Ich möchte Aktien einer Firma kaufen, wo und wie mache ich das am besten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Anfänger würde ich dir empfehlen, dich mit deiner Bank in Verbindung zu setzen.

Dort kann man dich beraten. Solltest allerdings aufpassen, dass die dir keine

Fonds andrehen, an denen sie das meiste Geld verdienen und nicht du.

Beim Aktienkauf fallen Kosten unterschiedlicher Höhe an, lass dir genau sagen

wie hoch die sind, auch die Depotgebühren bei der Bank.

Es gibt allerdings auch die Möglichkeit die Aktien kostenlos deponieren zu lassen.

Frage da deine Bank. Freiwillig sagen die dir das nicht, weil sie dann keine

Depotgebührne kassieren können.

Von offenen Immobilienfonds würde ich dir ganz abraten, denn da wird es in nächster

Zeit unangenehme Überraschungen geben.

Durch das Internet hast du Super Möglichkeiten Kursentwicklungen überschaubar

nachzuprüfen. Google anklicken und dann Börse.

Automobilwerte, Edelmetalle, Windkraft, Holz könnten gute Entwicklungen versprechen.

Aktiengeschäfte auf eigenen Namen kannst du erst mit Vollendung des 18. Lebensjahres, tätigen.

Anfangs würde ich nicht alles Geld einsetzen, sondern mit kleineren Beträgen beginnen.

Die Aktienwerte sind nicht immer im Steigen begriffen, das darfst du nicht vergessen.

Am besten du setzt nicht nur auf eine Firma, sondern mischst dein Depot mit

verschiedenen Aktien.

Wünsche dir viel Glück beim Start.

 

 

 

Also von 15 Jahren galt die Redewendung, dass man sich Aktien - egal welche - kaufen sollte und diese mindestens 10 Jahre liegen lassen. Diese Zeit ist vorbei. Viele der Aussagen von Kostolany sind heute so nicht mehr anwendbar.

Deshalb: Bevor du Aktien kaufst, musst du dich damit beschäftigen oder du lässt das ander für dich erledigen. Das setzt dann allerdings voraus, dass du 300.000 EUR auf dem Konto hast. Das andere wäre der Beitritt in einen Börsenclub. Allerdings muss das auch nicht das Wahre sein - kann aber.

Nahezu jede Onlinebank bietet heute Wertpapierkonten an, so dass man von zu HAuse aus ordern kann. das ist nichts besonderes. Jedoch liegt die Altersgrenze bei 18 Jahren - zuvor nur mit Einverständnis der Eltern. Ich habe selbst mit 17 Jahren angefangen und bin heute noch aktiv. Beschäftige mich allerdings auch intensiv mit den aktuellen wirtschaftlichen und politischen Bewegungen.

Nur hier mal ne Aktie kaufen, geht in die Hose! Entweder richtig oder gar nicht. Die Alternative sind Fonds. Aber auch darüber solltest du dich informieren und nicht nur von deiner Bank irgend welche empfehlen lassen.

Fange einfach mal an das Handelsblatt online zu lesen und einige Aktien in einer Watchlist zu beobachten. Eine gute Möglichkeit bietet auch sharewise.com. Daneben noch Onvista und finanztreff.de nutzen. dann bekommst du einen ersten Einblick in die Materie - vorallem aber über die Vielschichtigkeit.

Ab 18 Jahren. Sprech am Besten mit Deinem Banker Deiner Hausbank. Da hast Du gleich einen Ansprechpartner vor Ort. Und Du kannst diesen besser in die Haftung nehmen.

Was möchtest Du wissen?