''ich möcht in den himmel, zu mama und papa!'' was soll ich nur machen...?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Jetzt reicht's aber! Ja, ich denke wir wissen jetzt alle, dass sie 14 Jahre alt ist! Ich sehe hier bei fast jeder neuen Antwort oder Kommentar die Zahl 14. Meine Güte, sie hat einen Fehler gemacht, und das weiß sie jetzt denke ich mal auch.

Außerdem muss hier nicht ständig wiederholt werden, dass sie das einen Kinderpsychologen hätte überlassen sollen. Sie weiß es jetzt.

Ich finde, das es jetzt mit den teilweise bescheuerten Kommentaren reicht!

vielen dank, genau so denke ich auch :) ich weiß das es falsch war, aber aus fehlern lernt man, hab mich auch schon über ein kinderpsychologen informiert und werde deswegen morgen mit meinem freund reden.

0
@sokim

Nichts zu danken. Ich bin selber 14 Jahre :D und ich find's echt Hammer wie sich hier manche wichtig machen.

Ich wünsche dir, deinem Freund und dem Kind viel Glück bei allem ;-)

-freddiC0804

0

egal ob die schwester von deinem besten freund . ich hätte sowas nicht gesagt.egal ob sie es gefragt hat bei dir. weil dass ist nicht kindsgerecht ,was du getan hast. hätte gesagt,die eltern seinen fort und sind auf einer langen reise. dann wäre ich zu einer kinderpsychologin mit ihr. dass man dann auf eine kindsgerechte art,es ihr sagen konnte. sie kann der tot noch nicht verstehen,was dass genau ist aus diesem alter.

darum sofrt ab mit ihr zum kinderpsycholog!!!!!!!!!

hoffe nur dass sie keine änsgte und seelischesch leidet jetzt enwicklet und nen schaden davon abgetragen hat

Mir fällt es ehrlich gesagt schwer, diese Geschichte zu glauben. Lebt ihr so weit weg von der Zivilisation, dass nach dem Tod der Eltern nicht sofort Für- und Seelsorger bei den Hinterbliebenen aufgetaucht sind?

Du willst uns doch nicht erzählen, dass du die Betreuung der Kleinen übernehmen durftest?

ähm.. auch wenn wir erster april haben, ich lüg nicht -.-' mit so was macht man kein spaß -.-' ich hab euch gar nix gesagt wo sie ist.

0

Also erstmal: Das ist doch ganz normal, dass das Kind zu seinen Eltern möchte, es kann die Tragweite des Geschehens ja gar nicht abschätzen! In welcher Beziehung stehst du zu der 4jährigen? Bist du die Einzige, die ihr diese Botschaft übermitteln muss?

Als der Vater meines Sohnes starb, war dieser 5 Jahre alt und ich bin mit dem Tip: einfühlsam, aber immer ehrlich gut gefahren. Natürlich ist das ein Schock, es wird eine Weile dauern, bis die Kleine realisiert, dass ihre Eltern nie mehr wiederkommen. Es bringt aber keinem was, wenn man sie jetzt in Watte packt. Geht so normal wie möglich mit ihr um, lasst sie malen, erzählen, spielen oder was auch immer sie gerade braucht, um den Verlust zu kompensieren. Wer kümmert sich jetzt um sie? Diese Person(en) sollten Geborgenheit vermitteln.

Es fängt ein neuer Lebensabschnitt an und der sollte so normal wie irgend möglich gestaltet werden. Wir haben damals viel erklärt, Bilder gemalt und als symbolische Handlung Himmelsschlüssel (Schlüsselblumen) zum Grab gebracht, "damit der Papa den Himmel aufschließen kann". Papa bekam auch einen Brief geschrieben (so hat mein Sohn frühzeitig schreiben gelernt!).

Das Leben geht für uns weiter, das sollte man bei aller Trauer bedenken! Liebe Grüße und alles Gute wünscht das Schlappöhrchen

mein kumpel hat mich darum gebeten es seiner kleinen schwester zu sagen, weil ich gut mit ihr auskomme. der rest von ihrer familie sind noch selbst überfordet und wollten auch das ich es mach. sie ist jetz bei ihrem bruder. da wird sie auch bleiben.

0
@sokim

Ich finds toll, dass du das machst und wünsche dir und den Geschwistern samt Familie viel Kraft! ♥liche Grüße!

0

Du musst ihr verdeutlichen, dass ihre Eltern nicht gewollt hätten das sie ihnen hinterher kommen sollte. Und das ihr Eltern stolz wären, wenn sie ihr Leben auch ohne sie gut meistert. Mehr gibt es da kaum zu sagen, ich würde einen Kinderpsychologen kosultieren.

Viele Grüße

FireGeneration

ab zur kinderpsychologin den einer 14j ist auch mit dieser situation überforder und kann damit auch nicht umgehen.

0

Du bist ein 14-jähriger Teenie! Das ist keine Aufgabe für dich! Interessant ist aber, dass du alle Antworten löschen lässt, die das sagen. Allein das schon macht deine Geschichte unglaubwürdig.

Kein Jugendamt, kein Vormund hätte es zugelassen, dass du mit diesem Kind sprichst. Dafür ist ein Kinderpsychologe zuständig.

ich hab hier GAR NIX gelöscht. es ist wahr. glaub mir oder lass es sein und atworte und kommentiere einfach nciht, wenn du mir eh nicht glaubst, hab genug probleme !!! ich bin 14, ich kann so was halt auch nicht grad wissen -.-'

0

wie kann man ein kind so einen bösartigen haufen lügen erzählen. die eltern sind verstorben, sie kommen nie wieder und sie sind auch nicht im himmel. willst du das kind kaputt machen? das kind muss sofort in eine therapie zum kinderpsychologen und du solltest aufhören so einen quark zu reden.

du hast keine ahnung was ich ihr genau erzählt hab. also sag nicht so ein müll.

0

Sie ist selbst noch ein Kind! 14 Jahre alt!

0

Warum hast du dir keine Hilfe Genommen ?? Sowas geht meistens ins Auge.Das macht ein Kinder Psychologe ,der Kennt sich aus.Geh zur Beratung mit Ihr.

weil sie die schwester von meinem besten freund ist und der mich darum gebeten hat es ihr zu sagen.

0
@sokim

Wir wissen alle, dass der Kinderpsychologe für so etwas gut ist, aber wenn doch ihr bester Freund sie darum gebeten hat, dann soll sie's auch machen, finde ich.

0
@freddiC0804

Nein - bester Freund hin oder her! Eine 14-jährige darf so eine Aufgabe nicht übernehmen. Sie ist damit selber überfordert, was die Frage hier ja auch beweist. Oma, Opa, Paten, nahe Angehörige oder ein Kinderpsychologe müssen das übernehmen. Auf jeden Fall aber ERWACHSENE Menschen und kein Teenager.

0
@Biggi1963

glaub mir, ich hab schon viel erlebt. die anderen können es nicht.

0

Ich würde auch mit ihr zum Kinderpsychologen gehen.

geh mit ihr zum Kinderpsychologen

Was möchtest Du wissen?