Ich möchte den selbstverlegten Laminatboden gerne bezahlt haben

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das mußt Du mit dem VM klären. Mündliche Absprachen sind immer eine wackelige Kiste.

Ich könnte mir vorstellen, dass es etwas problematisch wird, das ohne Niederschrift durchzusetzen. Du kannst ja jetzt vieles behaupten. Normalerweise fixiert man solche Dinge im Übergabeprotokoll oder sogar im Mietvertrag. Insbesondere wenn es um die Rückerstattung von Kosten geht.

Hast Du überhaupt nichts schriftliches? Wenn nicht, dann setz Dich mit dem Vermieter zusammen und versuch es auf die gute menschliche Art... Wenn er sich allerdings weigert, würde ich meinen Laminat mitnehmen. Musst ihm ja nichts schenken.

Eigentlich darf man seinen Boden drin lassen wenn der andere Teppich wieder rein kommt...meine Vermieter hatten (unschwer an den Abdrücken zu erkennen :D ) einen Teppich drin, allerdings alles nur rübergeklebt und war damit problemlos wieder rauszunehmen

Ein recht hast du nicht darauf, ich würde ihn Rausreißen, denn der Vermieter wird nichts abdrücken,

MosqitoKiller 30.08.2013, 20:23

Und dann den alten Teppich wieder reinlegen oder sich schadenersatzpflichtig machen?

0

Hat der Vermieter recht wenn er mir sagt das ich den Laminat aus rechtlichen Gründen liegen lassen muß?

Ja, durchaus, denn Du hast den alten Teppich ja entfernt, irgendein Belag muss ja rein. Alternativ muss ein zum alten Teppich gleichwertiger Teppich wieder rein...

Wenn Du das Laminat allerdings auf Verlangen des Vermieters drin lässt, hast Du Anspruch auf Erstattung des Mehrwerts gegenüber dem Teppich...

§ 552 BGB:

"(1) Der Vermieter kann die Ausübung des Wegnahmerechts (§ 539 Abs. 2) durch Zahlung einer angemessenen Entschädigung abwenden, wenn nicht der Mieter ein berechtigtes Interesse an der Wegnahme hat."

Was möchtest Du wissen?