Ich mache momentan meine Ausbildung in einer Tankstelle mache sehr viele Überstunden was kann ich tu

5 Antworten

Überstunden können nicht einfach nach "Gutsherrenart" von deinem Chef ohne dein Einverständnis angeordnet werden. Sofern dein Vertrag nichts anderes beinhaltet, hast du eine maximale Wochenarbeitszeit von 40 Stunden. Das die gesetzlichen Ruhezeiten nicht eingehalten werden ist allerdings schon schwerwiegend. Das solltest du auf jeden Fall verweigern! Solche Gesetzesverstösse können richtig Ärger bedeuten, vor allem für deinen Chef. Und wenn du krank geschrieben bist, hast du nicht im Betrieb zu arbeiten ! Diese Anweisungen seitens deines Chef kannst du ablehnen...und wenn du es doch tust, handelst auch du grob fahrlässig. Du kannst mit deinem Fall z.B. an eine Gewerkschaft ( Ver.Di ) oder auch an eine Berufsgenossenschaft rantreten. Die zuständige Handelskammer wäre vielleicht auch zu empfehlen, da du ja eine Ausbildung machst.

Vielen Dank für Ihre Schnelle Antwort. Ja schon aber ich werde einfach in den Arbeitsplan eingetragen und dann ja muss ich arbeiten, den Chef kann ich auch nicht sehen und nicht erreichen, "zu viel beschäftigt". Mit was für konsequenzen muss mein Ausbilder rechnen wenn ich mich an den Handelskammer wende?

0
@Peter2929

Die IHK kann deinem Chef verbieten auszubilden, wenn er sein Verhalten nicht ändert.

Und wenn du krank bist, gib deinem Chef die Krankenmeldung und bleib zu hause, egal ob du eingetragen bist oder nicht. Da kann dein Chef gar nichts machen. Wenn du krank geschrieben bist, DARFST du gar nicht arbeiten. Wenn dir was passiert, bist du nicht versichert. Wenn dein Chef Ärger macht, geh zum Anwalt. Dein Chef schädigt sich nur selbst, wenn er gegen dich vorgeht.

1
@Apfelsine858

Dankesehr für die hilfreichen Antworten ich werde schnellstmöglich zur IHK gehen und mal sehen was danach passieren wird

0
@Apfelsine858

Was könnte denn ein Anwalt machen dazu machen? Nicht das ich gekündigt werde, weil ich zum Anwalt gehe oder weil ich mich bei der IHK beschwere?

0
@Peter2929

Du solltest schon wissen was du willst...dich weiterhin ausbeuten lassen oder für klare Verhältnisse sorgen?!

Das Risiko ist natürlich immer vorhanden. Aber mal ehrlich: Möchtest du 3 Jahre eine Ausbildung unter diesen Verhältnissen machen??

0

Lies dir erst einmal diese und die nachfolgenden Seiten durch,dann hast du schon einen guten Überblick.

Außerdem solltest du dich umgehend mit dem Ausbildungsberater der für deine Ausbildung zuständigen Kammer in Verbindung setzen.Die Adresse findest du in deinem Ausbildungsvertrag.Dem solltest du die gesamte Situation schildern.

Der Berater sollte dir mit Rat und Tat zur Seite stehen und dafür sorgen,dass die Ausbildung wieder in ordentliche Bahnen gelenkt wird.

Ausbildung Überstunden u18

Ich mache im Moment eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer, bin aber noch unter 18. Also rein vom Jugendschutz her dürfte ich nur 40 Stunden von Mo-Fr arbeiten. Wenn aber jetzt mein Chef überstunden von mir verlangt, wäre das doch illegal oder? Also wenn ich mich weigere diese zu machen, darf er mich dafür rauswerfen? Eigentlich nicht oder?

...zur Frage

Wie kann ich das üben? Ich arbeite seit neustem 2 Schicht, Früh und Spätschicht. Letzte Woche hab ich Spätschicht gearbeitet.....?

Also von 14:00-23:00 dann blieb ich bis um 01:00 wach und schlief bis am 10:00.... morgen muss ich um 5:00-14:00 arbeiten. D.h ich muss etwa um 04:15 aufstehen. Wie kann ich mich daran gewöhnen das ich jede 2 Woche früher ins Bett muss?

...zur Frage

Wie lange darf man maximal arbeiten und was steht mir zu?

Wie lang darf ich maximal arbeiten in einer Woche?Darf man sich aussuchen ob man die Überstunden ausbezahlt bekommt oder man lieber ZA bekommt?Und darf der Chef an einem freien Tag verlangen das ich trotzdem arbeite?

...zur Frage

Kann man bei einer Shell Tankstelle als Verkäuferin ohne Ausbildung arbeiten? Wenn ja wie viel verdient man dann?

...zur Frage

Wieviel Stunden muss ich in der Gastronomie Teilzeit 30 Std Woche, Monatlich 130 Std Arbeiten?

Hallo Arbeite in der Gastro (Kneipe) als Bedienung. Teilzeit 30 Std wöchentlich also 130 Std Monatlich. Habe ca. 20 Überstunden pro Monat die mein chef nicht alle bezahlt. jetzt sagt er ich müsse dieses Monat offiziell 138 Std plus Überstunden Arbeiten . ist das Rechtens?

...zur Frage

(Arbeitsvertrag) ändern Arbeitzeit

Hallo ich hate bis jetzt einen 130 stunden vertrag  ich arbeite inn einen betrieb wo 35 stunden die woche gearbeitet wird  somit mache Jede woche 5 überstunden. Jede woche gehn 5 stunden  auf  mein arbeitszeit konto. Ich habe  jetzt momentan 150 überstunden

Im mein jetzigen vertrag 130 stunden vertrag steht ab der 151 überstunde  werden die  überstunden ausgezahlt plus zuschlag 25 prozent

Jetzt aufeinamal nach einen jahr wo ich mein arbeitszeitkonto  voll habe .Will die  zeitarbeitsfirma mein vertrag ändern auf 150 stunden im monat . Ich möchte das nicht ich möchte jetzt  das meine überstunden augezahlt werden plus zuschlag 25 prozent

Kann ich als Arbeitnehmemer  sagen ich will nicht das sie mein vertrag ändern. oder bleibt mir nix anderes  übrig,  muss ich mein vertrag  ändern ?  Ist das urgenwo getzelich geregelt weill die zeitarbeitsfirma meint das  ist  gezetlich gereglet das ab 150 überstunden  die arbeitzeit geändernt werden muss und  höher gestellt wird

ich hab die vermutung die zeitarbeitsfirma will das so machen das sie mir  keine überstunden zahlen und somt  mir diesen 25 prozent nicht zahlen   müssen

weill wenn ich einen 150 stunden vertrag habe grig ich zwar mehr

Aber wenn   ich den  130 jetzt soo lasse und dann mir noch die überstunden auzgezahlt werden und der zuschlag bekomme ich meh geld  raus als  bei 150 stunden im monat

ich hoffe  ihr könnt mir helfen danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?