Ich mache gartenarbeiten sind meine preise in ordnung so?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

wenn du das gewerblich machen würdest, sind die preise zu niedrig, weil du weder die betriebskosten noch die mwst. mitberechnet hast.

was heisst "privat"?? in dem moment, in dem das keine gelegentliche nachbarschaftsleistung ist und du dafür geld nimmst, ist das schwarzarbeit !!! und an dieser stelle ist KEIN preis in ordnung! ich weiß nicht, was man dir wünschen soll: erwischt oder nicht erwischt zu werden. das eis, auf dem du gehst, ist extrem dünn, und kann dich mehr kosten als du dir jetzt vorstellen kannst.

Die Frage, welche sich stellt, hast Du auch eigene Geräte? Damit ist gemeint Motormäher, Motorsäge und Heckenschere, sowie andere Spezialgerätschaften für Deine entsprechenden Einsätze. Solltest Du diese Geräte selber vorhalten, so ist der Stundenpreis zu niedrig. Mit den Geräten ist man schneller und somit auch teurer, da sie ja auch nicht ewig halten und erneuert werden müssen, z. B. Laubbläser kostest 695,- € und Bertriebskosten müssen auch gerechnet werden. Ich würd sagen 25,- € mit den Hilfsmitteln. Allerdings ein nackter Gärtner ohne Geräte ist schon für 18,- € plus Mwst. zu bekommen.

15,-€ ist Deine Kalkulation? Hast du die Kosten für dein Auto (Treibstoffe, Verschleiß, Versicherung, Steuern) einbezogen? Wohl eher nicht. Auch hast Du wie es scheint, gar nicht an das liebe Finanzamt gedacht, die da auch gerne etwas von abhaben wollen. Und dann kommen wir zu dem Maschinen und anderen Gartenwerkzeugen die auch bezahlt werden müssen; die hast Du bestimmt auch nicht nicht mit einbezogen :-( Und wenn Du das alles auf die Stunde umrechnest, hast Du für Dich keinen müden Cent verdient.

Die 30 ,-€ für 3m² ist völlig okay, denn Du musst ja auch einiges dafür bezahlen wenn Du es wegbringst und hast entsprechenden Zeitaufwand. Aber bevor Du anfängst alles nur billig anzubieten, überlege Dir genau was Du machst, denn es gibt sehr viele die gleiches machen. Wer seine Arbeit gut macht muß auch anständig bezahlt werden, wer die Preise so niedrig ansetzt ist schneller Pleite als er gucken kann.

Kalkuliere noch einmal richtig und rechne unbedingt, was Du an Fixkosten hast, denn es bringt nichts wenn Du in einem Jahr pleite bist. Du musst immerhin auch für Zeiten Geld haben, wenn es mal nicht so toll läuft. denk dran, die Leute geben immer weniger Geld aus, und die die was haben, sind geizig.,

Und natürlich ist das alles angemeldet, versichert und versteuert.

Ja sind in Ordnung macht du das schwarz oder legal

Wenn alles versichert und versteuert ist, bist zu zu billig. Du musst mindestens 22,00 bis 25,00 EUR pro Stunde nehmen sonst legst du auf Dauer drauf. Lass dich mal bei der IHK oder Handwerkskammer beraten. Du wirst staunen.

Als Schwarzarbeit deutlich überzogen.

3 Kubikmeter für 30 € ist evtl etwa viel. Sonst okay.

Was möchtest Du wissen?