Ich möchte eine Kampfsportart für die Selbstverteidigung erlernen, welche davon ist am besten?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

Judo 25%
Boxen 25%
Karate 25%
Jeet Kune Do 25%
Taekwondo 0%
Aikido 0%

13 Antworten

Erstmal, Kampfsport ist nicht unbedingt Selbstverteidigung. Kampfsport ist in erster Linie auf den Wettkampf ausgelegt. Es gibt durchaus Kampfsportarten, die einem in einer waffenlosen Auseinandersetzung weit bringen. Manchmal sogar besser, als manche Selbstverteidigungssysteme (ja, auch da gibt es manchmal nicht besonders nützliche Sachen).

Aber eine "beste" Art gibt es trotzdem nicht. Ich finde MMA und Muay Thai richtig gut was das angeht, solange man nicht auf bewaffnete Personen trifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Jeet Kune Do

Warum willst du einen Kampfsport FÜR Selbstverteidigung erlernen? Dann lern doch direkt Selbstverteidigung? wo bleibt da der sinn? Es gibt so viele moderne Selbstverteidigungssysteme wie Krav Maga, Systema, Kapap... auch das oben genannte Jeet Kune Do ist ein SV Konzept und kein Kampfsport weßhalb ich dir auch empfehlen würde dieses Konzept auszuüben wenn du dich selbstverteidigen möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine "bessere" Kampfsportart. Es kommt immer auf den jeweiligen Menschen an, auf seine Erfahrung und sein Können.

Mein Rat lautet: Schaue, was es bei dir am Ort alles gibt, mach bei allen Kampfsportclubs beim Probetraining mit und melde dich dann dort an, wo es dir am besten gefällt. Egal, was die machen. Egal, ob Judo, Karate, Krav Maga, JiuJItsu, KungFu oder was auch immer, egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jede kampfsportart, die dir spass macht, wird dir weiter helfen. allerdings empfehle ich dir sportarten, bei denen es auch wettkämpfe gibt, weil du dadurch am leichtesten das verständnis fürs kämpfen entwickelst.

kämpfen findet im kopf statt, deine kampfsporttechniken sind lediglich die waffen, mit denen du dann kämpfst. reine verteidigungssportarten, z.b. aikido, bei denen du dein kampfgespür nicht im wettkampf gegen andere testen/erlernen kannst, sind, nach meiner auffassung, bedeutend schwerer zu erlernen, bzw. benötigen mehr zeit, um erfolge zu sehen. ausserdem geht die motivation leicht verloren, weil man seine erlernten fertigkeiten nicht im wettkampf testen kann.

bruce lee wird sicherlich eine effektive art der selbstverteidigung entwickelt haben, allerdings habe ich keine ahnung, in wie weit man diese techniken im wettkampf mit anderen testen kann.

ausserdem haben heutzutage viele jugendliche probleme mit körperlichkeit, eben auch beim kampfsport. diese jugendlichen finden zu judo keinen zugang, weil die körperkontakte zu intensiv sind.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

keine von denen, wenn du selbstvereidigung lernen willst dann mache selbstverteidigung und kein martial arts. Krav maga oder grassiva waere da die richtige wahl. Wirkliche selbstverteidigung ist keine kunst, es faengt mit aufmerksamkeit and und endet mit verhindern das eskaliert. Wenn es zur auseinandersetzung kommt dann nutzen dir deine artistischen einlagen und einstudierte bewegungsablaeufe garnichts, du hast garkeine zeit zum ueberlegen es sind nur reaktionen die das ganze ausmachen. Es sind keine fine motorskills, sondern gross motorskills erforderlich. Wenn dein gegner am boden liegt, dann liegt er da weil du unbewusst etwas gemacht hast aber sicher nicht bewusst. Realitaet hat selten etwas damit zu tun was du in einer martial arts schule gelernt hast. Sicher steigt das selbstbewusstsein und auch die fitness, jedoch ist es kopfsache ob du auch irgendetwas davon auch unbewusst anwenden kannst. Nicht von alledem hier genannten ist realistisch genug um multiple attackers und bewaffnete angreifer abzuwehren. Ein geuebter strassen kaempfer kommt selten allein und falls doch dann selten unbewaffnet. Die strasse hat keine regeln, alles kann eine waffe sein, jeder stein, jedes brett oder glas. Es geht eventuell um leben und tod und es ist ein durchgedrehter messerschwingender typ auf drogen, willst du diesem wirklich nah genug kommen um ihn mit judo auf den boden werfen oder ein armlock versuchen? Boxen ist toll und hat eine super beinarbeit, sicher gut zur selbstverteidigung, solange eine messer ins spiel kommen. Aehnliches zaehlt fuer den rest, also von deiner auswahl ist boxen am ehesten geeignet, aber zur reinen selbstverteidigung ist nichts davon realistisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von krd512
09.07.2017, 23:38

so ziemlich die Wahrheit.

0

Das kommt drauf an was du erreichen möchtest... Es gibt aggressive und defensive Kampfsportarten. Außerdem kannst du Boxen nicht mit sowas wie Aikido gleichsetzen, da es im Boxen auch wieder Unterarten gibt und zwischen Boxen und Kampfsportarten wie Aikido liegen Welten, da es im Boxen darum geht einen Gegner mit Attacken zum k.o. zu bringen, während du in Judo zB Würfe und Bodenkämpfe lernst, welche du bei Boxen nicht anwenden dürftest.

Ich kann dir aber Boxen und Jiu Jitsu sehr ans Herz legen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eine Kampfsportart erlernen möchtest, empfehle ich dir mit JUDO zu beginnen. Diese Diziplin ist die Grundlage für alle weiteren Arten auf diesem Gebiet. Das haben selbst Wrestler erkannt. Diesseits wird Judo seit 42 Jahren praktiziert in Verbindung mit Jiu-Jitsu und Aikido. Daher weiß ich, wovon ich spreche. Viel Glück  Rolf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Karate

Wurde eigentlich alles schon gesagt.

Hör auf OnkelSchorsch.

Aber schau zuerst mal bei Karate rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Judo

Judo ist die beste Sportart dafür

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 16ohle17
09.07.2017, 13:33

Ne das würde ich nicht so sagen😂😂 Beim Judo brauchst du ne bestimmte Range um die Würfe, Hebel, Würgegriffe erstmal ausführen zu können:( wenn der Gegner die Reichweitenvorteile z.b. Schlagtechniken, Kicks nutzt, kannst du da nicht viel machen

1

Ich empfehle Dir Karate Stiloffen. Auch Dir die mit echtem SV Programm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kung fu oder Krav Maga kann ich empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Boxen

Boxen/Thaiboxen. Schnell zu lernen und sehr effektiv

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Achtung, Kampfsport ungleich Selbstverteidigung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?