Ich möchte ein Pferd ... [BITTE HELFEN!]

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 16 Abstimmungen

Warte noch (schlechte antwort -.-) 56%
Spinnst du?! 12%
Mach das nicht gibt nur Ärger! 12%
Ich hatte das gleiche & habe gewonnen 12%
Ich hatte das gleiche & habe verloren 6%
Schaffst du! 0%
Du musst dran glauben!! 0%

21 Antworten

Warte noch (schlechte antwort -.-)

Du würdest also, nur damit du dir den Traum eines Pferdes verwirklichen kannst, dein Pferd im Schulbetrieb mitlaufen lassen ?

Und es würde dir nichts ausmachen, dass a) vielleicht mancher Reitschüler auf deinem Pony besser zurecht kommt als du ? und b) dein Pony an 2 oder 3 Tagen von Anfängern geritten wird ? c) du evtl. mal nicht reiten kannst, weil dein Pony sich während des Schulbetriebs verletzt hat und einige Tage Pause machen müsste ? Könntest du auch die Tierarztkosten für einen solchen Fall tragen und auch, dass vielleicht deine Unterhaltskosten steigen, weil du keine Vergünstigungen mehr bekommst, weil es für den Schulbetrieb ausfällt ?

Normalerweise - gerade wenn es ein Privatpferd ist, was im Schulbetrieb mitlaufen muss - sollte man es dann an den anderen Tagen wieder "Korrektur" und "korrekt" reiten. Kannst du das ?

Und darüber hinaus: bei einem Pferd für max. 1500 Euro könntest du unter Umständen auch ganz schön auf die Nase fallen. Nur weil ein Pferd teurer ist, muss es ja nicht ein "fettes und teures" Turnierpferd sein, sondern ist vielleicht besser ausgebildet oder wurde vom Menschen noch nicht allzu sehr verdorben..... Natürlich könnte man auch Glück haben, dass man für 1500 Euro ein Pferd bekommt, auf das diese Eigenschaften auch zutreffen, dazu muss man aber wirklich auch eine ordentliche Portion Pferdeverstand mitbringen.

Du darfst außerdem nicht vergessen, dass du kein Pferd alleine halten kannst. Deine Eltern hängen nicht nur finanziell, sondern auch zeitlich mit drin. Und das müssen sie wollen ! Und wenn es Ihnen zu teuer ist, dann ist es einfach so. Deine Eltern können am besten Entscheiden, wieviel Geld ihnen für ein Hobby ihrer Tochter zur Verfügung steht. Bei den 300 Euro, die du angibst, bleibt es ja normalerweise nicht ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überlege dir das gut. In dem Alter hab ich mir auch ein eigenes Pferd gewünscht. Jetzt bin ich 16 und kann sagen ich bin teilweise froh das mir meine Eltern kein eigenes Pferd gekauft haben. Ich habe jetzt eine super RB die eigentlich fast mein eigenes Pferd ist und ich bin super zufrieden damit.Denk auch daran in der schule bleibt es ja nicht bei dem Kinderkram den ihr jetzt macht. Außerdem kann es auch sein das dein Pferd plötzlich etwas hat und deine eltern tausende für die Klinickaufenthalte zahlen und am Ende gesagt wird das du ein Weidenpferd hast. Ein Pferd ist sehr teuer und wenn dein Vater das nicht bezahlen möchte ist das auch verständlich denn er selber steckt vielleicht sein letztes Geld in dein Hobby und hat selber nichts davon. Mach erstmal deine Schule fertig und such dir einen Job damit du all die Kosten deinen Eltern ersparen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich hatte das gleiche & habe verloren

Hi ich bin 13 und habe leider das gleiche problem ich will auch unbedingt eins wir hätten auch Geld&Platz und ich habe jahrelange ehrfahrung ich habe auch eine rb mit der ich alleine ausreite, füttere, ausmiste usw. aber ich krieg trotzdem keins weil mein Vater immer sagt wenn ich in der Pupertät bin interessieren mich nur noch die zweibeinigen Hengste aber das stimmt nicht weil Pferde sind mein ein und alles! Rede einfach mit deinen Eltern und verspreche ihnen irgendwas und hoffe auf dein Glück ;) Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weisst du PferdemeinLeben - 300 Euro, und das jeden Monat, das ist ganz schön viel. Das können sich nur sehr wenige Menschen leisten. Das ist richtig viel Geld. Und da hast du die Kosten für den Tierarzt bestimmt nicht mit eingerechnet. Und weisst du, dass du das Tier auch der Tierseuchenkasse melden musst? Das kostet wieder extra. Die 300 Euro, die hast du sehr knapp kalkuliert. So eben, dass es sich günstig anhört. Aber es ist nicht günstig. Und einfach nur so als Hobby, dafür ist es echt ganz schön viel. Kannst du nichts dazuverdienen? sonst wird es für deine Eltern ja echt ein bischen teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CrazyDaisy
10.07.2013, 23:42

Pferde sind in Brandenburg beitragsfrei. Ihr tut wirklich so, als sei Pferdehaltung nur etwas für reiche Leute. Hierzulande haben auch Opis mit kleiner Rente Pferde.

0
Kommentar von Applejax
11.07.2013, 17:35

Und nur mal so nebenbei, ein pferd zu haben ist kein Hobby sondern Liebe und Pferde sind auch keine Sportgeräte sondern Lebewesen

0
Kommentar von Applejax
11.07.2013, 17:35

Und nur mal so nebenbei, ein pferd zu haben ist kein Hobby sondern Liebe und Pferde sind auch keine Sportgeräte sondern Lebewesen

0
Warte noch (schlechte antwort -.-)

Hey, wenn du deinen Eltern etwas aufzwingst dann kann das nie gut gehen. Am Ende leidet dann das Tier und das ist echt nicht fair. Ich weiß, dass hörst du jetzt nicht gern, aber arte bis du noch älter bist. Pferde können einiges mehr als nur 300 Euro kosten, dann noch benötigt ihr mehrere 1000 Euro an Ersparnis für Tierarztkosten und Entwurmungen und Impfungen kosten ebanfalls noch was.Gedulde dich ins angemessene Alter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PferdeMeinLeben
10.07.2013, 18:09

ja könnte mal mehr werde... aber ich meine mit padock futter unso also knapp 300 ... verstehe ja auch meine eltern :D wenn würde ich es auch erst nächtes jahr holen aber meine es gibt auch kinder die sind 6 habenn 2 jahre reiterfahrung und griegen ein pferd in denn Ar*** geschoben (ich schreib das jetzt mal genauso nett wie die eine)

0
Ich hatte das gleiche & habe gewonnen

Ich selber habe heute mit 11 in einem Monat 12 mein Pferd bekommen. Eine 20-25 Jahre alte Isidame, die noch Jahrelang reitbar ist. Ich musste mir das Pferd mit meinem eigenen Geld kaufen+ Zubehör, aber traurig bin ich über den Geldverlust nicht. Meine Eltern zahlen die Hufschmiedgebühren und Tierarztgebühren.

Vielleicht kannst du es doch auch so handeln. Habt ihr einen Stall und Weide zum unterstellen?

Mein Pferd Sonira - (Tiere, kaufen, Pferde)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Warte noch (schlechte antwort -.-)

Bitte mach das nicht ! Ich weiß du willst das nicht hören. Aber als ich in deinem alter war(Ich bin jetzt 15) wollte ich auch immer schon ein Pferd ich habe mich darüber bis ins kleinste Detail Informiert und immer habe ich gesagt ja das geht schon, das passt schon ,das bekomme ich schon hin. Dann habe ich durch zufall ein eigene RB bekommen und die hatt mich fast an meine Grenzen gebracht. Das war zum Teil lebensgefährlich. Aber da habe ich einfach gemerkt das ich noch überhaubt keine Ahnng hatte obwohl ich damals schon 5 Jahre Erfahrung hatte. Schon allein an dem Satz "Ich bin erst einmal runter gefallen" merkt man das du noch nicht soweit bist. Um richtig reiten zu können must du denk ich mal min. 10 mal rnter fliegen. Das mit dem Reiten lernen hört niemals auf ich denke das selbst der beste Reiter noch was dazu Lernen kann. Versuch es erst mal mit einer RB(ich weis du willst keine) aber versuch deinen Eltern doch erstmal zu beweisen das d dich m ein Pferd kümmern kannst und es ernst meinst.nd nebenbei kannst du mal erste erfahrungen sammeln. Denn meistens wenn man es erstmal hat ist es nicht mehr ganz so interesant. Ich habe immer noch eine RB( jetzt zwar eine andere) aber ich bin sehr froh darüber und ich kann immer wieder auf die Erfahrungen die ich mit meiner ersten RB gemacht hab zurück greifen. Aßerdem wird mamn vernünftiger weil man eben Erfahrngen gemacht hat die einen fast das Leben gekostet haben =D Bitte denk nochmal darüber nach und pobier es erst mal mit einer RB auch wenns vlt nur zwei Jahre sind es wird dir helfen. Und dann kannst du mochmal mit deinen Eltern über ein Pferd nterhalten ok. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mach das nicht gibt nur Ärger!

Noch kein eigenes Pferd - lieber ne RB! Da hat man nicht so viele Kosten und muss auch keine Verletzungen oder so bezahlen. In einigen Fällen kann man auch hin wann man will. Und selbst wenn nicht, kann es trotzdem wie ein eigenes Pferd sein :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Warte noch (schlechte antwort -.-)

300 Euro im Monat? :D Und was, wenn das Pferd mal krank ist? Ausrüstung etc fallen auch nicht vom Himmel und das kannst du bei den Anschaffungskosten gleich mal noch mit nem 1000 er oben drauf hauen.

Ein Pferd kaufen um es dann, um Geld zu sparen, in den Schulbetrieb zu stecken???! Ja klar, das machen viele Leute, aber diesen Leuten, sollte man ihr Pferd weg nehmen. Es gibt genug arme Pferde, die ihr Leben lang in einer Bahn laufen müssen, das sollte man seinem eigenem Liebling nicht antun

Ich hab auch mit 15 mein erstes Pferd bekommen, jedoch habe ich dafür jede Woche 5 Tage gearbeitet, meine Schule hat darunter gelitten und dann hatten wir einen Unfall und bis ich 20 war, hatte ich damit zu tun, Schulden abzustottern.

Würde ich es nochmal tun? NEIN! Ich liebe meine Stute und würde sie für kein Geld der Welt verkaufen wollen, doch hätte ich damals gewusst, was alles auf mich zu kommt, allein finanziell, geschweige denn in meinem sozialen Leben, ich würde es nicht noch einmal tun.

Such dir eine Reitbeteiligung, lerne dabei noch mehr. Wenn du mit 18 immer noch den Traum von einem eigenen Pferd hast, kannst du ihn dir selbst mit deinem eigenen hart verdienten Geld erfüllen.

Viel Glück dabei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich hatte das gleiche & habe verloren

Wenn ich euch alle (alle die eine Antwort geschrieben haben) treffen würde, würde ich euch allen am liebsten so eine reinhauen dass ihr danach nicht mehr wisst wo hinten und vorne ist!!! Ihr nehmt uns Kinder / Jugendliche überhaupt nicht ernst!!!Ihr habt keine Gefühle und wenn ihr Kinder habt dann tun mir die echt so was von Leid!!! Tschuldigung dass ich das jetzt sagen musste aber es kotzt mich einfach an wie viel gefühlslose eiskalte Schei ße eine Person schreiben kann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Freyka
12.07.2013, 08:32

Wie gesagt, ich bin selbst erst 17! Wie dreist und unerzogen muss man sein, damit man sowas schreibt wie du?? Dass du am Liebsten "uns eine reinhauen würdest", was meinst du, was los gewesen wäre, wenn ich früher sowas zu jemandem gesagt hätte und meine Eltern hätten das mitbekommen?? Die Sache ist die: ihr habt keine Ahnung, was noch auf euch zu kommt, das könnt ihr auch nicht (je nachdem, wie alt ihr seid). Aber es MUSS kein Pferd sein! Ich wette, ihr habt euch auch noch nie Alternativen überlegt, hm? Es geht dabei nicht darum, dass ihr euch dann statt eines Pferdes einen Hund kauft, sondern dass ihr seht, dass ein Pferd nicht alles ist!

Kleines Rechenbeispiel, anhand meiner Kosten:

Nehmen wir mal an: 325€ Stallmiete, alle 9 Wochen Hufschmied für 30€, jedes Jahr impfen für etwa 70€, 4x im Jahr Wurmkur für je 15€, 1x im Jahr Zahnarzt für 40€. Das sind nur die Dinge, die mit Sicherheit anfallen, Sattler, TA etc ist da nicht dabei! Das sind dann im Jahr insgesamt 4243€!! Wenn du jetzt einen Job hättest, bei dem du 8€ die Stunde verdienst (was schon echt viel ist!) und du könntest 2x die Woche arbeiten, damit die Schule nicht drunter leidet, dann müsstest du 530 Tage am Stück arbeiten. Du kannst aber nicht länger als einmal 4 Stunden unter der Woche und vlt mal 8 Stunden am Samstag, dann musst du 1060 Wochen (je einmal 4 Stunden, einmal 8 Stunden) arbeiten. Das sind 20 Jahre!! Und das heißt, du müsstest 20 Jahre arbeiten, nur, damit du dir ein Jahr dein Pferd leisten kannst! Deine Eltern verdienen natürlich mehr und können sich das leisten, aber jetzt weißt du mal, was das für ein riesen Aufwand ist, an so einen Haufen Geld zu kommen! Und dann kommt da jemand und sagt, er will das alles für sich alleine beanspruchen..

0
Ich hatte das gleiche & habe gewonnen

Ich habe meine Stute bekommen als ich 14 war, sie war damals 2,5 Jahre jung und ich hab sie selbst ausgebildet. Davor habe ich auch oft mit meinen Eltern darüber gesprochen und wir sind dann zu der Einigung gekommen das ich das Pferd mit dem Geld das ich zur Jugendweihe bekomme selbst bezahle. Vielleicht wäre das in 2 Jahren ja auch für dich eine Option. Jedoch musst du bedenken das ein Pferd alt werden kann und du musst gewährleisten das du 20 Jahre oder länger für das Tier sorgen musst und auch die Zeit dafür aufbringen musst. Informiere dich vorher ganz genau was für Kosten auf dich zu kommen. Vergleiche Versicherungen, frag beim Tierarzt was Impfungen und Wurmkuren kosten, Stallmiete, Schmied, Zubehör und stell dir daraus dann einen groben Kostenplan auf und überlege genau ob es Möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mandy1210
10.07.2013, 18:31

Du hast ein jungpferd mit 14 Jahren ganz alleine ausgebildet?!?!

2
Spinnst du?!

Du bist 12 ! Du kannst dich noch nicht alleine um ein Pferd kümmern und ich kann es deinen Eltern nicht verübeln dass sie dir kein Pferd kaufen. Außerdem ist ein Pferd so teuer ,aber ich weiß ja auch nicht wie viele Eltern verdienen .Warte ab und irgendwann wenn du Erwachsen bist kannst du dir deinen Traum erfüllen (oder auch nicht ) !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Warte noch (schlechte antwort -.-)

Du klingst sehr ungeduldig, das ist nicht gut im Umgang mit Pferden. Zudem lese ich die Frage nicht raus. Mit 300€ sind vl Einstellgebühr gedeckt doch was ist mit HS/TA? Wer zahlt die 3000€ in der Klinik wenn was ist. Zudem kann es sein wenn du so ein "günstiges" Pferd nimmst, dass es womöglich krank ist, schlecht ausgebildet oder sonstige Macken hat. Du bist erst 12. In der Pupertät hast du sowieso andere Interessen. Sollten Sie noch mit 18,19,20 bestehen, kannst du dir doch selbst eines kaufen, dann schätzt du es auch viel mehr.

Wieso keine RB?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Spinnst du?!

Ich hätte auch keinen Bock, einer 12 Jährigen ein Pferd zu kaufen, welches extrem hohe Kosten hat. Desweiteren wenn sich das Pferd verletzt, sind die Kosten noch viel höher bis zu Tausend Euro und mehr. Ein Pferd wird sehr alt & ich würde einer 12 Jährigen auch keins kaufen, da sich immer leicht sagen lässt dass man sich darum kümmert blablabla.

Desweiteren kann man das von Eltern auch gar nicht erwarten - du solltest abwarten bis du 14 Jahre alt bist und selber einen Nebenjob dazu nimmst und selber fürs Pferd (zum Teil) aufkommst. Das ist sonst eine Unverschämtheit. Also du solltest dir nicht alles in den A**** schieben lassen. Du hast keine Ahnung wieviel Geld das ist & wielange man dafür arbeiten muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PferdeMeinLeben
10.07.2013, 18:06

oha wie unhöflich ist das denn :D hahahahahahahaaha

0
Kommentar von Applejax
11.07.2013, 17:18

Booah ihr wisst doch gar nicht wie wichtig manchen pferde sind das könnt ihr auch gar nicht wissen wenn euch pferde nie am herzen gelegen sind. Meine Mutter will sich scheiden lassen und wegziehen, weil mein Vater sie anschreit und schlägt es gibt bei uns immer Terror zu Hause und ich fahr dann immer zu meiner RB und heule mich da aus schmuse mit meinem Pferd und geh ausreiten dann gehts mir immer besser ohne meiner RB wäre ich schon verzweifelt und niemand weiß wie viel ich für mein Pferd fühle und wenn man sagt man will ein eigenes dann sagen alle anderen spinnst du warte bist du älter bist des kostet so viel usw. aber in wahrheit ist ein pferd in der kindheit am wichtigsten weil man braucht immer jemanden dem man nahe steht der einen nie schimpft und der einen liebt aber das kapiert ja keiner und stattdessen kriegt man dann ein Buch einen Puppenwagen und soll für die Schule lernen oder was??? UNVERSCHÄMTHEIT

0

ich weiss ja nicht was deine eltern verdienen, aber ich könnt mir das nicht leisten. das ist ein super teures hobby und du bist erst 12 jahre alt. es ist auch eine riesen verantwortung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Warte noch (schlechte antwort -.-)

... bis du überhaupt mal eine Ahnung hast, wie viel das Leben an sich schon kostet.

Wenn dann noch genug Geld über bleibt, kannst du dir selber ein Pferd kaufen - mit 300 Euro im Monat kommst du nämlich sicher nicht aus.

Die Tatsache, dass du dein Pony in den Schulbetrieb stecken würdest, um Geld zu sparen, spricht auch nicht für genügend Reife, um Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen - und über die möglichen Folgen dieser Vorgehensweise hast du auch nicht wirklich nachgedacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PferdeMeinLeben
10.07.2013, 16:53

machen aber viele leute!! und so kann man wenigstens bissen geld sparren!! & trz. würde ich ja morgens oder abends zu dem gehen kann aber auch sein das ich denn in die eine box stelle wo nur ein anderes pferd steht.. : 2min. mim fahrrad weg, privatstall, nicht teuer, weide, padock, große box

0

Sorry aber keine antwort hat mir geholfen :D 1. Ja eigentlich nur 200-250 € (ohne halle) und von wegen fahren der hof ist 2min. mit meinem fahrrad entfernt würde dann vielleicht wirklich nicht schulbetrieb machen aber trz. nicht sseeehr teuer wie die meisten von euch übertrieben!! 2. ich weiß das , dass viel geld ist und ja ich verstehe das ja von meinen eltern bzw. WIR SIND NICHT ARM WIR KÖNNEN UNS DAS LEISTEN!! & 3. würde ich nächtes jahr (13) das pferd bekommen! ich dachte die seite wär dafür da um zu HELFEN anscheinend verstehen das nicht alle!!! und das mit opfer war echt überflüssig kann man leute melden??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aristella
10.07.2013, 16:44

Du hast echt keinen Plan, wie viel das wirklich kostet, Süße...

5
Kommentar von bigsur
10.07.2013, 18:05

ja, weil man für 300€ kein Pferd halten kann. Und ja, du kannst jeden melden.

1
Kommentar von Sesshomarux33
10.07.2013, 19:41

Wir "handeln" zum Wohle des Tieres.

0
Warte noch (schlechte antwort -.-)

Was ist, wenn Du die Schule anspruchsvoller wird, was wenn Du dich anfängst für Jungs zu interessieren, was wenn Du für Ausbildung oder für Studium weg ziehen mußt?

Was wenn das Pferd krank wird?

Ich hatte die letzen drei Monate gut 600Euro Tierarztkosten.

Kannst Du das bezahlen?

Was wenn dein Pferd im Unterricht mit geht und der Reitschüler verletzt dein Pferd, verreitet es?

Was ist wenn dein Pferd durch die Reitschüler Rückenprobleme bekommt?

Was wenn deine Rechnung (300Eur erscheint mir sehr wenig) falsch ist und das Pferd kostet so wie meins im Durschschnitt 450Euro?

Was wenn Ausrüstung wie Sattel und Co nicht mehr passen?

.

Mein Tipp, werde erwachsen, konzentriere dich auf deine Schule, lerne Möglichst viel und geh studieren, such dir einen guten Job.

Und wenn Du gefestigt in deinem Leben stehst, weißt wo Du die nächsten sagen wir mal 15Jahre leben wirst, beruflich sicher bist und ausreichend verdienst, dann kaufst Du dir dein eigenes Pferd.

Bis dahin, nehme guten professionellen Unterricht, lese alles was Du über Pferde in die Hände bekommst, lerne Horsemanship, Bodenarbeit und gutes Longieren.

Informiere dich über Art gerechte Haltung und Fütterung, über Anatomie und Biomechanik/Physiologie

Informiere dich über Ausrüstung, darüber wann der Sattel paßt oder nicht paßt wie man die größe eines Gebiss ausmist, was die unterschiedlichen Gebisse machen und wie Trensen bzw. Gebisslosezäumungen funktionieren.

All dies wirst Du wissen müssen, wenn Du dir dein eigenes Pferd kaufst.

Viel Spaß beim lernen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Warte noch (schlechte antwort -.-)

maximal 300 monatlich? da vertu dich mal nicht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaufe dir eine Pferd, wenn du

  1. Eigenes (!) Geld verdienst und weißt, wieviel es wert ist
  2. Du selbst die Verantwortung dafür übernehmen kannst
  3. Du weißt, wohin du im Leben gehen willst (es wird vielleicht mal noch mehr für dich geben als Pferde, auch wenn du es dir grad nicht vorstellen kannst...)

Und bis dahin hast du noch ein paar Jahre, mindestens bis du 18 bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CrazyDaisy
10.07.2013, 23:29

Das Problem ist allerdings: Wenn man eigenes Geld verdient, hat man gar keine Zeit mehr, sich um ein Pferd zu kümmern. Die Versorgung kriegt man ja noch hin, aber für die Reiterei bleibt praktisch keine Zeit mehr, vor allem im Winter. Und so verbringt man seine Zeit damit, den Paddock abzuäppeln und Heu und Wasser zum Paddock zu karren. Was auch ganz schön ist - aber manchmal doch ein bißchen wenig.

0

Was möchtest Du wissen?