Ich mache momentan eine Ausbildung zum Bauzeichner Hochbau und möchte mich 2017 mit dem staatl. geprüften Bautechniker weiterbilden. Ist dieser sehr schwer?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du nur Interesse an der Sache hast, Dich da ein wenig reinkniest und in Mathe nicht gerade ein Totalversager bist, ist das auf jeden Fall machbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles relativ bzw. das ganz persönliche Empfinden. Es kann nicht schaden sich schon mal mit den Ausbildungsinhalten zu beschäftigen, besonders mit den theoretischen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War Geil. 4 Stunden Mathe hintereinander( 2x/Woche ), dann evtl.2 Std Vermessung und als Appeditanreger dann noch 2 Std. Statik.Die Bauzeichnung mußte nach 2 Tagen auch hingelegt werden.Rede hier vom 1..Jahr.Gibt noch einiges mehr an Fächer.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ein Klacks ist diese Ausbildung für mich nicht. Ich tue mich in einigen Bereichen schon schwer. Besonders im Fach CAD, da ich in meinem Unternehmen nicht zeichne.

Aber ich denke mir wo ein Wille ist, ist auch ein Weg :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es liegt dran, was Du "mitbringst" - wenn Dir die Ausbildung jetzt locker von der Hand geht, wirst Du auch später keine Probleme bekommen - Du hast dich bis dahin ja auch entsprechend weiter entwickelt - viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxe23
09.12.2015, 14:17

Also ein Klacks ist diese Ausbildung für mich nicht. Ich tue mich in einigen Bereichen schon schwer. Besonders im Fach CAD, da ich in meinem Unternehmen nicht zeichne.

Aber ich denke mir wo ein Wille ist, ist auch ein Weg :-)

0

Was möchtest Du wissen?