Ich mag mein Aussehen nicht und kann es nicht ändern?

9 Antworten

Ich habe noch nie eine Frage gelesen, in der ich mich selbst so sehr wiederfand.

Das mit dem sich selbst mögen ist schwer, wenn man sich kontinuierlich seine Mängel vor Augen hält. "Firstly count your blessings, not your flaws" ist etwas, das ich mir oft sagen muss, um nicht auch wieder in eine solche negative Denke hineinzukommen.

Sich selbst mögen beginnt nicht äußerlich, sondern innerlich. Es ist egal, was Du anziehst, wie viel Gewicht Du verlierst oder wie toll man aussieht. Wenn man nicht den Charakter für sein äußeres hat, wird man damit auch nicht glücklich. Strahle von innen, nicht von außen. Das äußerliche vergeht. So ist das eben mit Muskeln und Gewebe. Das innere (der Charakter) jedoch vergeht bei guter Pflege nie.

Wie man es hinbekommt sich selbst zu mögen, kann ich Dir allerdings leider nicht sagen. Solltest Du darauf eine Antwort finden, sei so nett und sag Bescheid.

Das eine ist dein Aussehen zu mögen und zu akzeptieren. Du kannst es nicht ändern und solltest es auch nicht. Auch die schönsten Menschen finden sich hässlich, vor allem wenn kein Selbstbewusstsein da ist. 

Was du machen kannst ist deinen Stil und look zu ändern. DAS macht viel mehr aus und ist eine Aussage. Grad als Jugendlicher darf und sollte man mutig sein und experimentieren, über seine Grenzen gehen und seinen Geschmack und Persönlichkeit ausloten. Heute ist auch bei jungen Männern fast alles erlaubt (Farben, Kleidungsstil usw.)

Erstmal alle anderen ignorieren die dir etwas vorwerfen, so wirst du selbstbewusster und sicherer. Achte einfach nicht drauf was die sagen, sei einfach du selbst und vergiss niemals jeder ist auf seiner eigenen Art und Weise schön ! Zieh das an was dir gefällt, mach das was dir gerade durch den Kopf geht und hör nicht auf die anderen zieh deinen Ding durch ! 

Was möchtest Du wissen?