Ich mache mir Sorgen! Wie wichtig ist es, dass bei einem Hund die vom Hersteller angegebene Antibiotikadosierung eingehalten wird?

Die Tabletten - (Arzt, Hund, Verletzung)

5 Antworten

Hallo,

der Wirkstoff der 250 mg Synolux besteht aus 200 mg Amoxicillin und 50 mg Clavulansäure.

Reines Amoxicilling wird immer 5 - 10 mg/kg dosiert. In Verbindung mit Clavulansäure wirkt das Amoxicillin aber nicht "richtig" - daher muss es höher dosiert werden. Die Kombination beider Wirkstoffe ist aber wichtig, um ein möglichst breites Feld möglicher Bakterien abzudecken.

Lt. Gebrauchsanleitung wird folgendermaßen dosiert:

Synulox 250 mg für Hunde:

19 bis 25 kg Körpergewicht: 1 Synulox

®

250 mg Tablette 2 x täglich

Also, genau so, wie es der TA verordnet hat. Dass der Hund etwas leichter ist, spielt nicht so wirklich eine Rolle.

Bei den Synulox 50 wird folgende Dosierung vorgeschrieben:
14 bis 18 kg Körpergewicht: 4 Synulox® 50 mg Tabletten 2 x täglich.

Das wäre also fast die gleiche Menge Antibiotika. Da die Verletzung deines Hundes scheinbar erheblich war - hat der TA eine etwas erhöhte Menge verordnet.

Bitte gib dem Hund die Tabletten ordnungsgemäß!! Nicht, dass die Wunde sich infiziert!

Gute Besserung für deinen Hund

Daniela

Außerdem ist es oft schwierig, den Hund zu einer Tabletteneinnahme zu "überreden" - eine Tablette geht ja noch - aber gleich 4 auf einmal??? Und das 2 mal am Tag?

2

Oh, das mit 4 Tabletten hatte ich garnicht gelesen. Danke für deine Hilfe!
Wir haben jetzt gestern Abend nur eine halbe gegeben, sind sowieso total gegen Antibiotika und dann sowas. Ich rufe jetzt heute morgen mal da an und frag nach und dann gebe ich wahrscheinlich wieder die ganzen.
Die Tabletten frisst er zum Glück gerne ☺️ Am liebsten mit etwas Sauerkraut. Leberwurst o.ä. steht bei ihm nicht so hoch im Kurs

0
@Bunnymu16

Es ist aber völlig egal, ob ihr gegen Antibiotika seid - manche Verletzungen erfordern eben eine solche Behandlung. Ihr wollt ja sicher nicht, dass euer Hund noch mehr leidet, weil er sich zu der Verletzung dann auch noch eine böse Infektion zuzieht, oder?

0

Dein Tierarzt hat sich nicht vertan, weil das schwächere Antibiotikum wahrscheinlich die gewünschte Wirkung... dadurch dass es sich nur um 1 einziges Kg Körpergewicht handelt...zu schwach gewesen wäre.

Du solltest das Medikament genau nach Anweisung des Tierarztes geben, und auf keinen Fall eigenmächtig absetzen oder die Menge der Abgabe ändern.

Dies könnte unter Umständen zu Kontrareaktionen bei Deinem Hund führen.

Naja, es sind 3 Kilo Unterschied. Und ich sehe meinen Hund deutlich eher in 14-19 Kilo als in 20-27Kilo. Ich rufe heute morgen mal an und frage. Haben gestern Abend nur eine halbe Tablette gegeben :-/ ich konnte das jetzt nicht mehr. Bin eigentlich eh total gegen Antibiotika und dann sowas.
Es ist ja auch nichts entzündet, sondern wir geben das vorbeugend.

0
@Bunnymu16

ich verstehe Deine Bedenken....aber ein Tierarzt wiegt einen Hund, bevor er ihm die Medis verschreibt....also weiss er auch, was er verschreibt.

Anrufen schadet sicher nichts...aber eigenmächtiges Absetzen des Medikamentes schon.

1
@Bunnymu16

Es ist ja auch nichts entzündet, sondern wir geben das vorbeugend.

Ja, eben - damit sich eben nichts entzündet! Solche Infektionen können ziemlich böse ausgehen - da ist vorbeugen besser!

1

Bei 18kg sollte er 50mg Dosis erhalten, ab 19kg 250mg ? Dein TA hat sich sicherlich dabei etwas gedacht. Wenn Du sicher gehen willst rufe einfach eine Uniklinik an. Vet Med in Wien, Hannover, da bekommst Du immer Auskunft

Antibiotika-Darmprobleme,Blut,jucken?

habe schon etwas im internet nachgeguckt aber ich bin nicht wirklich schlauer geworden. Ich habe antibiotika verschrieben bekommen (anoxiclav..) Mir wurde es verschrieben aufgrund einer Zahnop und dann sollte ich es absetzen, als es besser wurde.. Am ersten Tag der einnahme hatte ich schon Durchfall und deshalb war ich froh dass ich es absetzen durfte. Nun 2 Tage nach der einnahme fing es an zu jucken. Aber immer nur wenn ich "nix" gemerkt habe. es war also zu ertragen. heute, 2 tage spaeter, hatte ich plötzlich blut am klopapier und es hat gebrannt.. was ist das? habe total angst vor würmern oder sowas😖 Kann ich mir was aus der apotheke holen oder soll ich zum Arzt? zu welchem arzt geht man da, frauenarzt? oder abwarten.. danke für die hilfe..

...zur Frage

Vollnarkose Schleim?

Ich hab Schleim in der Lunge weiß nicht wie ich das wegbekommen soll und ich hab die OP absagen lassen weil ich da durch ja keine Vollnarkose bekommen kann ich hab den Schleim seit April 2017 und weiß nicht wie ich ihn rausbekommen soll könnt ihr mir mal helfen und ja ich gehe bald zum Arzt damit er mir Antibiotika gibt oder so und mir wird ebenhalt bei der OP aus dem Zahnfleisch ein Zahn rausgezogen der riesen groß ist :D und mein Vater regt sich auf -.- was ich nicht mal schlimm finde und so kann ich auch keine Vollnarkose bekommen :)

...zur Frage

Was für eine Verletzung hat mein Hund an seiner vorderen rechten Pfote?

Was soll ich tun? Zum Tierarzt oder abwarten? (Siehe Bild) Mein Hund schleckt da seit gestern immer wieder mit der Zunge hin.

...zur Frage

Woran merkt man dass sich der Hund die Pfote gebrochen hat?

Meinem hund ist ein Pferd auf die Pfote getreten und er hat gewinselt. Meine mutter will noch nicht zum Tierarzt gehen. Woran sehe ich dass die pfote gebrochen ist?

...zur Frage

Warzen beim Hund, sind die gefährlich?

Hallo, ich habe heute Morgen bei meinem Hund etwas rot-weisses unter seiner Pfote bemerkt. Es sieht aus wie ne Warze. Ich habe heute Mittag ein Termin beim Tierarzt, aber ich mache mir grosse Sorgen. Anscheinend sind Warzen beim Hund ein Anzeichen dafür dass was nicht stimmt mit dem Hund und das lässt mir keine Ruhe.. ;( Ist da was dran??

...zur Frage

Mein Pferd ist dem Hund auf die Pfote getreten wie erkenne ich ob ich mit ihm zum Tierarzt muss?

Heute vor einer guten Stunde ist meine Isländerstute unserem Riesenschnauzerwelpen auf die Pfote getreten. Nach schrillem aufjaulen humpelte sie so 1-2 Minuten und lies mich nicht die Pfote anschauen. Wenn ich ihre Pfote jetzt drücke und betaste is es ihr egal also kein jaulen oder zucken, ich merke auch nichts bedenkliches und geblutet hat auch nichts... was meint ihr? Trotzdem zum Tierarzt oder abwarten ob sie wieder beginnt zu humpeln?

(Ich bin nicht direkt zum Tierarzt weil der ziemlich weit weg ist und ich zur Zeit auch nicht mit dem Auto fahren kann)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?