Ich mag eine “Freundin" nicht?

6 Antworten

Im Umgang mit Personen, die wir sympathisch finden, üben wir bereits vorhandene soziale Kompetenzen. Im Umgang mit Personen, die wir nicht kennen bzw. unsympathisch finden, lernen wir neue soziale Kompetenzen ==> erweitern wir unsere Fähigkeiten, harmonisch mit anderen Menschen umzugehen.

Das heißt?

Was soll ich jetzt tun?

0
@Huhgjgih

Lade sie ein und lerne sie näher kennen. Du könntest gute Erfahrungen mit ihr machen....das Verhältnis verbessern. Du findest ggf. heraus, warum andere sie mögen.

2
@Huhgjgih

Nimm Deine eigenen Bedürfnisse ernst. Und treffe Deine Entscheidung, auch wenn sie für andere unbequem ist. Du musst nicht Everybodies Darling sein.

0

Wenn du die ganze Gruppe einlädst würde ich sie auch einladen. Das erspart dir eine Menge Diskussionen. Vielleicht wird nachher auch der Kontakt besser.

Wenn sie dich auch nicht mag hast du eventuell Glück und sie will von sich aus nicht kommen.

Natürlich kannst du entscheiden, wer kommt und wer nicht, aber versetze dich in ihre Lage. Was würdest du machen/empfinden, wenn - alle ausser du - bei ihr eingeladen wären?

Es ist Dein Geburtstag, und er soll Dir gefallen. Wenn Deine Freunde wirklich Deine Freunde sind, werden sie sich geehrt fühlen, statt Dir Vorwürfe zu machen, wenn Du nur die einlädst, mit denen Dich wirklich etwas verbindet.

Giwalato

Dein Geburtstag und Du entscheidest wen Du einlädst, was andere sagen oder denken ist doch völlig egal

lade sie einfach nicht ein. es ist dein geburtstag

Was möchtest Du wissen?