Ich M/26 bekomme ein Kind und will schnellstmöglich aufhören mit Rauchen aber es ist schwer, kann mir jemand Ratschläge geben wie man am besten aufhören kann?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also dazu brauchst du erstmal Wilensstärke. Du hast ja auch immer ein Grund dann vor Augen, euer Kind. Dann gibt es diese Therapien ob die helfen ist fraglich. Ich würde nicht von jetzt auf gleich ganz aufhören sondern immer eine weniger, bis man ganz davon ab ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chefelektriker
16.11.2015, 18:29

Schonmal versucht oder gibst Du nur als Nichtraucher solche Tip's?

0

Eine Erkältung hat mir jedesmal geholfen. Vorzugsweise mit Husten.

Leider idiotischer Weise zweimal wieder angefangen damit trotz langer Pause. Mittlerweile sauber.

Normalen Kaugummi (nicht diesen Nikotinscheiß der dich ja nur weiter abhängig hält) )hab ich dann auch erstmal ne Menge verbraucht.

Ganz wichtig:

Löse die Belohnungsverknüpfung im Kopf! Niemals eine Rauchen mit dem Gedanken "jetzt hab ich x Stunden durchgehalten... die hab ich mir verdient!" Nie! Wenn du es nach x Stunden nicht aushälst und eine rauchst, mach dir selber ein schlechtes Gewissen "ich hätt's noch 5 Minuten länger geschafft" !

Trenne die Zigarette von angenehmen Gewohnheiten. Bspw. keine Ziggi mehr zum Kaffee etc. !

Mach dir den schlechten Geschmack einer Zigarette mal wieder klar. Erinnerst du dich noch, wie du gehustet und gespuckt hast, als du angefangen hast damit? Es hat gekratzt, es hat nicht geschmeckt, ...

Rauche eine Zigarette mal komplett so, wie die ersten Züge am Morgen. Also stark ziehen und tief inhalieren bis zum bitteren Ende! Danach sofort eine weitere, gerne auch normal. Präg dir diesen miesen Geschmack wieder ein.

UND ... formuliere positiv! Es ist nicht so, dass du nicht mehr darfst. Du brauchst nicht mehr zu rauchen. Wenn der Schmacht kommt, sag dir das im Kopf ruhig mehrmals selber ... ich brauch jetzt nicht zu rauchen ... ich brauch jetzt nicht zu rauchen ... Das ist was ganz anderes, als es sich zu verbieten. Du weißt ja, verbotene Früchte sind immer die süßesten.

Viel Erfolg.

PS: Vielleicht ist ein Blick auf "Nichtraucher in 5 Stunden" hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ortogonn
16.11.2015, 19:35

PPS: hat mit alles mit Autosuggestion zu tun

0

Halt dir einfach vor Augen, was du dem Kind mit der Qualmerei antust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Rede mit dem Arzt und es ist ganz wichtig.Das Kind wird sonst immer passiv rauchen müssen. Einer von 20 Toten infolge des Tabakrauchs geht auf das Konto des Passivrauchens, also kämpfe.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du das Allheilmittel gefunden hast,melde Dich bei mir.Ich rauche schon seit 40Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab schon witzigere Trollfragen!

Wenn du als Mann ein Kind bekommst, bist du ein anatomisches Wunder! Stelle deinen Körper der Medizin für Forschungszwecke zur Verfügung. :-)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chefelektriker
16.11.2015, 18:28

Mann,er wird Vater,da will er seinen Stammhalter nicht verräuchern.

0

Was möchtest Du wissen?