Ich möchte 130.000 Euro in Gold anlegen, wie bringe ich es möglichst sicher zu meiner Bank?

14 Antworten

Am sichersten direkt bei der Bank das Gold kaufen.

Wenn Du es in einer Niederlassung der Degussa o.ä. kaufst (vermutlich bessere Konditionen), dann am besten direkt von dort zur Bank fahren und nicht über den Umweg nach Hause, um die Gefahr zu minimieren. Besser Auto als mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Außerdem würde ich es stückeln, z.B. vier mal 35.000 €.

Wenn Du es online kaufst würde ich schon wegen dem Versandrisiko zu Dir nach Hause in mehrere Tranchen stückeln und natürlich auf einen versicherten Versand achten. Auch profitierst Du dann vom Cost-Average-Effekt, wenn Du die Investition über mehrere Monate streckst. Ich würde nicht zu vielen Leuten davon erzählen, sondern möglichst unauffällig mich verhalten.

Du kannst auch prüfen wie viel Deine Hausratversicherung im Falle eines Raubes bezahlen würde und immer nur diesen Betrag zur Bank bringen.

Derzeit ist es eher knifflig, überhaupt physisches Gold kaufen zu können. Die Goldhändler sind ausverkauft bzw. erheben sehr hohe Aufschläge auf den reinen Goldpreis. Am besten wären ja die sogenannten Bullion-Coins, also mit einer Unze reinem Gold drin. Gibt‘s aus Südafriks, AUS, CDN, USA.

Alternative wären Gold-ETF der Zürcher Kantonalbank (Schweiz). Je nachdem wo du dein Konto hast, könntest du solche Anteile wie mit einem Börsenauftrag kaufen.

Achtung: nur genau diese ETF, denn bei den anderen hast du keinen Anspruch suf real physisches Gold.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn du bei der Bank ein Schließfach mieten möchtest musst du immer jeden Monat einen Betrag als "Miete" bezahlen und da gibt es viele Möglichkeiten und Unterschiede. Abhängig davon für welchen Zweck man das Schließfach haben möchte ist die Miete auch entsprechend hoch.

Wenn du schon soviel Geld in Gold anlegst, nehme ich an, dass du an kommende schlechte Zeiten glaubst? In dem Fall ist eine Bank nicht die beste Wahl, stell dir mal vor es kommt zu einem Bank-Run.

Ansonsten, wie die anderen schon sagten, sollte es kein Problem sein, dein Gold unauffaellig in einer Tasche mitzubringen.

Du kannst es direkt beim Verkäufer/Händler (z.B. Degussa) einlagern lassen, sogar auch in einem Zoll-Freilager (falls du Ausländer bist), gegen Gebühren natürlich.

Was möchtest Du wissen?