Ich möchte ein letztes Gespräch mit meiner ex Freundin?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich glaube, dass dir dieses letzte Gespräch nicht weiterhelfen wird. Du hast es jetzt geschafft, vier Wochen Abstand zu bekommen, in denen dir bewusst wurde, dass ihre Entscheidung der Trennung für dich richtig ist.

Wenn du nun alles noch einmal mit ihr besprechen würdest, könntest du die letzten vier Wochen vergessen und würdest vermutlich wieder von vorne anfangen.

Also sei froh, dass du schon so viel geschafft hast und gucke weiterhin in die Zukunft und nicht in die Vergangenheit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


"Ich möchte einfach so viele Dinge von ihr noch erklärt bekommen warum sie so vieles falsch gemacht hat ."


Wie bitte? Du möchstest von ihr erklärt bekommen warum sie so vieles falsch gemacht hat? Wenn du mit dieser Absicht in das Gespräch gehst, wird es vermutlich keine Minute dauern. Und bei der Haltung wundert es mich nicht, dass sie Schluss gemacht hat.

Merke: in einer Partnerschaft macht nie nur einer etwas falsch. Da sind beide dran beteiligt. Wenn du mit ihr ehrlich das Gespräch führen wolltest, um zu erfahren, was *du* alles falsch gemacht hast, würde ich sagen: versuch es so.

Aber so kannst du es gleich bleiben lassen. Für  zukünftige Partnerschaften solltest du deine Denkweise aber bitte überprüfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ okaymk

Nach einer Trennung bringt dir noch mal ein Gespräch nichts, im Gegenteil.

Du wirst alles wieder aufwühlen und du schreibst, dass du sie vermisst aber dich besser fühlst ohne sie.

Das "letzte" Gespräch werdet ihr doch wohl vor der Trennung geführt haben und selbst wenn du ein letztes Gespräch hättest, dann willst du noch ein letztes Gespräch und noch eines.

Behalte deine Freundin in der Erinnerung, wo ihr schöne Zeiten gehabt habt.

Du kommst mit weiteren Gesprächen nicht darüber hinweg, du musst loslassen und dich auf andere Dinge konzentrieren. So ist das Leben, man liebt sich, man trennt sich und man kommt auch darüber hinweg.

Hinterher eine Trennung zu hinterfragen, bringt dich keinen Schritt weiter und ständig daran zu denken, bremst dich in weiteren Aktivitäten aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum verarbeiten ist so ein Gespräch Gold wert. Wenn du das Empfinden hast, dass du nochmal alles bequatschen willst, dann würde ich sie an deiner Stelle einfach mal fragen.
Du kannst es ihr ja genauso erklären, wie du es hier getan hast: du willst sie nicht zurück, aber einen sauberen Abschluss.

Brauche auch immer diese "abschließenden" Gespräche. Bei meinem ersten Freund hatte ich dieses Gespräch nicht (endgültig verarbeitet nach 2 Jahren...) und bei meinem zweiten habe ich ihn um ein Gespräch gebeten, aber er ist nem Treffen immer aus dem Weg gegangen. Also habe ich ihm alles geschrieben, was ich ihm sagen wollte und nach nem Monat hatte sich das Thema

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann Dich wirklich gut vetstedhen, aber ein letztes Gespräch jetzt würde Dich ziemlich zurück werfen. So ein letztes Gespräch ist immer gut, sollte aber zeitnah statt finden. Es erleichtert das Abschließen und Verarbeiten.

Jetzt bist Du auf einem guten Weg und verarbeitest. Monate später wirst Du dieses Gespräch gar nicht mehr wollen.

Ich selber war über 8 Jahre mit meinem Ex zusammen. Wir hatten dieses letzte, klärende Abschieds Gespräch nie gehabt und das hat mich lange gequält zumal er fremd gegangen ist. Jetzt will ich nichts mehr von ihm hören, alles ist gut!

Du schaffte das!☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Situation hatte ich ehrlich gesagt auch mal. Nach meinen Erfahrungen solltest du dich nicht noch einmal mit ihr treffen, den selben Fehler habe ich damals auch gemacht, obwohl ich mich als freier Mensch besser gefühlt habe. Nach dem Treffen ging es mir nicht gut, habe die Personen vermisst und wollte wieder auf die Person eingehen. Und dann wurde ich wieder verletzt und enttäuscht! Letztendlich kannst du nur für dich selbst bestimmen und wählst den richtigen Weg für dich selbst. An deiner Stelle würde ich kein Treffen vereinbaren wollen. Überlege es dir und triff deine Entscheidung! Viel Glück! 😇

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich kann dich verstehen. Man möchte antworten auf die Taten. So erging es mir auch. Ich hatte eine wundervolle beziehung. Hier und da mal gestritten was völlig normal ist. Dann irgendwann hat man sich nicht mehr alles erzählt, dann fing das lügen an und eben auch das etwas andere "kontakte" knüpfen. Ich verstehe das du nach Antworten suchst, du fragst dich wieso das alles passiert ist. Aber glaub mir.. man sollte keine fragen stellen, auf die man die Antwort nicht wissen will. Das ist auch gut so. Bei mir ist das alles nun fast 1 Jahr her, ich lass es darauf beruhen. Ein Gespräch wäre durchaus sinnvoll, da du dann antworten hättest. Aber ich weiß das du dich nicht damit zufrieden geben wirst. Da du dann erneut wieder mit ihr kontakt hast, wird das umso länger dauern, bis du komplett von ihr weg bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du gerne machen, aber noch nicht jetzt. Gib dir und ihr MEHR Zeit. Sonst kamn das Gespräch zu emotional werden. Warte mindestens ein halbes Jahr. Vergessen kannst du sowieso nichts, nur die neue Situation akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kenne das frag sie nach einem gespräch auf neutralem boden zb stadt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?