Ich (Mann) soll mich am 11.05.2016 einer Blasenspiegelung unterziehen und habe davor mehr als schreckliche Angst. Kann ich dabei auf eine Vollnarkose bestehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich glaube eher, dass diese Untersuchung nur unter Vollnarkose gemacht wird. Ich habe vor zwei Monaten eine Magen- Darmspiegelung machen lassen. Die Frage der Sprechsundenhilfe, ob ich eine Narkose wolle, habe ich verneint. Fünf Minuten später beim Ausfüllen der Selbstauskunft musste ich unterschreiben, dass ich mit einer Untersuchung unter Vollnarkose einverstanden bin. Hätte ich die Vollnarkose abgelehnt, hätte ich dies schriftlich begründen müssen.

Also ich denke, dass du eine Vollnarkose (Propofol) bekommen wirst. 30 Minuten nach Ende der Untersuchung wirst du wieder wach werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Geisterstunde
29.02.2016, 13:24

Bei einer Blasenspiegelung braucht man keine Vollnarkose.

0

Seriöse Ärzte verzichten bei solchen Untersuchungen auf eine Vollnarkose. Es gibt aber die Möglichkeit einer PDA (Periduralanästhesie),welche in den meisten Fällen bei orthopädischen, gynäkologischen oder urologischen Eingriffen zum Einsatz kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Vollnarkose besteht immer die Gefahr, daß unangenehme Komplikationen auftreten. Das ist IMHO ein unnötiges Risiko.

Nimm die Narkose, die die Ärzte dir vorschlagen, schluck brav deine Mir-ist-alles-scheißegal-Tablette vor dem Eingriff, setzt dir einen MP3-Player mit deiner Lieblingsmusik auf und dreh die Musik auf maximale Lautstärke.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ähnlich wie bei einer Darmspiegelung, du kannst eine Kurznarkose auf Propofolbasis bekommen, das ist die Lightvariante der Vollnarkose, reicht aber völlig aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde kein vernünftiger Arzt machen, allerdings ist eine Kurzzeitnarkose möglich wie z.B bei einer Darm - oder Magenspiegelung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arzt muss das Risiko einer Vollnarkose abwägen und falls hierfür einen Facharzt hinzuziehen (Anästhesisten).

Rede mit deinem Arzt, ich denke mal er kann dich beruhigen. 

Alles gute dir. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Blasenspiegelung ist überhaupt NICHT schmerzhat, eine Vollnarkose ist deshalb total überflüssig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?