Ich möchte ein Kopftuch tragen, wie spreche ich mit meinen Eltern darüber?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Es ist gut dass du den Dialog suchst, aber ich kann die Skeptik deiner Eltern durchaus verstehen.

Das Kopftuch wurde zu einem internationalen Zeichen der Unterdrückung der Frau durch den Islam. Ein Zeichen des Rückschritts, der Anachronie und der sexuellen Ungleichbehandlung.

Wenn du mit dem Islam glücklich bist, ist das okay. Aber du musst deine Religion nicht an die große Glocke hängen und schon gar nicht durch solche Aktionen überall zeigen. In anbetracht der vergangenen Attentate kann es durchaus sein dass du dich damit selbst in Gefahr bringst.

Lebe deinen Glauben wie du willst, aber zu Hause, fernab der Öffentlichkeit.

Religion ist wie ein Penis. Es ist gut einen zu haben. Man kann auch stolz darauf sein einen zu haben. Aber man packt ihn nicht in der Öffentlichkeit aus, klatscht ihn anderen Leuten ins Gesicht und schon gar nicht stopft man ihn kleinen Kindern in den Rachen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß zwar nicht wie alt du bist, aber ich denke ab einem bestimmten Alter können dir deine Eltern nicht mehr vorschreiben, was du zu machen hast, wie du zu leben hast und was du zu tragen hast. Selbst wenn deine Mutter komplett dagegen ist, zieh dein Ding einfach durch. Zieh das Kopftuch an, geh damit raus und zeig ihr, dass du es wirklich möchtest. Sie wird es dir ja sicherlich nicht vom Kopf reißen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal masallah das du Kopftuch tragen willst Schwester !  😊 Ich würde sagen rede offen mit Ihnen darüber und erkläre ihnen die Gründe warum und weshalb du es tragen willst . Wenn sie damit klarkommen das du moslima bist werden sie sicher auch mit dem Kopftuch leben können , aber stelle dich nur zu Sicherheit darauf ein das sie erstmal abweisend reagieren werden .

Darf ich fragen wie alt du bist ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Esselamun Aleykum.

Sag zu ihnen, dass dein Glauben gestaerktist und dein Glauben leben willst. Und absofort die Gebote Allah's folgen möchtest. Gar keiner hat das Recht dir das was Gott dir befohlen hat zu verbieten. Sie werden sich drüber wundern, aber sie werden sich schon dran gewöhnen inschAllah...

Mit dem Kopftuch fühlt man sich so wohl. Nachhinein wirst du auch mit den Gebeten anfangen fallst du damit noch nicht angefangen hast. Also inschAllah wird es so sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland ist es schon seit vielen Jahrzehnten üblich, dass Mädchen und Frauen der arbeitenden Bevölkerung Kopftücher tragen. Das hat "modische" Gründe, wie auch den, die Haare vor Verschmutzung (z.B. durch Staub) und gegen "Windverwirbelungen" zu schützen. So lange du nicht mit einer Burka herumläufst, sollte doch wohl ein Kopftuch nicht schaden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 zu dem wird man wohl eher nicht vergewaltigt

.. also ich denke, dass  ein "Vergewaltiger" es nicht auf den Kopf abgesehen hat....

 ich würde ihr ganz gerne sagen dass wir nur über ein Kleidungsstück sprechen mehr nicht

DAS wäre gelogen, denn es ist ein Zeichen für Allah, und der Ausdruck.. dass "Du eine ehrbare Frau bist"... 

(evtl. ganz im Gegensatz zu Deiner Mutter, und anderer Frauen, die kein Kopftuch tragen...).. 

...sowie das Zeichen, dass Du Moslemin bist... und Verantwortung dafür übernimmst, Dich vor männlichen "Blicken" bestmöglichst zu verbergen....

.. wäre es "nur ein Kleidungsstück"... müsste man ( normalerweise) darüber NICHT sprechen....

_____________________________________________________________

Denkt ihr ich bekomme das hin ? Habt ihr Tipps?

Ja ! 

....ich denke Du bekommst DAS hin, indem Du ganz einfach die vollumfängliche Wahrheit sprichst...

.... und Deiner Mutter die Bedeutung des Kopftuches ( die es für Dich hat..) erklärst....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wow - wenn man Deine Fragen durchgeht bekommt man einen Flash.

Ok, wieso auch immer Du Dich dafür entscheidest Türkin sein zu wollen und Kopftuch zu tragen, wäre es erstmal besser, das Du Dich mal mit Deiner Mutter einmal hinsetzt und ihr erklärst was Dich so unfassbar durcheinander geraten lässt - weil Du überhaupt nicht weißt was Du möchtest.

Durch eine andere Nationalität oder einem Kopftuch wird Dein Leben nicht besser - wahrscheinlich noch eher schlimmer - also setze Dich mal bitte hin und überlege Dir was Dich so unglücklich macht. 

Alles Gute für Dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saliksemi
28.03.2016, 14:30

was hat das mit "türkin" zu tun?!

0

Warum der Mutter Vorurteile (Vergewaltigungen) einimpfen , anstatt klipp und klar zu Deinem Glauben und - wie Du  glaubst dem Beweis(Kopftuch) dazu zu stehen .?                                                                                               Bedecke Deine Haare  mit einem Kopftuch , und höre zu , wie sich Deine Mutter dazu äußert !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Meinung, ein Kopftuch würde dich vor sexuellen Übergriffen schützen, ist wohl ein Gerücht.

Schaut man sich die Nachrichten aus Kairo an, dann ist das Vorkommnis in der Kölner Sylvesternacht ein Peanuts.

Verhüllte Frauen/Mädchen sind leichter zu begrabschen meinen wohl die muslimischen Männer.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-07/aegypten-vergewaltigungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll der Unfug mit "weniger vergewaltigt"? Glaubst du, alle Männer sind Tiere und geraten außer Kontrolle, wenn sie deine Haare sehen?

Das klingt nach dem typischen Übereifer der Konvertitin. 

Sag einfach: "Mama, ich möchte Kopftuch tragen" - und gut ist. 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
27.03.2016, 20:43

Darf ich mich bei einer übereifrigen, anonymen Runterdäumlerin bedanken?

2
Kommentar von earnest
27.03.2016, 20:46

Hast du dir als frische Konvertitin inzwischen eigentlich das "Lügengespinst" abgeschminkt und deinen Freund vom 14.03. abserviert? 

5

Sag es ihnen einfach ich denke sehr können es schon verstehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

As salamu alaikum :)

Ich bin alhamdulillah selbst konvertiert und hatte das betreffend genau die gleichen Schwierigkeiten. Versuche einfach einen möglichst passenden Moment zu erwischen und sag ihr dann ruhig aber bestimmt, dass dies dein ausdrücklicher Wunsch ist. 

Im Grunde musst du gar nicht viel erklären; wenn sie dagegen ist, wirst du sie auch mit tausenden Argumenten nicht überzeugen können.

Sag ihr, dass Allah uns im Quran vorschreibt sich zu bedecken und du dir wünschen würdest, dass sie deinen Entschluss dies zu tun akzeptiert.

Letzten Endes entscheidest so oder so du, wie du dich kleidest; so vertraue einfach auf Allah;

,,Und auf Allah sollen die Gläubigen vertrauen." [14:11]

 BarakAllahu feeki.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
28.03.2016, 11:13

Guten Tag.

Und gern zum 1.001-mal: Im Koran steht KEINE Kopftuchpflicht.

Einen schönen Ostermontag noch. 

Gruß, earnest

2

Nenn dich nicht Griechin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aha, man wird also eher weniger vergewaltigt.. na aber hallo.. und dieses Geheimnis hat man so lange geheim gehalten? Das muss jede Zeitung erfahren damit Wochen später alle mit Kopftuch rumlaufen, Pfefferspray war gestern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darg ich fragen wie es dazu gekommen ist, dass du zum Islam konvertiert bist und dich entschieden hast Muslim zu werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pelin2504
27.03.2016, 17:31

*Darf

0

Wenn es dir nichts ausmacht, wenn dich jeder blöd auf der Staße ansieht, dann wirst du das auch bei deinen Eltern verkraften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prettymofukka7
27.03.2016, 17:39

Ein Kopftuch drückt für mich Würde und Stolz aus, da gibt's nichts zum glotzen

0

Was möchtest Du wissen?