Ich M32 habe die Nase voll von Helfer Jobs, was kann ich in meinen alter noch machen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mein Mann ist gelernter Mascinenbaumechaniker. Er hat den Beruf aufgegeben, um bei einem Freund u.a. amerikanische Autos instand zu setzen. Als das dann in die Brüche ging (lange Geschichte), hat er nen LKW Führerschein mit Gefahrenguttransport gemacht und liefert jetzt Heizöl aus. Er verdient da gutes Geld, sodass wir gut über die Runden kommen.

Danke für deine Antwort, ja LKW fahren wäre für mich eine Möglichkeit, ich wohne nur leider ländlicher und hier gibt es wenn dann nur Fehrnfahrten ins ausland oder eben sehr sehr schlechtbezahlte stellen.

0
@Schildi83

wie wäre es wenn du erstmal nen Abschluss machst und ne Ausbildung, damit hast du auf jedenfall mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

1
@FuehledasMeer

ja das wäre eine Möglichkeit, ich habe ein bisschen gehofft es vielleicht irgendwie abkürzen zu können, da leider alle Kurse für kommendes jahr voll sind!

0
@Schildi83

Apropos... da es hier in der Umgebung auch keinen gut bezahlten LKW Beruf gibt, fährt mein Mann fast jeden Tag nach Köln (ca. 80 km eine Strecke). Wenn eine Tour in der Nähe unseres Wohnortes endet kommt, er mit dem LKW heim. Wenn man also wirklich will, dann findet man auch kein guten Job... man muss nur flexibel sein!!!

Man ist nie zu alt, um etwas Neues zu lernen. Meine Schwiegermutter hat mit knapp 40 noch ne Krankenschwester Ausbildung gemacht und hat lange in dem Beruf gearbeitet. Jetzt mit knapp 60 hat sie ne neue Herausforderung gesucht und hat einfach mal so ihr Abitur gemacht.

0

Ich gehe davon aus, dass wenn Du keinen Schulabschluss hast, dass Du auch keine Ausbildung vorweisen kannst.

Das ist für etwas "Richtiges" natürlich nicht die beste Voraussetzung. Zunächst musst Du Dich einmal fragen, was Du arbeiten möchtest. Woran könntest Du Spass haben? Wenn Du z. B. an der Reparatur von Fahrzeugen Interesse hättest, könntest Du bei verschiedenen Werkstätten persönlich beim Chef vorsprechen und nachfragen, ob Du eine Ausbildung bei ihm machen darfst. Wenn er Deinen persönlichen Hintergrund kennt, wird er sehen, wie motiviert Du bist und unter Umständen bekommst Du eine Chance.

Ich weiß jedoch nicht, inwieweit ein Schulabschluss da von Nöten ist. Da müsstest Du Dich dann mal bei der Handwerkskammer erkundigen und nachfragen, wie die Voraussetzungen aussehen.

Auch bei der Arbeitsagentur könntest Du mal vorstellig werden und nachfragen, welche Möglichkeiten es für Dich gibt, eine Ausbildung nachzuholen.

für kfz mechatroniker braucht man realschule, leider nicht möglich!

0
@Schildi83

Vielleicht kannst Du den Schulabschluss an einer Abendschule machen...

0

Ohne einen Schulabschluss eine Ausbildung machen zu wollen, ist fast unmöglich. Du solltest auf jeden Fall versuchen zumindest den Hauptschulabschluss nachzuholen und evtl. danach noch die Mittlere Reife. Wenn Du Deinen Abschluss in einer Abendschule oder über Fernunterricht machst, kannst Du nebenher noch normal arbeiten und so Deine Familie versorgen. Über kurz oder lang hilft Dir der Schulabschluss jedoch, eine höher qualifizierte Arbeitsstelle zu finden, bei der Du dann auch mehr verdienst und auch nicht mehr nur als "Mädchen für alles" Hilfsdienste leisten musst.

Was möchtest Du wissen?