Ich mach mir sorgen um meine kleine Schwester?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Irgendwelche Typen kann sie auch kennenlernen, wenn sie nicht zugedröhnt ist. Deine Schwester ist volljährig. Und in dem Alter sollte sie schon ihre eigenen Erfahrungen machen.

Du als großer Bruder kannst höchstens mal ein Gespräch mit ihr führen und sie auf so einige Dinge aufmerksam machen. Vielleicht noch Tipps geben, wie sie sich am besten schützt und was passieren kann, wenn man Drogen nimmt.

Leider kannst du wirklich nicht viel tun. Vertrau darauf, dass deine Schwester sich jetzt möglicherweise "austobt" und in ein paar Monaten wieder die Füße am Boden hat. Dann wundert sie sich vielleicht, dass sie so eine Phase durchlebt hat.

Du kannst ihr sagen, dass du besorgt bist, aber verbieten kannst du ihr gar nichts. Wenn du dein Problem mit ihren Freundinnen zu oft ansprichst, wird sie eventuell nur trotzig und schlägt erst recht über die Stränge.

Aber tröste dich: Ihr hkommt ja aus der gleichen Familie, sie hat eine ähnliche Erziehung wie du hinter sich. Du scheinst ja sehr vernünftig zu sein, warum sollte deine Schwester so ganz anders sein?

Sorgen machen ist klar.

Sei einfach für sie da im Notfall. gibt ihr das Gefühl das wenn was ist sie dich anrufen kann.

Sie ist irgendwo im Nirgendwo und weiß nicht wie sie nachhause kommen soll? dann soll sie das Gefühl haben dich anzurufen zu können.

Ich meine hat sie ihr Leben im Griff? Work hard, play hard. Wenn sie  was schafft why not?

Sie ist ja noch jung. lass sie sich etwas austoben. negative Erfahrungen braucht man eben auch im Leben. und die werden schon dafür sorgen das sie ruhiger wird.

Sprich erstmal mit deinen Eltern und dann getrennt mit deiner Schwester. Erkläre ihr in einem ruhigen Ton, warum du dir sorgen machst und was so für Typen in der disco rumlaufen und was sie ihr antun könnten, etc. Sie ist aber eben volljährig, d.h sie kann und darf selbst entscheiden wo und wie lange sie feiern gehen darf. Man kann sie schlecht einsperren.

Doch, du solltest mit ihr darüber sprechen. Es kann zwar sein, dass sie nicht auf dich hört, aber dann hast du dein Gewissen beruhigt. Vielleicht solltest du sogar deine Eltern einschalten und ihr redet gemeinsam mit ihr. Sie ist zwar volljährig und kann machen, was sie will, aber dennoch habt ihr als Familie das Recht, sie darauf hinzuweisen, dass sie möglicherweise die falschen Freunde hat und ihr Leben gerade in die falsche Richtung geht.

Sie ist schon 18 und bisher ist nichts vorgefallen? Dann würde ich mir auch weiterhin keine Sorgen machen. Da hätte doch schon früher was passieren können. Sie scheint vernünftig zu sein. Gönne ihr doch etwas Spaß.

ja sprich mal mit euren eltern... und dann führt mal alle zusammen ein gespräch mit ihr... wenn sie auf euren rat nicht hören will kannst du dann leider auch nichtmehr viel machen... da sie 18 ist wird sie für sich selbst entscheiden müssen was sie möchte ... viel glück (:

Mit ihr reden.
Ihr von eigenen Erfahrungen berichten und ein paar Ratschläge loswerden.

Oder Brief/ Email, dann kann sie es erstmal sacken lassen.

teste ihre Reaktion durch pranks.. bsp dass die heute gehen soll weil du kp jmd in der disko gefunden hast und ihr zu zweit feiern wollt..

je nach dem wie sie reagiert kannst du ihre jetzige Lage dir vorstellen... denn wenn se sagt ok kein Problem.. findet se sowas schon normal.. und dann kannste ihr alles aufklärn

Ich würde mal mit ihr weggehen, damit sie andere Leute kennen lernt, damit sie sieht, wie andere sich ihre Freizeit um die Ohren schlagen.

Du solltest Dich fragen, warum Du Dich so ängstigst.

Sie ist 18! Da ist es doch völlig normal feiern zu gehen, Alkohol zu trinken und zu kiffen.

Was möchtest Du wissen?