Ich mach mir Sorgen um einen Freund. Hilfe!?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei mir weis mein Schulpsychologe mittlerweile Bescheid, da ein Lehrer von mir ihn über mich informiert hat. Mir ging es immer nicht sehr gut, ständig war ich traurig, Ritze mich auch und naja. Hatte einige Gespräche mit ihm.

Jetzt bin ich jede Woche bei einer Psychologin und einem Psychiater, da es bei mir andscheinend ein "Ernstfall" ist. Also so hat er das ausgedrückt. Bei mir wurde ADS und Depressionen diagnostiziert.
Ich würde es also wirklich deiner/deinem Vertrauenslehrerin/Vertrauenslehrer erzählen. Es ist echt wichtig, dass einem in so einer Phase geholfen wird. Die Gespräche sind zwar sehr anstrengend und man ist danach immer total erschöpft, aber es hilft einem damit besser zurecht zu kommen.

Hoffe ich konnte dir mit meinem Erlebnis ein bisschen helfen <3

Gruß Diamantstern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HannLM
29.11.2015, 21:16

Ja du könntest auch jeden Fall helfen :) Danke für die Antwort! Ich werde dann wahrscheinlich gleich morgen zu der Vertrauenslehrerin gehen und das erzählen....das ist wahrscheinlich die beste Lösung...

0
Kommentar von Diamantstern7
29.11.2015, 21:41

Ja mach das wirklich. Berichte mir dann was sie gesagt hat, damit ich dir evtl. weitere Tipps geben kann.

0
Kommentar von Diamantstern7
15.12.2015, 18:41

Dass er jetzt professionelle Hilfe bekommt ist schon mal echt gut.
Es war auch sehr mutig von dir, dass du zur Vertrauenslehrerin gegangen bist. Viele haben Angst davor, weil sie dann denken, dass sich der Freund verraten fühlt.

Ich find's aber auch super, dass sich die Vertrauenslehrerin so um ihm kümmert.
Aber was ich nicht ganz verstehe ist, wieso der Arzt ihn nicht eingewiesen hat?!

Ich meine, dass er jetzt 2 mal in der Woche in die ambulante Therapie in der Klinik geht finde ich böscht schlecht, aber bei den Warnsignalen von deinem Freund hätte er eigentlich reagieren müssen.
Ich hoffe einfach, dass er sich wirklich wieder fängt.

Auch wenn es jetzt für ihn vielleicht alles aussichtslos erscheint und er nur noch diesen einen Ausweg sieht...er sollte die Hilfe wirklich annehmen und etwas daraus machen.

Ich finde es auch löblich von dir, dass du dir Sorgen machst, aber nimm es dir bitte nicht allzu sehr zu Herzen. Auf Dauer kann das DIR nämlich auch schaden. Und das wollen wir nun wirklich nicht.
Sei trotzdem für ihn da, wenn er reden will!

Wünsche dir und deinem Freund ganz viel Kraft!!!

Ganz liebe Grüße
Diamantstern

0

Liebe HannLM,

das ist natürlich eine wahnsinnig schwere Situation, in der du dich befindest un du machst dir verständlicherweise große Sorgen um deinen Kumpel. Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass das Ritzen oder Selbstverletzten nur die Folge von seelischen Verletzungen ist. Man ritzt sich nicht einfach so oder weil es gerade passt, sondern weil man mit seinem inneren Schmerz nicht mehr klarkommt und versucht sich dadurch irgendwie Abhilfe zu verschaffen. Folglich kann man auch nicht einfach wieder damit aufhören. Man kann versuchen mit verschiedenen Tricks, den Drang danach zu bekämpfen oder zumindest einzudämmen, aber wirklich frei davon werden kann man erst, wenn man an seinen eigentlichen Problemen, von denen dein Freund ja einige zu haben scheint, angeht und versucht sie zu lösen. So wie du es beschrieben hast, scheint dein Freund ja ziemliche Probleme daheim zu haben und er scheint sehr wenig Liebe daheim zu erfahren. Gerade in einem Alter von 15 ist das natürlich eine schlimme Erfahrung, die Selbstzweifel, Selbstvorwürfe und Selbsthass hervorrufen. Er versucht eventuell durch die vielen Beziehungen zu Mädchen, sich die Liebe, Fürsorge und Aufmerksamkeit zu beschaffen, die er zuhause nicht bekommt. Aber das ist natürlich keine langzeitige Lösung. Er kann froh sein, dass er eine so gute Freundin wie dich hat, die sich um ihn kümmert und sich um ihn sorgt, aber im Grunde ist das auch schon alles, was du tun kannst. Du kannst nur für ihn da sein und ihm sagen, dass du ihm zuhörst, wenn er jemanden braucht und dass du ihn umarmst, wenn er das braucht. Du kannst ihn aber nicht retten oder vom Ritzen heilen oder sonst irgendetwas in diese Richtung, das ist eine zu große Aufgabe für ein 15-jähriges Mädchen, eine viel zu große Last, das ist wichtig, dass du das verstehst. Dein Freund muss selbst verstehen, dass er Hilfe braucht und er muss selbst entscheiden, dass er sich nicht mehr ritzen will, ansonsten ist das Alles ziemlich sinnlos. Und dann sollte er sich auch dringend psychologische Hilfe suchen. Das ist nicht immer nötig, aber ich denke in diesem Fall schon. Wenn er nicht zu einem Psychologen möchte, könnte er sich auch erstmals an einen Vertrauenslehrer wenden, die unterliegen der Schweigepflicht. Oder anonym im Internet auf verschiedenen "Kummerkastenseiten". Es gibt eine Menge Möglichkeiten für ihn und du kannst ihn dabei unterstützen, wenn er sich für eine Therapie entscheiden sollte.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen. Bleibt stark und sei weiterhin für ihn da. :)

Alles Liebe Hundeliebling

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jedenfall mit einem Erwachsenen drüber reden ! Alleine schaffst du es nicht ihn wieder normal zukriegen 😕 Habt ihr vielleicht Vertrauenslehrer oderso an eurer Schule ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HannLM
29.11.2015, 20:04

Danke für die Antwort... Ja wir haben so jemanden. Werde dann wohl bald mit ihr reden müssen... :/ es scheint halt echt so als wäre er "süchtig" nach Mädchen. Und ich mach mir echt Sorgen

0

Es ist schwierig, wenn man sich um einen Freund Sorgen macht.. Du bist sozusagen sein Kummerkasten. Die Frage ist, warum er es gerade dir erzählt. Erzählt er es dir, weil er Aufmerksamkeit braucht, oder weil du seine einzigste vertrauliche Bezugsperson bist? Er zeigt dir, dass er sich ritzt. Ritzen könnte hier eine Art Hilfeschrei sein.

Ich habe das auch so gemacht, ich hatte einen Selbstmordversuch geplant & es damals an meiner großen Liebe (meinen damaligen besten Freund) rausgelassen. Er wusste, er kann mir nicht helfen, deswegen hat er die Polizei eingeschaltet... Es war das Beste, das mir je passiert ist.

Ich war wie in einem Trance- Zustand, ich hätte mich umgebracht, & er hat mir durch seine Aktion mein Leben gerettet. 

Es heißt nicht, dass dein Freund sich nun auch umbringen will. Sei für ihn da & versuche herrauszufinden, ob er um mehr als nur um Aufmerksamkeit bettelt. Das beste ist, wenn er jemanden hat, der für ihn da ist & dem er vertrauen hat. Denn falls er was plant wird er es dir sagen, & du kannst im Notfall eingreifen!! 

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. 

Liebe Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HannLM
29.11.2015, 20:11

Danke erstmal für die schnelle und gute Antwort :) er meint immer das ich die einzige bin mit der er wirklich darüber schreiben kann und der er vertraut. Ich glaube das ihm auch da seine anderen Freunde alle so ein bisschen verrückt sind. Also denke ich nicht das er nur Aufmerksamkeit will. Ich werde auf jeden Fall für ihn da sein und hab ihm auch gesagt das er mir schreiben soll wenn er sich ritzen will. Denkst du ich sollte einem Erwachsenen Bescheid sagen? Ich musste ihm versprechen nichts weiter zu erzählen. Lg

1

Was möchtest Du wissen?