Ich möchte an Karneval zu Donald Duck werden.?

4 Antworten

Zu Karneval gehört es aus Traditionsgründen, sich das Kostüm selbst zu machen. Der 11.11. war ja schon. Also kannst Du damit anfangen. 

Wie machst Du also so ein Ding?

Ich würde mir aus leicht biegbarem Draht ein Grundgestell basteln. Ob Du nun darüber erst eine Schicht Pappmache verarbeitest und dann mit altem Stoff beklebst, anschließend vielleicht mit einem Tapetenschutz vor Nässe schützt - Baumarkt für kleines Geld - ist Dir überlassen. 

Deine Maske ist dann also einmalig. Was an manchem Ort unter Umständen zu einer Auszeichnung führen kann. 

Ah, ja:

Wo bekommst Du das bisschen Stoff her?

Second-Hand, bestenfalls von Diakonie oder so. Denn da sollte es preisgünstig sein. 

Ich kann mir also vorstellen: 

Schnabel und Fußüberzieher aus dem gleichen Vorhangstoff. Dann kannst Du die Füße auch mehrfach gegen Kälte schützen und hast noch übrig für Verschnitt. 

Mütze und Jacke aus einem anderen gleichfarbigen Vorhangstoff oder Bettzeug. 

Dazwischen dann reichlich Gardinenstoff. Den kannst Du ja zerschneiden, damit sich ordentlich "Federn" bilden. Grob zusammen nähen. Faden in gleicher Farbe wie der Stoff. 

Nein. Es bedarf keiner besonderen Nähkurse, um sich so ein Kostüm selbst zu zaubern. Wirklich nicht. 

Muss es unbedingt durch den Schnabel sein? Hier gibts Donald-Duck-Kostüme, allerdings leider aus China:  http://www.mascotshows.de/category/Donald-Duck.html

Oder du gehst als Donald Trump! ;-)  https://www.amazon.de/Donald-Trump-Celebrity-Politician-Card/dp/B0177WD1CM/ref=sr_1_1?s=toys&ie=UTF8&qid=1479251859&sr=1-1&keywords=donald+trump+maske

Ich denke mal, dass es die Orientierung erleichtert, wenn man aus Donald Duck's Schnabel raus schaut. 

0
@Justin1985

Und ich denke eher, man sieht durch die Augen besser, als durch so  ne kleine Öffnung im Schnabel / Mund. Wenn ich mein Maskottchen-Kostüm habe, kann ich dazu noch genaueres sagen.

0

Was möchtest Du wissen?