Ich mach mir zu viele Sorgen um meine Klamotten und mein Aussehen. Hilfe!

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lass mich Dir mal eine Erklärung von mir hier einfügen. Ich kann mir vorstellen dass sie Dir nützlich sein wird.

Zu Deiner Kenntnisnahme

Du bist in der Pubertät. Die Pubertät ist der größte Umbau den wir Menschen je erleben werden. Unsere Gesellschaft weigert sich einfach Euch zu erklären was das bedeutet. Mache ich das eben und kopiere hier meinen Standardtext mal rein.

Unsere Pubertät geht in der Regel bis zum 22. Lebensjahr. Bis dahin ist jede Diät verboten. Es sei denn sie wird von einem Arzt verordnet. Das wäre bei Dir kaum der Fall.

Wesentlich ist zu verstehen was in der Pubertät mit uns geschieht:

Es schießen neue Hormone in unseren Körper ein. Hormone sind mit einem mechanischen Uhrwerk zu vergleichen. Dieses Uhrwerk bestimmt maßgeblich unsere Wahrnehmung, unseren Körper. Während es läuft werden nun also diese neuen Teile eingebaut, aufeinander abgestimmt. Das dauert seine Zeit und kann auch mal zu Ruckeleien führen. Vor allen Dingen verbraucht es viel Energie.

Weiter baut sich unser Gehirn um. In den nächsten Jahren bedeutet das: Normalerweise verbraucht unser Gehirn bei aktiver Nutzung, also tagsüber, 20% unserer Gesamtenergie. In der Schule kann das schon mal auf 30% ansteigen. Der Umbau führt zeitweise auf einen Anstieg von 50% Gesamtenergieverbrauch. Es versteht sich von selbst dass hier und da unsere Wahrnehmung, vor allen Dingen unsere Selbstwahrnehmung, ein wenig aus dem Gleichgewicht gerät.

Du verabschiedest Dich also von der Kindheit welche jetzt so langsam stirbt damit der erwachsene Mensch so nach und nach entstehen kann. Es kommt durchaus häufiger vor dass wir Menschen dann stark an verschiedenste Dinge denken welche sonst nicht bedacht werden. Beunruhige Dich deswegen nicht. Nehme lieber zur Kenntnis dass Dein Gehirn Dich darauf aufmerksam machen will:

Schaue mal unter "Schulpreis" nach. Da findest Du manche tolle Idee die sich umsetzen lässt, Deine Pubertät verschönert und interessanter macht.

Wenn es irgend geht gehe mit Gleichaltrigen in die Natur für Spiele wie mit dem Ball, mit einem Seil oder so. Das wird Dir sehr gut tun. Es macht viel mehr Sinn auf vielfältigste Art als alleine vor sich hin leben.

Du siehst also Du brauchst viel Energie. Und wenn es irgend geht Energie welche die Besonderheiten der Pubertät berücksichtigt.

Durch Ernährung kannst Du manchen Einfluss auf Dich selbst nehmen. Ich habe hier mal wenige Tipps für Dich die eine Anregung sind und durchaus hilfreich sein können.

Müsli morgens macht viel Sinn. Wenn möglich mache es selbst dann weißt Du was drin ist. Du kannst abends schon Getreidekörner gut vorkochen welche Du ins Müsli geben kannst. Dazu dürfen auch Quinoa und Amaranth gehören. Weiter gebe in das Müsli Nüsse damit das Gehirn ordentlich Nahrung hat. Dem Müsli schadet es nicht wenn da Obst drin ist, es mit einem Produkt aus MIlch, Sojamilch oder einem Saft verflüssigt wird. Weiter kannst Du ins Müsli oder zum Abendbrot Sprossen essen. Sowohl in den Zutaten zum Frühstück als auch aus den Sprossen gewinnt der Körper vielfältige unterschiedliche Nährstoffe die er sehr gut gebrauchen kann. Je abwechslungsreicher und vielfältiger das Nährstoffangebot je weniger Reservefett aus Mangelernährung muss angelegt werden vom Körper.

Weiter schadet es Dir nicht Dir anzugewöhnen täglich einen Liter Rotbuschtee vom Discounter zu trinken. Auf Dauer werden Haut mitsamt Anhängen gestärkt und das Immunsystem. Wenn Du schon beim Discounter bist wirst Du noch weitere interessante Tees finden. Die haben keine Kalorien tun aber gut. Und sind bedeutend günstiger als diese teuren Zuckerwasser verschiedenster Art.

Manche Menschen mögen ja kein Müsli, dafür aber Sprossen. Auch da sind manche sehr nützlichen Nährstoffe drin und sie können sehr vielfältig sein und vielfältig zubereitet werden. Rezepte dazu sind im Internet zu finden, es gibt Bücher dazu auch in mancher öffentlichen Bibliothek.

Überhaupt ist der Ausweis einer öffentlichen Bibliothek eine feine Sache die sich gerne oft nutzen lässt. Die dort arbeitenden Menschen sind kundig und beraten auch gerne. Bücher helfen Dir die Welt zu erobern, tun dem Gehirn und der Wahrnehmung gut. Ihr Gebrauch nutzt uns, der Gebrauch von elektrischen Geräten wie PC und Handy schadet offenbar wie Neurowissenschaftler nachweisen können. Was gerade in der Pubertät beachtenswert ist.

Es wird Dir gut tun regelmäßig von Hand auf Papier Tagebuch zu schreiben. Auch kann es Sinn machen die Mode des Poesialbums in Deinem Umfeld entstehen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ehm ja wenn du deine sachen schon am abend rauslegst/aussuchst ist das ganz normal

aber das iss eigentlich garnicht schlimm

geh einfach mach mit einer freundinn shoppen und fragst sie ob es dir steht

oder guck dir bei mitschülern an wie die sich kleiden

das iss normal mach dir nicht so ein kopf über deine klamotten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schau mal bei OTTO rein da gibts coole sachen http://bee5.de/IOT9L

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MangoKuchen
22.08.2012, 23:13

ja danke werd ich machen, aber das hilft mir auch nicht so sehr weiter.

0

Was möchtest Du wissen?