ich mache gerade eine mpu und wurde heute mit dem roller angehalten von der Polizei was kann mir passieren Anzeige wegen fahren ohne fahrerlaubnis das weiß ich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auf was bezieht sich denn deine MPU? Drogen? Alkohol? Straftaten?

Klar ist halt, bevor der Richter nicht über die Strafe entschieden hat brauchst du keine MPU zu machen, da die Fsst davon Wind bekommen wird und sich die Fragestellung dementsprechend ändert/erweitert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schätze mal, du brauchst da nicht antreten. Das du nicht die nötige Reife und den Willen hast, Regeln zu akzeptieren, hast du damit bewiesen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube der MPU wird wird an irgendeiner stelle gefragt, ob noch laufende Verfahren gegen dich aktuell sind. Wirst du das mit ja beantworten, fragt der gutachter genauer nach und du fällst durch. 

Sagst du nein, hast du gelogen und die führerscheinstelle wird das sowieso mitkriegen. Somit ist die mpu ist nicht gültig ergo rausgeschmissenes geld. Damit hättest du alles noch schlimmer gemacht, da du den gutachter belogen hast. Und die 600 unnötig ausgegeben hast

Brich die mpu ab und zieh den antrag erstmal zurrück, warte auf dein urteil, stelle einen neuen antrag und guck was in deiner führerscheinakte drin steht, um dich dann neu auf die mpu vorzubereiten. Wieso musstest du zur mpu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Herzlichen Glückwunsch!
Bei der Medizinisch Psychologischen Untersuchung, die ca. 600 € kostet, wirst Du verkackt haben.

Da Du ja öfter Probleme hattest, ohne Grund gibt es die MPU wohl nicht, wird die Strafe nicht unerheblich sein.
Zudem wird die Sperre zum erlangen des Führerscheins nun wohl verlängert, da Du bewiesen hast, dass Du für den Straßenverkehr nicht fähig bist.

Nach §21 Straßenverkehrgesetz könnte auch eine Freiheitsstrafe ausgesprochen werden, Du wärst also vorbestraft.

Nach §21 Straßenverkehrgesetz könnte auch eine Freiheitsstrafe ausgesprochen werden, Du wärst also vorbestraft.

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1.ein Kraftfahrzeug führt, obwohl er die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder ihm das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist, oder2.als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt, der die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder dem das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist.
...

Quelle:
https://dejure.org/gesetze/StVG/21.html

Ich schätze, dass dich Kosten (ohne MPU) von mindestens 1000€ erwarten.
Eventuell wird es auch eine Hafstrafe, die unter Vorraussetzungen zur Bewährung ausgesetzt wird.

Anwalts- und Gerichtskosten dürften nicht gering sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dir jetzt halt die Wiedererteilung deiner Fahrerlaubnis noch um einiges länger abschminken . . .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es zeigt sich mal wieder: Ab und zu erwischen sie doch mal die Richtigen. Du hast verkackt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlumgamTv
22.05.2016, 20:27

Dennoch viel zu oft die Flaschen...

0

Was möchtest Du wissen?