Ich misstraue Menschen irgendwann immer?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vielleicht bist du ein wenig empfindlich und vermutest schnell Kritik und Veräppelung. Klingt eher so, als Misstrauen in dem Sinne, dass eine Person dich bewusst belügt oder hintergeht. Manchmal hat man Phasen, wo man etwas dünnhäutiger ist.

Freunden sollte man schon grundsätzlich vertrauen, auch wenn sie mal Ungereimtheiten oder kleine Lügen von sich geben, das hat dann eher Gründe wie dass sie sich für etwas schämen oder eben mal geistig daneben sind. Haben sie dich bisher bei wichtigen Dingen nicht enttäuscht, ist Misstrauen der ganzen Person gegenüber nicht angebracht. Einfach sofort nachhaken, wenn etwas seltsam ist.

Bei Fremden oder eher Unbekannten ist es was anderes, da ist Misstrauen bei Ungereimtheiten gar nicht so schlecht.

Vielleicht wärst du ein guter Polizist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je älter du wirst, desto mehr negative Erfahrungen hast du gesammelt, bzw. Beispiele bei anderen gesehen. In die Richtung entwickelt sich auch dein Verhalten. Bei den einen mehr ins totale Misstrauen, andere bleiben trotz allem naiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte das selber auch. 

Es kann gut sein dass du eine schlechte Erfahrung gemacht hast, muss dir nicht einmal bewusst sein, wo dein Vertrauen missbraucht wurde. Nun ist es für dich selbstverständlich, dass du dich schützt und niemandem so schnell traust. 

Kann dir empfehlen bei Freunden auch mal zu sagen:" hei ich vil ganz bewusst dieser Person trauen." Wenn du aktiv diesen Schritt wiederholst wird es irgendwann wieder normal.

Lass dir aber Zeit und mach dir keinen Stress. 

Wenn du zu viel darüber nachdenkst kannst du dich auch immer mehr darin verkrampfen. Deshalb immer schön locker bleiben. :)

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jainsagerin
23.01.2017, 21:31

Und was wenn mein Misstrauen berechtigt ist?

0

Was möchtest Du wissen?