Ich möchte als Christ zum Islam konvertieren?

13 Antworten

Für den Islam muss man nichts bezahlen. Du musst nur sichergehen dass du das vom reinen Herzen willst. Das dich keiner dazu zwingt! Geh in eine Mosche und lass dir das am besten von einem Imam erklären. Er wird dir sicher genauere Informationen geben, als die ungläubigen, die dich von deiner Entscheidung ablenken wollen.

Grüß Dich Renguees!

Ich möchte Dir raten, hier erst einmal noch gründlich zu überlegen. Ich werde den Verdacht nicht los, dass Du weder vom Christentum noch vom Islam etwas wirklich Gescheites weisst.

Deshalb lies doch mal bitte hier nach.

http://www.freireligioese-pfalz.de/was-sind-grundsaetze-freier-religion-.html

Entscheidend scheint mir aber zu sein, ob der Islam oder auch das Christentum meinetwegen für Dich wirklich diese Bedingungen erfüllt, die Du dort unter dem Link gelesen hast. Und wenn Du dann noch sagst, das der Islam das Bessere ist, dann konvertiere. 

Doch strenge Deinen Kopf an und nimm es keinesfalls auf die leichte Schulter! Es ist ein wichtiger Rat!

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte. 
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen. 
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten. 
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. 
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Wissenschaftliches Buchstudium und eigene Erfahrung

Ich denke das sinnvollste wäre wohl wenn du zu der nächsten Moschee gehen würdest. Dort findest du sicher Leute die exakt wissen was du tun musst und wie genau die Konvertierung vonstatten geht. 

Ich möchte nur beifügen wie lächerlich ich viele Antworten hier finde. Ich bin zwar selber Atheist, finde es aber unglaublich lächerlich wie hier andere Atheisten oder auch Christen versuchen den Fragesteller von der Konvertierung abzubringen. Könnt ihr euch nicht mit euren persönlichen Problemen beschäftigen? Wenn der Fragesteller einen Glauben annehmen möchte, ist das seine Sache und geht euch hier schlicht und ergreifend nichts an. Wenn ihr das Christentum gut findet, lebt es aus. Wenn ihr Religion nicht gut findet oder nicht mögt, dann lebt als Atheisten. Aber bitte, lasst doch die anderen Leute in Ruhe. Wenn der FS Muslim werden will, dann ist das sein gutes Recht! Alle eure Überzeugungsversuche haben nichts, aber auch überhaupt nichts mit der Beantwortung dieser Frage zu tun. 

3
@whabifan

Nein, whabifan, die Antworten sind nicht lächerlich. Sie nehmen nämlich auf das Anliegen des FS Bezug, das einzig und allein darin besteht, uns mitzuteilen, dass der Islam besser ist als das Christentum.

Du glaubst doch nicht wirklich, dass der FS, der muslimische Freunde hat und sich schon lange mit dem Islam auseinandersetzt, nicht wüsste, wie man konvertiert bzw. an wen er sich wenden kann? Selbst hier auf GF wurde diese Frage schon so oft durchgekaut, dass sogar ICH die Antwort kenne, obwohl sie mich überhaupt nicht interessiert. Aber beim Überfliegen der Foren ist es unausweichlich, dass man x-mal auf Anleitungen-wie-man-zum-Islam-diese-wunderschöööne-Religion-konvertiert, stößt.

Also,die von dir kritisierten Beantworter haben das Anliegen des FS schon richtig verstanden, und reagieren halt entsprechend ihren Überzeugungen.

3
@Zicke52

Zicke52

Was redest du da für einen Unsinn? Natürlich könnte ich meine muslimischen Freunde fragen wo ich hingehen muss, aber das Ding ist, das ich konvertieren will, halte ich noch für geheim. Das weiß keiner von meinen Freunden/Familie usw. und will mich vorab schon informieren was ich alles machen muss, damit ich OFFIZIELL ein Muslim bin. Der Islam ist eine wunderschöne Religion, vorallem auch eine Religion in der die Wahrheit drinsteht und sich selbst BEWEISEN kann. In der Bibel sind viele Aussagen unlogisch bzw. unbegründet, mit der ich letzendlich nichts anfangen kann. Wenn du dir so sicher bist, das der Islam gefährlich ist, dann liefere doch die entsprechenden Beweise bzw. geh auf Muslime zu und sprich mit denen. Ich bin VOLLER VORFREUDE auf mein neues Leben als Muslim inchallah.

0
@Renguees

Renguees, spar dir deine Bekehrungsversuche, da beißt du bei mir auf Granit. Ich halte die Bibel übrigens nicht für wahrer als den Koran, allerdings für ungefährlicher. 

Ich habe auch nicht deine Entscheidung zur Bekehrung kritisiert, sondern die Unehrlichkeit deiner 'Frage'.

4
@Zicke52

Der FS hat nirgends behauptet dass der Islam besser ist als das Christentum. Und wenn die Frage deiner Meinung nach dazu geeignet ist zu "missionieren" o.ä., na dann melde sie. Ich sehe das ein bisschen anders. Ich denke eher dass diese Frage hier ausgenutzt wird um irgendwelche persönlichen Meinungen zur Religion preiszugeben. Dies ist unabhängig ob die Frage nun ursprünglich ernst oder unernst gemeint ist nicht der Sinn und Zweck dieser Plattform. Ich finde es halt einfach extrem gei.l dass hier jede religiöse Frage ausgenutzt wird um Einfluss zu üben. Obwohl ich der Meinung bin dass dieser Versuch recht verzweifelt ist. Dann stell dich lieber mit einem Koran, einer Bibel oder konstenfreien Bob Dylan Schallplatten in die Fussgängerzone. 

1
@whabifan

Und was war deiner Meinung nach der Sinn der Frage des FS?

1
@whabifan

Der FS hat nirgends behauptet dass der Islam besser ist als das Christentum.

FS:

Der Islam ist eine wunderschöne Religion, vorallem auch eine Religion in der die Wahrheit drinsteht und sich selbst BEWEISEN kann. In der Bibel sind viele Aussagen unlogisch bzw. unbegründet, mit der ich letzendlich nichts anfangen kann.

Ganz wichtige Information, wenn man nur wissen will, wie man konvertiert. Vor allem, wenn man in einem deutschsprachigen Forum erwähnt, dass die Bibel unlogisch ist und der Koran beweisbar. 

Ich denke eher dass diese Frage hier ausgenutzt wird um irgendwelche persönlichen Meinungen zur Religion preiszugeben.

Genau, seine Meinung. Der springende Punkt aber ist dieser hier:

Du glaubst doch nicht wirklich, dass der FS, der muslimische Freunde hat und sich schon lange mit dem Islam auseinandersetzt, nicht wüsste, wie man konvertiert bzw. an wen er sich wenden kann?

1
@Trashtom

Der Islam ist eine wunderschöne Religion, vorallem auch eine Religion in der die Wahrheit drinsteht und sich selbst BEWEISEN kann. In der Bibel sind viele Aussagen unlogisch bzw. unbegründet, mit der ich letzendlich nichts anfangen kann.

Der Text steht nicht in der Frage, sondern in einem Kommentar den der FS lange nachdem ich meinen Kommentar gemacht habe geschrieben hat. 

Du glaubst doch nicht wirklich, dass der FS, der muslimische Freunde hat und sich schon lange mit dem Islam auseinandersetzt, nicht wüsste, wie man konvertiert bzw. an wen er sich wenden kann?

Wieso geht ihr denn bewusst auf das Spielchen des FS ein? Mal davon abgesehen dass es sich lediglich um eine Vermutung handelt. 

1
@whabifan

@whabifan: 

1. "der Text steht nicht in der Frage..."       Stimmt, allerdings ist die Aussage des Textes die gleiche, wenn man zwischen den Zeilen lesen kann. Da die Frage selbst en offensichtliches Fake ist, bleibt nur die Information 'Hallo, seht alle her, schon wieder ein Christ, der zum Islam konvertiert!' Wozu sollte man das rausposaunen, wenn nicht, um zu unterstreichen, wie schön und richtig der Islam doch im Vergleich zum Christentum ist?

2. "Wieso geht ihr denn bewusst auf das Spielchen des FS ein?"                                   Hier bin ich allerdings deiner Meinung: man sollte solche Fake-Fragen einfach ignorieren, dann würden die FS irgendwann ihre Mätzchen einstellen. Als ich aber in die Diskussion einstieg,  war es dazu schon zu spät, da bereits eine Reihe von Foristen geantwortet hatten. Deshalb wollte ich den FS auf den Boden der Realität zurückholen.

1
@Zicke52

Zicke52

Wie viel Neid muss in dir stecken das du nicht akzeptieren kannst, das ein Christ zum Islam konvertieren will???!! Du kannst noch so oft versuchen zu glauben das ich diese Frage gefakt habe, aber all das wird NICHTS daran ändern das ich konvertieren werde. Du versuchst bewusst hier den Foristen zu schreiben, das meine Frage ein Fake ist, damit nicht der Eindruck erweckt wird, das schon wieder ein Christ zum Islam konvertieren will? Es konvertieren nicht umsonst jährlich knapp 4000 Christen in Deutschland zum Islam.

0
@Renguees

Worauf soll ich neidisch sein? Es stünde mir ja auch frei, zum Islam zu konvertieren. Aber ich bin ein freier Mensch und werde mich nie in die Sklaverei irgendeines Gottes begeben.

Wo hast du gelesen, dass ich nicht akzeptieren kann, dass du zum Islam konvertierst?  Das ist mir sowas von egal. Aber wenn du uns das wissen lassen wolltest, hättest du es einfach ohne Umwege tun können (naja,  zugegeben, etwas schwierig: hier auf GF Ratgeber muss man ja so tun, als ob man Rat suchen würde - aber es gibt ja auch das Forum, das wäre sicher der richtige Platz gewesen).  

1
@Zicke52

Zicke52 : Okay, an sich hast du Recht, ich kann dein Handeln nachvollziehen.

0

Deine Frage wurde ja mittlerweile beantwortet. Ich persönlich kann nicht erkennen, dass Du Dich großartig mit dem Islam beschäftigt hättest. Dein Motiv, zum Islam konvertieren zu wollen, weil so viele Muslime beleidigt, erniedrigt, getötet usw. werden, ist lächerlich. Wenn es danach, wenn es um Leid als Konvertierungsmotiv geht, warum wirst Du nicht Jude? Die Juden haben weiss Gott ordentlich gelitten und tun es heute noch. Oder bleibst gleich Christ, da wirst Du auch viele Benachteiligte, Verfolgte und Erschlagene antreffen, die sich nicht nur beleidigt, erniedrigt fühlen, sondern es in vielen Ländern tatsächlich sind; vor allem in den Ländern, in denen die Religion vorherrscht, der Du Dich anschließen möchtest. 

Im übrigen: Du hast hier auf GF keine einzige Frage zum Islam gestellt, bis auf heute. Und jetzt kommst Du an und redest was von "wahrer Religion" und "hab mich intensiv mit dem Islam beschäftigt" und "bin zur Überzeugung gelangt, dass der Islam die richtige Religion für mich ist". Schön und gut, vielleicht hast du es der GF Communitiy einfach nicht mitgeteilt, was so in dir gebrodelt hat. Wenn man sich aber deine übrigen Fragen anschaut, dann fällt schon auf, dass Du Dich mit allen möglichen persönlichen Kümmernissen an die GF Community wendest und ihr Fragen stellst. Meine Vermutung: das Thema Islam hast Du erst seit kurzem auf dem Schirm. Wäre es anders, dann hättest Du schon längst hier eine Frage gestellt. Kann aber auch gar nicht anders sein, da Du erst kürzlich aus der Schule gekommen bist. Also mein Tipp: runter vom Gas, und doucement monsieur

Hä? Seit wann habe ich gesagt das Leid mein Konvertierungsmotiv war? Ich habe gesagt, das ich durch diese ständige Islamhetze in den Medien darauf aufmerksam geworden bin, mich mit Religion auseinanderzusetzen. Natürlich habe ich mir auch die anderen Religion angeschaut, aber Schwerpunkt war halt der Islam. Über keine andere Religion redet man soviel in den Medien wie der Islam. Und somit fing ich an mich mehr mit dem Islam auseinanderzusetzen und habe mir auch einige Filme, Videos usw. angeschaut und mir selber immer Gedanken gemacht wie der Islam funktioniert usw. 

Lange Rede- kurzer Sinn: Mein Herz hat sich auf den Islam eingeschlagen. Es ist einfach wunderschön. Ich schau mir an freien Tagen bzw. nach der Arbeit immer Islamvideos und höre mir auch den Koran an. Ich bin total glücklich in meinem Heimatland Deutschland leben zu können wo es Religionsfreiheit gibt. Und auch bin ich sehr glücklich das Merkel so islamfreundlich- und tolerant ist.

3
@Renguees

@robinsonCruesoe: Ich bin weder Moslem, Jude, noch Christ. Ich würde aber vorschlagen, dass du erst mal vom Gas runterkommst. Inwieweit sich die Fragestellerin mit dem Islam beschäftigt hast kannst du gar nicht beurteilen, denn das Leben anderer Leute spielt sich nicht nur auf GF ab. Ausserdem geht es dich (und uch uns) gar nicht an. Wenn du die Frage nicht beantworten kannst, dann lass es halt.

1
@Renguees

Ja, du hast recht, glücklich zu sein, dass es in Deutschland Religionsfreiheit gibt. In islamischen Staaten gibt's sowas nicht.

3

Mal dumm nachgefragt. Du bist bis jetzt Christ gewesen und deshalb galt für dich dies hier: Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. Ich gehe auch davon aus, das du bedingungslos geglaubt hast was in der Bibel steht.

Stimmt das so halbwegs?

Wie kannst du also so - mir nichts, dir nichts, seinen Glauben ändern? Mich könntest du davon nicht überzeugen. Da wäre mir jemand lieber, der vorher an gar nichts geglaubt hat.

Kannst du mir einen Nicht gläubigen das mal kurz erklären?

Den Muslimen sind Atheisten allerdings nicht lieber, die sind gar nicht gut angesehen.

0
@dasadi

Danke, aber ich wollte eigentlich etwas vom Fragesteller hören. Schließlich ist das sein Glaubenswechsel.

0
@chanfan

Ich war nicht Christ bis jetzt gewesen, sondern ich bin es noch bis ich KONVERTIERE. Ich habe mich genug mit meinem Glauben auseinandergesetzt und war auch früher als Kind oft in der Kirche. Und nach intensivem auseinandersetzen und mehreren Vergleichen mit dem Islam habe ich zumindest für mich festgestellt, das das Christentum NICHT die wahre Religion sein kann. In der Bibel konnte ich keine richtigen Antworten finden auf bestimmte Fragen.

0
@Renguees

Vielleicht solltest Du Dich zur Abwechselung einmal mit Naturwissenschaften, wie Biologie oder Astronomie beschäftigen, anstatt mit einer 1.400 Jahre alten Religion.

2
@Renguees

Bitte nicht falsch verstehen. Mich würde das einfach nur interessieren. Ich will nichts schlecht machen oder versuchen dir etwas auszureden. Ich bin nur neugierig.

Du brauchst also Antworten für dich und würdest also jedem folgen der sie dir geben kann.

OK, das ist was.

Würdest du jedem folgen, der deine Frage beantworten könnte? Also z.B. auch Luzifer oder der Alkoholiker aus dem Stadtpark.

Kannst du nicht einfach nur an das eigentlich gute im Menschen glauben.

(Wie gesagt, ich will dich nicht provozieren. Ich möchte nur deine Beweggründe verstehen. Und im Moment leuchten dir mir nicht ein.

2
@chanfan

Ich habe eine ähnliche Antwort weiter unten gepostet. Es fing damit an, das Muslime seit Jahren immer unterdrückt, gefoltert, erniedrigt und getötet worden sind. (naher Osten) Es heißt immer der "böse Islam" sei gefährlich für die westliche (christliche) Welt  usw., dabei ist es der Westen, der seit Jahrzehnte muslimische Länder bombadiert hat und es weiterhin tut. Es wurde immer und immer wieder relativiert durch den Westen, das es die bösen Muslime verdient haben zu sterben usw., aber dann selber immer ein Aufruhr gemacht, sobald die Muslime sich versuchen wollten zu wehren.

Irgendwann stoß mir die Frage auf, ob der Islam wirklich so gefährlich ist wie er so dargestellt wird in den Nachrichten. Das war die Vorgeschichte, seitdem fing ich an mich mit der Religion näher auseinanderzusetzen, habe mit mehreren muslimischen Freunden geredet (die mir sehr viel positives über den Islam erzählt haben). 

Wir haben unsere Erfahrungen (ich als Christ) gegenseitig immer ausgetauscht und irgendwann fing ich dann an Gedanken über mein Leben zu machen und inwiefern mich eine Religion durchs Leben begleiten kann usw. Lange Geschichte, ist aber schwer für jemanden zu verstehen, der mit Religionen nichts anfangen kann. 

0
@Renguees

OK, das ist doch was. Du weißt aber schon, das diese Extremisten von denen du oben schreibst, nicht wirklich etwas mit dem Islam zu tun haben oder?

PS.: Wie kommst du übrigens darauf, das ich mit Religion nichts anfangen kann  oder war ich speziell nicht gemeint?

1
@chanfan

Natürlich weiß ich das diese Extremisten (Al Kaida, IS) usw. nix mit dem Islam am Hut haben. Aber ich rede auch nicht von den Extremisten, sondern von den normalen Muslimen, die nur friedlich leben wollen, die aber von Andersgläubigen extreeeem daran gehindert werden. Durch Diskriminierung oder alle Anschläge auf den Islam abschieben zu wollen usw.)

Nein, das habe ich allgemein gemeint. Für jemanden der mit Religionen nichts anfangen kann, wird auch bei seiner Meinung bleiben :)

0
@Renguees

Vielleicht könntest du mir mal sagen, wo friedliche Muslime gezielt verfolgt, unterdrückt, getötet wurden ( ausser von ihren eigenen Glaubensbrüdern,  gegen die ihnen der Westen manchmal zu Hilfe eilt - nicht genug in meinen Augen - wie z.B. Frankreich in Mali und Irak).

Im Gegenteil, ich finde, die Welt ist zu lasch und nachsichtig gegenüber Religionen, und hat dem Treiben der Taliban, IS, Daech, Boko Haram und wie sie alle heissen, zu lange zugeschaut. Aber es ist natürlich schwierig, da dem Westen ein Einschreiten als "Einmischung" und ein Nichteinschreiten als "Wegschauen" vorgeworfen wird. Er kann's also ohnehin nur falsch machen.

4

Was möchtest Du wissen?