ich möchte aufgeklärt werden

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey du :) Erstmal: Herzlichen Glückwunsch!!! Ich war in der 6. SSW zum erstem mal beim Arzt. Man konnte zu dem Zeitpunkt auch noch keinen Herzschlag sehen. Ich hab mich deswegen total verrückt gemacht, weil ich so besorgt war. Zwei Wochen später hatte ich den nächsten Termin und da schlug das Herz dann schon ganz kräftig. Mach dir deswegen also keine Sorgen. In der 4. SSW kann man noch nicht viel erkennen. Gerechnet wird ab dem Tag der letzten Periode. Bei mir ist es allerdings so dass ich einen 35-Tage-Zyklus habe und der Eisprung eine Woche später als bei einem 28-Tage-Zyklus stattfand. Deswegen wurde 1 Woche abgezogen und die SSW dem Entwicklungsstand meines Babys angepasst. Es ist auf alle Fälle ein gutes Zeichen, dass das HCG in deinem Urin ansteigt. Höre jetzt aber lieber auf zu testen und mach dich nicht weiter verrückt! Das Periodengefühl ist übrigens normal. Ich dachte auch dass jeden Moment meine Periode einsetzt, weil sich das Unterleibsziehen, wie Menstruationsbeschwerden angefühlt hat. Deine Gebärmutter wächst jetzt und die Mutterbänder ziehen. Ist also alles ganz normal! :)

Die Einnistungsblutung bekommt man als Frau auch nicht so unbedingt mit da es bedingt nur Tröpfenweise in manchen Fällen auch bissl mehr sein kann (blass rosa und kommt meistens mit Harnentleerung vor in seltenen Fällen auch mal blass rosa Spuren in der Wäsche)

Und du bist doch so weit aufgeklärt... alles wesentliche ist bereits vorhanden... der Stecknadelgroße Knopf den der Gyn zu sehen bekommt ist so mini-mini-mini klein... der muss sich erstmal auf dem Ultraschall abzeichnen und je nach Gerät ist dieses nunmal schwer...

Herzschlag entwickelt sich spätestens in der 8 Woche, welches man dann als springenden Punkt zusehen bekommt... und ja auch hierbei ist alles sehr wesentlich minimal gehalten auf dem Ultraschall...

Insofern, gibt er oder sie dir die Informationen, die man tatsächlich vorliegen hat... ein Gyn. der sich Zeit nimmt... erklärt das dann auch bei der Vorsorge bzw. Routineuntersuchung...

Die meisten machen dieses geht aber oft im Eifer des Gefechts auch mal bei der Patientin unter, da man mit ganz anderen Gedankengängen und Wahrnehmungen sprich Ultraschall gerade vielzu beschäftigt ist.

28 Tage Zyklus ist normaler Standardwert um einen Durchschnitt zu errechnen auch bei Abweichungen... denn in der Schwangerschaft aufgrund der Hormonausschüttungen, so kann man gewiss sein, das Kind wächst und gedeiht und am Ende der Schwangerschaft sind ab der 40 SSW. +14 Tage als auch - 14 Tage völlig ok... immer unter der Voraussetzung das die Reifung mit +14 Tage als auch mit -14 Tage vollständig ist...

So hat dieser für alle weiteren Termine einen Richtwert

Die Anzeichen deuten daraufhin das alles normal ist...

Für deine Sauerstoffzufuhr und die Sauerstoffzufuhr für das Kind (das holt sich schon seinen Sauerstoff), Übelkeit und bissl schwere Atmung oder vorübergehende Knappheit der Luft ein Zeichen das du dich auf die Seite legen solltest.

Bitte auf die linke Seite legen.. da die Hauptversorgung rechts am Bauch entlang führt...

Die Därme und die Organe laufen momentan auf Hochleistung und in sofern kann dann auch wenn der Bauch richtig wächst und deutlich sichtbarer wird, es zur Belastung für einen selbst werden... da wenn man auf dem Rücken liegt die Sauerstoffversorgung bissl ins Hintertreffen gerät zeitweilig... da es für den Körper einen größeren Kraftaufwand bedeutet bis der Sauerstoff richtig transportiert wird... das kann auch auf der rechten Seitenlage passieren... daher sich bissl anders über Nacht betten...

----> dann ist dein Kreislauf morgens in Schwung, Wasserflasche für den Kreislauf als solches nach der ´langen Nacht ans Bett stellen und bevor man aufsteht... erst trinken fördert auch die Durchblutung...

Ist die Durchblutung momentan auf Hochleistungsbetrieb und das ist diese bei Schwangerschaft... so kann es sein, wenn man es den Körper bissl schwieriger macht, dass das Wiederum bissl Atemnot als auch Kreislaufprobleme als auch in Folge hieraus wiederum Übelkeit auf den Plan ruft...

Und jeap, das kann auch gerade in den ersten SSW schon sein... da der Körper so auf MAXIMUM ausgerichtet ist mit all seinen Organen, das es auch anfänglich bissl schwerer ist für einen.... ist eben die Veränderung von NULL auf gerade maximale 200% Auslastung... nämlich für 2 ... EXTRA NULL geschrieben... da die normalen 100% eigentlich Standard für uns als Individuum ist... und selbst hier kann der Körper auch mal zicken... dann zickt dieser tatsächlich wenn noch ein Menschlein in einem wächst...

Ist die Umstellung das gibt sich aber mit der Zeit... und das ist in den SSW Phasenweise...

Schöne Schwangerschaft und euch guten Start...

Zunächst mal: Herzlichen Glückwunsch!

Die Schwangerschaft wird gerechnet ab dem 1. Tag deiner letzten Periode. Das ist ein fixer Termin, insofern ist deine Zykluslänge tatsächlich egal.

Das "Periodengefühl" ist ebenfalls normal; die Gebärmutterbänder dehnen sich; das kann leicht unangenehm bis schmerzhaft sein; ist also in jedem Fall normal.

Bei meinen beiden Schwangerschaften konnte man die Herztöne etwas früher wahrnehmen, bei einer Freundin erst deutlich später - verlass dich da jetzt also einfach mal auf deinen Arzt und geh vom Besten aus.

Zu diesen "Werten"kann ich dir leider nichts sagen; aber der HCG-Wert sollte schon steigen; das kann dein Arzt auch mit einem Bluttest ermitteln; das sagt wahrscheinlich deutlich mehr aus.

Freu dich einfach und denk nicht so negativ! Du hast jetzt noch ein paar Monate und danach Jahre vor dir, in denen du dir Sorgen machen kannst - die meisten davon sind völlig unbegründet und sagen dir nur, daß du "Mama" bist....

Was möchtest Du wissen?