ich melde mich so gut wie nie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wir haben das damals so gemacht, weil ich auch das Problem hatte:
Meine Freunde und ich hatten die Abmachung, dass wir uns (eigentlich ich mich, aber sie haben mitgemacht) pro Stunde einmal melden. Außer Mathe, das war ein hoffnungsloser Fall... Wenn einer von uns es nicht tat, musste derjenige 10 Cent in eine gemeinsame Kasse bezahlen. 😂 Es hat Spaß gemacht und funktioniert! Zumindest war die mündliche Note in vielen Fächern etwas besser nachher. ^^

Lass dir was einfallen, was lustig ist und dich herausfordert, vllt machen ja deine Freunde mit und unterstützen dich! So macht alles mehr Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kenne ich gut hatte und habe ich teil weiße auch noch :). Wenn man fragen darf in welcher Klasse bist du denn? Bei mir war es so das ich eine Absprache mit zwei Lehrern hatte, das sie mich einfach einmal dran nehmen. Danach war es so das ich einfach ab und zu gesagt habe: NICHT DENKEN! Je mehr man darüber nachdenkt das man es nicht tun sollte, desto schwerer wird es. Wenn du etwas zu 100% weißt und/oder kannst, einfach als Kurzschlussreaktion Melden :). Es ist schwer sich das an zu gewöhnen aber es lohnt sich jeden Tag mit sich zu Kämpfen!!! 

Ich hatte dadurch leider auch ein paar Noten verhauen, aber zum glück waren meine Schriftlichen Noten mega gut ^^'

Viel Erfolg :)!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde dich einfach. Jeder macht Fehler und aus denen lernen wir was. Ist doch egal was die anderen machen, wenn du dich meldest wird deine ganze Zukunft ANDERS SEIN(gut). Jeder kennt dieses Gefühl, auch deine Klassenkameraden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde dich doch einfach, niemand lacht dich aus wenn du es weißt ist es gut so und der Lehrer wird dich sowieso nicht immer drannehmen, er sieht dann das du zugehört hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?