Ich möchte eine Rechnung stellen, die Zahlungsziele strecken sich über zwei Jahre. Der Kunde hat Rücktrittsrecht, ohne Rückerstattung. Wie kann ich das buchen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Rechnung kann ja nur ein Zahlungsziel haben, es sei denn es handelt sich um eine Ratenzahlung.

Falls Zahlungsziel Januar 2018 sein soll, wird die Rechnung auf dieses Datum valutiert.

Bei Ratenzahlung steht in de Zahlungsbedingungen drin, dass die erste rate fällig ist am xx xx, die zweite, usw. sowie der Restbetrag am xxxx.

Klar, dass diese Art der Rechnung ein "variables" Fälligkeitsdatum haben muss, welches nach Eingang der jeweiligen Rate wieder nach hinten geschoben werden muss, damit die Zahlungseingänge überwacht werden können.

Wie Du allerdings ein Rücktrittsrecht in diese besondere Form der Rechnungsstellung einflechten willst, ist mir schleierhaft.

Aber darüber nachzudenken ist vielleicht auch unsinnig, denn

Der Kunde hat außerdem ein Rücktrittsrecht zum 31.12.2015

liegt ja schon in der Vergangenheit.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PoisonArrow
12.01.2016, 13:35

Den Umsatz kannst Du in das laufende Jahr der Rechnungsstellung buchen.

0

Das würde ich wie ein Kreditvertrag machen, das es feste Zahlungsfristen gibt mit der höhe der Zahlung. Wichtig ist natürlich das du auch reinschreibst was der Kunde bekommt. Rücktritt bis zum 31.12.2015 möglich ohne Rückerstattung der bis dato gezahlten Summen. 

Oder was auch geht du kannst findest Zahlungen im Jahr vereinbaren heißt das der Kunde mindestens pro Kalenderjahr Summe XXX zuzahlen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn jetzt deine konkrete Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kbormann
12.01.2016, 13:23

1. kann der volle Umsatz in 2015 gebucht werden?

2. kann ich das - trotz Rücktrittsrecht - tun?

0

Was möchtest Du wissen?