ich möchte 20 kg abnehmen wie kann ich das schaffen?

11 Antworten

Ich kann jetzt nur von mir sprechen: Ich habe nie eine Diät durchgehalten. Ich weiß auch genau, warum: Weil ich immer aufs Endergebnis geschielt und nie eine Veränderung gesehen habe.

Viel besser klappte es, als ich mich vom Endergebnis komplett gelöst und auf die Aufgabe konzentriert habe. Also statt "nichts Süßes mehr essen und Sport treiben" habe ich mir tolle Salatrezepte etc. besorgt und mir eine Sportart gesucht, die mir Freude machte und diese anfangs in einem Kurs ausgeübt. Später hatte ich dann soviel Routine, sie auch zu Hause zu üben und vor allem in Leerzeiten einzubauen, so dass ich nichts Wichtiges dadurch verpasste. Sport zu machen, der mir Spaß machte, war wesentlich einfacher für mich als Sport zu machen, um abzunehmen!

Ich würde mir ein Programm zusammen stellen/ lassen, das gut in mein Leben passt und das nicht zu überfordernd ist: Essen + Sport/ Bewegung (viel Bewegung kann man ohne Sport in sein Leben einbauen: zu Fuß einkaufen gehen etc., immer Treppe statt Rolltreppe nehmen, Strecken, die kürzer als x sind, immer zu Fuß gehen oder mit dem Fahrrad fahren, nie mit Auto oder Bus).

Dann würde ich mich auf Erfolge dabei konzentrieren und diese dokumentieren: Wie viel Sport pro Tag gemacht, wie verändert sich die Kondition? Was am Tag gegessen, wie viele Snacks etc. ausgelassen oder ausgetauscht? Konzentriere Dich bspw. pro Woche auf EINE Sache, die Du weglässt oder ersetzt, z.B. Woche 1: Kein Gebäck außer Haus kaufen, Woche 2: keinen Alkohol trinken, Woche 3: abends kein Fleisch/ nichts Fettiges mehr essen usw. Je nachdem, was Dir realistisch vorkommt, Dich nicht überfordert und in Dein Leben passt.

Setzte Dir Zeiten, in denen Du Deinen Körper vergleichst (Fotos) und auf die Waage gehst; aber nicht zu enge, bspw. jede Woche oder jeden Monat. Sieh das aber nicht als Ziel an, sondern das Durchhalten der Lebensveränderung, ohne das Gefühl des großen Verzichtes. Wenn das Gefühl aufkommt, versuche, Dein Programm so anzupassen, dass das Gefühl wieder verschwindet. Am Ende hält man meist nur das durch, was man ohne großen Frust ins eigene Leben integrieren kann.

Suche Dir Blogs über Sport, gesunde Ernährung, Minimalismus (= Verzicht) und nimm Dir Anregungen mit, die in Dein Leben passen.

Erst am Ende wirst Du sagen können, was funktioniert hat und wie lange die Reise (Abnehmen, Kondition und Muskeln aufbauen, Ernährung und Lebensrhythmus - Sport - umstellen) gedauert hat.

Geh am besten zu deinem Kinderarzt und besprich das ganze mit ihm. Du bist noch mitten in der Pubertät da solltest du auf eigene Faust gar nichts machen da es schnell ins Gegenteil führen kann (nämlich anstatt Über- dann Untergewicht). 

Dann: Iss ausgewogen und gesund und baue mehr Bewegung in deinen Alltag ein. Versuche Süßigkeiten, Softdrinks (Cola&CO), Säfte (wenn sie nicht frisch zuhause gepresst werden), FastFood und Fertiggerichte weg zu lassen (oder schränke das ganze wenn möglich stark ein) und iss dafür lieber viel Gemüse, Obst, mageres Fleisch, Fisch, Vollkorn- und Milchprodukte und trinke mind. 2L Wasser (oder wahlweise ungesüßten Tee (den zum Aufgießen im Beutel oder losen)). 

Erstmal, ja, das kann man schaffen.
Natürlich wird es nicht leicht sein und du solltest dir erstmal ein leichteres Ziel setzen. Fang mit 5 kg an. Dann setzt du dir immer neue kleine Ziele. Am Anfang wirst du wahrscheinlich schneller abnehmen, also nicht verzweifeln wenn die Kilos mal nicht purzeln. Versuche viel Obst in deinen Alltag zu integrieren. Ich esse zum Beispiel jeden Morgen Obstsalat und nachmittags zwischendurch einen Apfel oder Weintrauben. Sport sollte natürlich auch dazu gehören. Versuche doch mal laufen zu gehen wenn das Wetter wieder besser wird. Auch zu empfehlen sind die Workouts von BodyKiss.
Versuche einfach deine Ernährung Stück für Stück zu verändern und etwas Sport in deinen Alltag einzubringen. Dann geht es fast von alleine.
Ich wünsch dir ganz viel Glück und denk daran dich trotzdem zu lieben und dir mal was gutes zu tun.
LG

Was möchtest Du wissen?