Ich mag meinen Stiefvater nicht, obwohl er für mich doch vieles gemacht hat?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist schwer zu beurteilen, von den Infos her und ohne jemanden von euch zu kennen, warum du den Stiefvater nicht magst....

Es kann viele Gründe haben und die können sogar alle i-wie zusammenhängen:

  • die Chemie stimmt einfach nicht .... gibt es gar nicht mal so unselten, man sieht jemanden, der einem nix getan hat und man mag ihn einfach nicht und das ändert sich auch nicht.
  • man will keine weitere "Vaterfigur"
  • eine gewisse Eifersucht, ein ungutes Gefühl, weil ja noch wer da ist und die Mutter i-wie beansprucht.


Es ist normal, dass es Menschen gibt die Mann nicht mag. Und mit diesen Leuten gibt man sich dann auch nicht weiter ab oder man macht sie nicht zum Lebensmittelpunkt...

 Doof ist aber als Kind / Jugendlicher, man ist dann in einem gewissen Abhängigkeitsverhältnis und man hat nicht die Chance, dem Menschen so aus dem Weg zu gehen, wie es manchmal nötig wäre.

Dann läuft es mal eine Weile gut, du bemühst dich, aber bei div. Unstimmigkeiten, kommt diese ganze Unsympathie, die man empfindet mit aller Macht durch. Dazu dann dieses Hinterkopfwissen, als Kind / Jugendlicher hat man immer i-wie die schlechteren Karten, weil man i-wie auch abhängig von Erwachsenen ist.

In diesem Frust sagt man Sachen, von denen man weiß, dass man sie so nicht sagen soll und zu anderen so gar nicht sagen -geschweige denn denken- würdest.............

Und das ist dein Dilemma, du weißt um die Schlimmheit deiner Aussagen, aber i-wie empfindest du den Menschen auch so....... Und mal ganz ehrlich, bei Freunden fällt es leichter sich zu entschuldigen, weil man es so meint und es nicht erträgt, verstritten zu sein...... Und hier ist es ein "Stiefvater", den man als Vater nicht akzeptiert - da entschuldigt man sich um des lieben Friedens willen, weil man ja abhängig ist und i-wie ist es zerknirschend, weil man es als Eingeständnis sieht für einen gemachten Fehler.....

Danke für's Sternchen und alles Gute für dich.

0

hi, ich denke, diese Abwehr kommt davon, dass du nicht willst, dass er den Vaterplatz in deinem Leben einnimmt. Und weißt du was - diese Position kann er auch nicht einnehmen(außer DU willst das). Ich glaube, du hast Angst, dass du "überrollt" wirst. Musst du denn "Papa" zu ihm sagen? Wenn DU das willst, finde  ich das okay. Er darf wohl den Platz einer erziehungsberechtigten Person einnehmen, aber auch wenn er das tut, ist er nicht dein Vater. Du sollst das nicht verwechseln. Er übernimmt für dich auch Verantwortung. Wenn diese Last von dir fällt, dass du ihn unbedingt als Vater sehen musst, kannst du ihn vielleicht auch anders wahrnehmen und mit ihm noch ein gutes Verhältnis bekommen. Eure Beziehung muss auch langsam wachsen. Das geht aber nur, wenn du ihm auch eine Chance gibst. LG und alles Gute, Korinna

Man muss nicht jeden mögen , man sollte nur so mit Leuten umgehen zu versuchen , wie man selbst behandelt werden möchte. Und Streit ist überall und immer. Gerade in Familien.

Ich ignoriere ihn obwohl ich ihn so mag

Ich habe ein großes Problem. Und zwar ignoriere ich Personen die ich liebe. Konkretes besipiel: ich bin ziemlich in einen Jungen verliebt, kann nur noch an ihn denken aber wenn ich um ihn herum bin halte ich permanent "Sicherheitsabstand" und gucke weg wenn er guckt. Ich werde auch total nervös wenn er sich in meiner Nähe befindet und nehme dann schnell Reis aus. Ich ignoriere ihn unabsichtlich. Ich will das eigentlich gar nicht aber ich weiche ihm immer aus obwohl ich ihn so sehr mag. Glaubt ihr er merkt dass? Und warum tue ich das? LG

...zur Frage

Freunde, ich brauche euren endgültigen Rat?

Hallo,

wenn ihr meine Fragen in meinem Profil anguckt, dann sieht ihr dass ich einige Probleme mit meinen Freunde gehabt habe. Und es ist schon wieder etwas passiert. Ich habe eine beste Freundin, mit ihr verstehe ich mich eigentlich schon recht gut. Wir erzählen uns auch viel, und sie mir auch. Aber wie ich es auch schon oft erwähnt habe, hat sich eine falsche Art die ich an ihr gar nicht mag.

  1. Erstens sie kann sich gar nicht entschuldigen, sie besteht immer darauf recht zu haben
  2. Sie ist sehr überheblich und denkt das das ein Audi oder ein Mercedes die Welt wäre. Sie ist 18 hat nicht mal den Führerschein und ist sich zu schade einen VW Golf zu fahren. Ihr Vater hat zwar eine Baufirma, aber ich denke nicht das sie reich sind.
  3. Sie muss über jede Person schlecht reden, dennoch lacht sie mit den Menschen.
  4. Sie denkt das ich nach ihrer Pfeife richten muss, und wenn ich das wirklich nicht tue, ist sie beleidigt.
  5. Ich bin ein wirklich guter Freund, unterstütze sie schulisch, wenn sie irgendwo hin will, dann gehe ich mit ihr.
  6. Ich habe ihr noch nie eine Bitte abgeschlagen.
  7. Sie ist eine Egoisten und sucht nur nach Ihren Interessen

Obwohl wir gar nicht gestritten haben, hat sie mit mir nicht geredet. Im Bus hat sie nicht Hallo gesagt, und mit einer ehemaligen Mitschülerin geredet. Auf den Weg zur Schule merkte ich, dass sie anders war, als sonst. Denn normalerweise redet sie die ganze Zeit. In der Schule war sie mit einer Mitschülerin zusammen, hat mit ihr die ganze Zeit geredet und gelacht. Bis zur ersten Pause war ich fast die ganze Zeit bei ihr und sie hat gar nicht beachtet, als wäre ich Luft. Bei der zweiten Pause ist sie mit einer Mitschülerin die sich gut verstehen gleich los gerannt. Ich habe sie dann nicht gefunden, und war dann in der zweiten Pause alleine. Nach der Schule hat sie nicht auf mich gewartet, sondern ist mit der einen Mitschülerin irgendwo hingegangen. Als ich sie später an der Bushaltestelle sah, habe ich sie gefragt warum sie mit den ganzen Tag aus dem Weg gegangen ist. Sie meinte das es gar nicht stimmte. Und ich: doch, und das sie mit mir gar nicht geredet hat und warum sie so zu mir ist, und dass ich nichts gemacht habe. Sie hat dazu nichts geantwortet und das ganze geleugnet. Und als ich fragte, warum ich sie dann gar nicht auf mich gewartet hat und mich nicht beachtet hat. Das sagte sie, dass sie nicht immer mit mir reden muss oder warten muss etc. Und dann fragte ich sie was ich getan habe, weil sie mit den anderen aus der Klasse die ganze Zeit gelacht und hat und voll gut gelaunt war, außer bei mir. Und sie meinte dann wieder, dass nichts sei. Und dann fragte ich sie, warum sie dann mit mir nicht redet, und sie dann; ich hab einfach kein Bock zu reden. Und ich. Ja aber mit den anderen hast du die ganze Zeit geredet, und gelacht etc. Und sie dann. Ja, das habe ich. Und ich dann. Aber mit mir willst du nicht reden. Und sie hat dann genickt, und ja gesagt.

...zur Frage

Wie kommt man als Stiefvater emotional klar?

Meine Lebensgefährtin brachte eine Tochter mit in unsere Beziehung, mit der ich mich mittlerweile seit vielen Jahren hervorragend verstehe. Wir haben ähnliche Interessen und können über jeden Quatsch reden. Tatsächlich fühle ich mich wie ihr Vater und gebe ihr auch stets das Gefühl ihr Vater zu sein, doch ist genau das mein Problem: Sie hat guten und regelmäßigen Kontakt zu ihrem leiblichen Vater und immer dann, wenn sie zu ihm geht (z.B. Ferien) bricht für mich eine emotionale Welt zusammen. Mir wird dann plötzlich schlagartig bewusst, dass sie eben nicht meine Tocher ist, sondern eben seine.

Ich kämpfe dann oft lange und heftig einen inneren Kampf mit meiner Eifersucht und Verzweiflung, da ich an dieser Situation nichts ändern kann. Habe ich mich emotional da in was verrannt? Wie gehen andere Stiefväter damit um? Bleibt mir echt nur die kalte Akzeptanz

...zur Frage

wegen kuss entschuldigen?

habe dieses wochenende mich mit einem mann getroffen.es war das erste mal,dass wir uns sahen...wir haben uns total gut verstanden,ich habe schon lange nicht mehr so gelacht.und ich mag ihn. schliesslich hatte ich kalt und fror,da gab er mir seine jacke und umarmte mich und wärmte mich so.dann haben wir eine ganze weile so dagesessen und ein bisschen geknuddelt.irgendwann hat er mich damn geküsst.ohne zunge und ganz sanft.mehr lief nicht. heute hat er sich bei mir entshuldigt,weil er mich geküsst hat.er sagte das er es war unangebracht gewesen.als ich dann nachfragte warum es unangebracht war,antwortete er ja weil wir uns das erste mal getroffen hatten und sich viele dann bedrängt fühlen... was haltet ihr davon?was sol ich jetzt genau darunter verstehen?? lg schwoesti

...zur Frage

Findet ihr es ist unangebracht/schwach offen über seine Ängste zu reden?

Obwohl jeder Angst hat wird das ziemlich Tod geschwiegen. Meiner Meinung nach zumindest.

Ich habe eine Angststörung und es würde vieles leichter machen wenn meine Lehrer davon wüssten (würde nur das wichtigste sagen). Aber ich schäme mich zu sehr. Ich habe das Gefühl, dass es unangebracht und tabuisiert ist darüber zu reden, weil es keiner tut. Ich würde mich schwach und verletzlich fühlen, aber eigentlich ist das ja unsinnig. Jeder hat Angst. Klar erzählt man sowas nicht jedem, aber ich verbringe doch viel Zeit mit meinen Lehrern, zudem sind sie für mich verantwortlich. Ich wünsche mir einfach nur mehr Verständnis.

Wäre es denn wirklich unangebracht so etwas zu erzählen? Bin ich schwach, weil ich Angst habe? Mache ich mich verletzlich in dem ich darüber Rede? Könnte man mich als krank abstempeln?

Ich habe Angst, dass meine Lehrer kein Verständnis hätten.

Ich will es aber eig schon sagen, weil dann auch meine Lehrer verstehen könnten, warum ich manchmal so reagiere wie ich eben reagiere (z.B plötzlich grundlos weinen).

Meine Angststörung ist diagnostiziert und ich starte auch demnächst eine Therapie.

...zur Frage

OP kurzfristig abgesagt - Dem Arzt einen Brief schreiben?

Hallo Community,

ich hätte am Montag eigentlich operiert werden sollen aber vor lauter Angst habe ich zwei Stunden vorher abgesagt. Nun schäme ich mich dem Arzt gegenüber sehr, möchte ihn aber dennoch um einen zweiten Termin bitten. Das muss ich natürlich persönlich bei ihm machen, wollte damit aber noch ein wenig warten bis es mir besser geht (psychisch).

Jetzt kam ich auf die Idee, ihm im Vorhinein einen Brief zu schreiben und mich zu entschuldigen, dass ich so kurzfristig abgesagt habe und es ihm erklären (ich leide an einer Angststörung). Allerdings weiß ich nicht, ob das nicht vielleicht unangebracht wäre ...

Was haltet ihr davon?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?