ich Meine Freundin und ihre kleine Tochter wollen zusammen ziehen und ihre Eltern wollen uns das Jugendamt schicken?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Nach deiner Schilderung brauchst du dir vor einer Prüfung durch das Jungendamt keine Sorgen zu machen. Der Kleinen dürfte es bei an nichts mangeln.

Außerdem haben die Großeltern da nichts zu sagen. Natürlich können sie ihre Tochter beim Jugendamt anschwärzen. Bringen dürfte das aber nichts.

Bei gemeinsamen Sorgerecht dürfte sich höchstens der Vater noch einmischen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chris2045
12.10.2016, 07:10

Der Vater von der kleinen kümmert sich um sie überhaupt nicht geschweige dem hat er bis jetzt noch nicht mal die kleine gesehen und die Vaterschaft anerkannt

0

Ich würde in so einem Fall immer schon vorher reagieren. Es spricht überhaupt nichts gegen den Umzug. Ggf. geht es dem Kind da sogar besser. Geht doch jetzt selbst zum Jugendamt und erzählt dort über genau diesen Streit. Damit ist den Eltern jeder Wind aus den Segeln genommen. Ihr habt doch nichts zu verbergen. Soll das Jugendamt doch kontrollieren kommen. Sie würden doch nichts entdecken. Damit ist die Drohung vollkommen ausser Kraft gesetzt und ihr könnt euch sicher sein, dass das JA euch unterstützt.

Ihr müsst nur aufpassen, die Eltern haben auch ein Umgangsrecht mit dem Kind. Solltet ihr euch mit ihnen nicht einigen können kann man das auch durch Moderation des JA bestimmen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorab ein kleiner Tipp. Bei solch langen Texten ist es für uns angenehmer, wenn man mit Absätzen schreibt, statt im Fließtext.

Unter diesen Umständen lass die Leute nur drohen, die können Euch gar nichts. Deine Wohnung ist groß und sauber, da sie nicht arbeitet, kann sie sich um das Kind kümmern und selbst wenn da das Jugendamt käme, gibt es ja nichts zu beanstanden.

Das sind sehr sehr lieblose, selbstsüchtige Menschen. Allein ihrer eigenen Tochter zu unterstellen, dass die Kleine verhungern und im Dreck ersticken würde, sagt schon alles. Sollen sich einen Hund zulegen, wenn sie unbedingt jemand betüteln wollen.

Es wird hohe Zeit, dass sie auszieht und ihr Kind mitnimmt. Solche Großeltern sind imstande und hetzen das Kind gegen die eigene Mutter auf. Es ist ihr Kind!

Also, am besten alles packen und zu Dir ziehen. Da passiert überhaupt nichts, das sind nur leere Drohungen.

Alles Gute für Euch drei. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chris2045
12.10.2016, 07:06

Ich werde mich daran in Zukunft halten sorry

1
Kommentar von LiselotteHerz
12.10.2016, 07:11

Ich habe das nochmal durchgelesen, haben ja bereits einen Hund und für den können sie anscheinend schon mal selbst nicht richtig sorgen. Ihr könnt den Spieß auch umdrehen, geht vor ihnen zum Jugendamt und sagt denen, dass unter diesen Umständen dort kein Kleinkind aufwachsen kann, der Hund nicht stubenrein ist und dort täglich Krach ist. Wobei das Jugendamt mit Sicherheit sagt, "Sie ist die Mutter, das Kind muss dort nicht aufwachsen"

0

Die Mutter des Kindes könnte den Sprung nach vorne wagen, zum Jugendamt gehen und die Situation schildern. So ist gesichert, dass das Jugendamt schon vor der Meldung der Eltern Bescheid weiß und angemessen reagieren kann. So wie du das schilderst, könnte der ewige Streit im Elternhaus eine dauerhafte Gefährdung des Kindes mit sich bringen. Bei dir dagegen scheint Ruhe und Frieden zu sein. Ich glaube wirklich nicht, dass ihr etwas zu befürchten habt, im Gegenteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chris2045
12.10.2016, 07:43

Das ist es auch bei mir da ist denn ganzen Tag Ruhe und ein geregelter Ablauf so wie es auch sein soll und das ist mir auch wichtig

0

Deine Freundin kann zu dir ziehen. Ihre Eltern können da auch nichts dran ändern. Deine Freundin sollte aber beim JC angeben, dass sie zu dir zieht. Nach einem Jahr wird dein Verdienst aber zur Berechnung ihres H4- Satzes hinzugezogen, so dass ihr dann wohl nichts mehr zusteht. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chris2045
12.10.2016, 07:37

Das ist nicht schlimm denn sobald sie bei mir wohnt wird sie anfangen arbeiten zu gehen

1

Mit den fehlenden Satzzeichen ist das echt anstrengend zu lesen. Zur Sache: Vor dem Jugendamt braucht ihr keine Angst zu haben. Sollte eine Meldung über die Eltern erfolgen wird sich das Jugendamt zum Hausbesuch ankündigen oder ggf. spontan vorbeikommen - wobei ihr prinzipiell zu keinerlei Mitwirkung verpflichtet wärt. Um die Sache aus der Welt zu schaffen wäre es aber natürlich gut sich auf ein Gespräch / Hausbesuch einzulassen und damit ist die Sache ausgeräumt (hab selber jahrelang beim Jugendamt gearbeitet). Wenn deine Freundin aber im Hartz 4-Bezug steht solltest DU dir überlegen, ob die Sache für dich auch wirklich in Frage kommt, da du im Rahmen der Bedarfsgemeinschaft ganz schnell für deine Freundin finanziell aufkommen musst- dann ist dein relativ guter Verdienst wahrscheinlich nicht mehr so gut.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chris2045
12.10.2016, 08:04

Das mit der Bedarfsgemeinschaft ist mir bewusst. Sobald sie bei mir wohnt wird sie arbeiten gehen denn ihr großer wunsch ist ja auch das sie auf eigenen beinen bald steht und der kleinen was bieten kann.

0

Du bist Erwachsen, sie ist Volljährig. Wenn die Schilderungen deiner Lebenverhältnisse stimmen dann solltest du dir keine Sorgen machen. Das Jugendamt kann natürlich mal vor der Tür stehen aber wenn alles in Ordnung ist...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Ihr machen sollt: Nägel mit Köpfen. Deine Freundin mit Kind zieht bei Dir ein. Dann soll das Jugendamt doch kommen. Sie werden dann sehen, das alles in Ordnung ist und es passiert - nichts.

Das Jugendamt ist doch keine Vollstreckungsbehörde für den Großelternwillen,,,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Jugendamt kennt sich mit renitenten Großeltern aus.

Klar, die müssen kommen, wenn die Großeltern so einen Mist erzählen.

Aber glaube mir - die sind ganz schnell wieder weg, wenn das so ist, wie bei Dir beschrieben.

Die finden das nicht witzig, unnötigerweise durch die Gegend geschickt zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Freundin ist alt genug um selbst zu bestimmen wo Sie leben will. Ihre Eltern könnten sich auf die Hinterbeine stellen. Es würde Ihnen nichts nutzen. Das ist eine Taktik um die Tochter zu zwingen, zu bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chris2045
12.10.2016, 07:15

Ja genau das ist auch unter anderem ihre Taktik weil ihre Mutter dann keinen dummen mehr hätte der ihr Haus putzt und ihre Arbeit erledigt das haben auch schon aussenstehende gesagt die sie kennen

0

So nun sind ein paar Monate vergangen in der Zeit hat sich einiges getan zwischen zeitlich hat sie Bewerbungen schreiben müssen das sie nicht ihr Harz 4 gekürzt bekommt. Ich und meine Mutter sind für sie bei uns in der Ortschaft überall rum und haben einen job für sie gesucht, und Kindergarten Platz den die kleine nun ab September auch endlich gehabt hätte. Kinderzimmer habe ich gekauft für 1200€ auf meine Kappe sie hat es ausgesucht und wollte sich auch an den kosten beteiligen,was nun nicht der Fall ist und ich allein darauf sitzen bleibe. Vor circa drei Wochen bekam sie einen Anruf von der Tankstelle bei ihr im ort das sie dort ein Vorstellungsgespräch hat zur Ausbildung als kauffrau. Am gleichen Tag hat sie mir es dann mitgeteilt (wenn das an ihrer Tankstelle klappt bei ihr im ort bleibt sie zuhause und wenn die Betriebe wo ich und meine Mutter für sie nen job gesucht haben sich bei ihr melden sagt sie ihnen ab ) .Das war die ganze Aussage von ihr ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich davon halten soll,ne woche später haben sich die Betriebe aus meinem Wohnort gemeldet zum Vorstellungsgespräch. Beim einen hätte sie schon vor der Ausbildung anfangen können, auf geringfügiger basis bis zum Ausbildungsbeginn​ als kauffrau das wäre der netto gewesen ,hat sie dann indirekt abgesagt das sie sich melden würde falls es in ihrem ort nicht klappt .Mir geht das ganze letztendlich nicht darum das ich jetzt schon nach so einer kurzen Zeit die wir zusammen sind 1/5 jahre  zusammen ziehen gemusst hätte. Ich bin ihr da nur entgegen gekommen das sie es und die kleine besser hat und nicht den ganzen Stress zuhause mitbekommt.Warum lässt man seinen Partner ein dreiviertel jahr und seine Familie den depp machen hinzu ein Kinderzimmer ?  ich habe deswegen meine halbe Wohnung umräumen müssen mit am Schluss solch einer Entscheidung was denkt ihr über solch ein verhalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt ist deine Freundin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SKiiLLEXxx
12.10.2016, 06:57

Du hast wohl die Frage nicht richtig gelesen...

1

Was möchtest Du wissen?