Ich möchte eine Mietminderung machen, wie gehe ich da vor?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hier wurden leider einige falsch Antworten gegeben.

Ab dem Zeitpunkt der Kenntnissetzung bzw. am dem Zeitpunkt wo der Vermieter Kenntnis vom Mangel hat, darf man die Miete angemessen mindern.

Infos z.B. hier:

http://www.mietminderung.org/ab-wann-darf-man-die-miete-mindern/

https://www.arag.de/auf-ins-leben/mietrecht/mietminderung-ihr-gutes-recht-als-mieter/

Also darf ich jetzt meine Miete mindern auch wenn keiner ran geht.

0
@Dienergottes111

Es steht alles in meiner Antwort und den Links.

Wenn der Vermieter nicht da st oder nichts macht, sein Pech, ab Kenntnissetzung darf man Miete mindern und das macht ma n einfach per Einwurfeinschreiben und nicht über Telefon, whatsapp usw.

0
@Dienergottes111

Miete mindern ist einfach, aber man muss darauf achten dass die Mietminderung angemessen ist und dazu gibt es diverse Urteile oder am Besten; Anwälte für Mietrecht.

Meine Frau und ich sind selber Vermieter und ich befasse mich seit fast 6 Jahren intensiv mit Mietrecht.

1

Zunächst einmal erkundigt man sich oder sucht im Internet, wieviel Mietminderung möglich ist.

Dann teilt man dem Vermieter mit, um wieviel die Miete ab sofort bis zur Behebung des Problems gemindert ist.

Die nächste Mietzahlung fällt dann entsprechend geringer aus.

Also dann ruf ich nicht beim Hauswart an sondern direkt bei der Saga.

0
@Dienergottes111

Der Hauswart ist schon zuständig, den kann man vorab telefonisch informieren, aber an die Saga schriftlich den Mangel melden und dabei erwähnen das man den Hauswart informiert hat.

0

So einfach kannst Du die Miete nicht mindern. Du mußt den Vermieter anschreiben und auf die Mängel hinweisen, und fordern innerhalb einer bestimmten Frist diese zu beseitigen, mit Hinweis nach Ablauf dieser Frist, Du die Miete kürzen würdest mit Hilfe des Mietervereins, den Du dann konsultierst. Einfach die Miete kürzen, weil der Hausverwalter nicht zu erreichen ist, geht nicht.

mit Hinweis nach Ablauf dieser Frist, Du die Miete kürzen würdest 

Falsch, siehe Links meiner Antwort; schon ab dem Zeitpunkt wo der Vermieter Kenntnis über einen Mangel hat, darf die Miete angemessen gemindert werden.

0
@johnnymcmuff

Hallo Johnny, vielen Dank für Deinen Hinweis, in der Vergangenheit hatte ich anders darüber gelesen, aber der Link von Dir oben, erklärt es ja sehr gut. :-)

0

Auch in Smart->Phone-Zeiten gilt noch, wre schreibt, der bleibt. Alle Reklamationen und Schäden grundsätzlich schriftlich machen, mit Fristsetzung und per Post versenden. Auch wenn Handwerker da waren, wieder schreiben, evtl. Fotos machen und erneute Schadensbeseitigung verlangen. Nach angemessener Frist kann dann eine Mietminderung angekündigt werden, wie joch die sein kann, eichtet sich nach dem Schaden bzw. der Beeinträchtigung der Mietsache.

Nach angemessener Frist kann dann eine Mietminderung angekündigt werden,

Falsch, siehe Links meiner Antwort; schon ab dem Zeitpunkt wo der Vermieter Kenntnis über einen Mangel hat, darf die Miete angemessen gemindert werden.

0

Du musst den Vermieter schriftlich (per Einschreiben) auf die Mängel Hinweisen, und im Schreiben eine angemessene Frist zur Behebung setzen, z.B. 14 Tage.

Wenn die Frist abgelaufen ist, danach kann man die Miete mindern. Am besten aber mit einem Anwalt sprechen, wie viel Minderung angemessen ist, weil wenn Du etwas falsch machst, hat der Vermieter im schlimmsten Fall das Recht, Dir die Wohnung zu kündigen.

Da muss man also genau aufpassen, alles richtig zu machen, bevor man die Miete mindert.

Wenn die Frist abgelaufen ist, danach kann man die Miete mindern. 

Falsch, siehe Links meiner Antwort; schon ab dem Zeitpunkt wo der Vermieter Kenntnis über einen Mangel hat, darf die Miete angemessen gemindert werden.

0
@johnnymcmuff

OK, Schriftlich per Einschreiben würde ich dennoch zusäzlich empfehlen, damit man später ggf. nachweisen kann, dass der Vermieter davon wusste. Wenn man nur Anruft, hat man ja keinen Nachweis, falls der Vermieter behauptet, von dem Schaden nichts gewusst zu haben.

0
@johnnymcmuff

Wo steht, daß der Vermieter bereits Kenntnis hatte? Es waren zwar Handwerker da, aber wer hat sie bestellt?

1

dann schreiben, Einschreiben mit Rückschein. In dem Schreiben schilderst du die Probleme, setzt eine Frist zur Nachbesserung, und machst deutlich, das , wenn die Frist abgelaufen und nichts passiert ist, du eine Mietminderung vornehmen wirst. Mach dich im Internet schlau, wie hoch die bei welchem Problem sein darf.

Wichtige Schreiben sollte man nie mit Einschreiben mit Rückschein versenden. Wenn der Empfänger die Annahme verweigert oder das Schreiben nicht bei der Post abholt, gilt es als nicht zugestellt. Damit wären die Fristen hinfällig.

Daher lieber immer das Einwurf-Einschreiben benutzen. Da unterschreibt der Postbote, dass er das Schreiben in den Briefkasten geworfen hat. Damit ist es im Machtbereich des Empfängers und gilt als zugestellt.

Ansonsten stimme ich der Antwort aber zu.

1

und machst deutlich, das , wenn die Frist abgelaufen und nichts passiert ist, du eine Mietminderung vornehmen wirst.

Falsch, siehe Links meiner Antwort; schon ab dem Zeitpunkt wo der Vermieter Kenntnis über einen Mangel hat, darf die Miete angemessen gemindert werden.

0

welche handwerker können den probleme nicht lösen und machen dabei noch schaden???

du kannst erstma den mieter anrufen und sagen was für trottel er da schickt.

Und was ist es den wo du meinst mietverminderung verlangen zu können?

wenn es heizung oder was mit wasser zu tun hat ist das doch auch mit mietverminderung trotzdem sc hei- ße wenn nix geht?

Was möchtest Du wissen?