönliche Anzeige nicht weiter helfen. 

Als erstes musst du ja mal den Verkäufer anschreiben und ggf. auch die Beschreibung lesen, was da genau drin steht. Dann kann man auch über einen Preisnachlass diskutieren und du kannst dir einen neuen Akku kaufen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Anzeige bringt Deie Geld nicht wieder , das musst Du zivilrechtlich einklagen.

Erst mal einen Fall öffnen, Ebay einschalten,

Derlink zum Angebot , oder der Ebay Name des Verkäufers  wären hilfreich zur bessern Beurteilung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BVB565
26.06.2016, 22:15

Ich habe eine Artikelnummer, die ich hier nicht rausgeben darf und nicht rausgeben werde.

0

Was hat denn der Veräufer dazu gesagt? Das ist doch der erste Ansprechpartner. Und wenn der Akku nicht aufzuladen geht, dann ist das noch lange kein Betrug. Hüte Dich vor solchen Äußerungen, die können ganz schnell nach hinten losgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BVB565
26.06.2016, 22:21

Die Ladebuchse vom Gerät ist kaputt und ich habe den Verkäufer mehrmals angeschrieben und der reagiert einfach nicht. Selbst eBay hat mir dazu geraten, bei der Polizei Anzeige zu erstatten wegen Betruges.

0

Eröffne doch erst einmal einen Fall bei eBay. Vielleicht löst sich das Problem dann schon?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BVB565
26.06.2016, 21:54

Ich kann nur dann einen Fall eröffnen, wenn ich mit PayPal gezahlt habe. Das habe ich hier aber nicht. Ich habe mit eBay telefoniert und die meinten, dass ich zur Polizei gehen sollte.

0

Du hast die Frage schonmal im März gestellt, da war das Handy laut einem Beitrag schon 2 Monate bei dir. Nun stellst du erneut die Frage.

Denkst du nicht es ist ohnehin etwas spät zum handeln? Zumal das Teil laut kurzer Googelsuche für etwa 100€ zu haben ist. Wenn du es gebraucht ersteigert hast wird der Wert ja wohl weitaus geringer sein.

Nachtrag, in einem anderen Beitrag steht etwas davon das du entmündigt wurdest. In diesem Falle ist wohl dein Account bei Ebay ebenfalls als kritisch anzusehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BVB565
26.06.2016, 22:16

Die Entmündigung ist aufgehoben worden und das waren 8€, die ich bezahlt habe und auch das ist Geld.

0

Hast du den Verkäufer denn überhaupt schon kontaktiert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BVB565
26.06.2016, 21:55

Ja. Hat mir nur einmal geantwortet, danach nicht mehr. Auch dann nicht, als eBay den Verkäufer angeschrieben hat. Es war eine Überweisung von meinem Bankkonto auf das des Verkäufers.

0

man sollte generell keine Handys im ebay Kaufen was will man für 8 € erwarten......................


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?