Ich (M) wurde gerade beim Joggen von eine Clique 12-14jähriger Mädchen grundlos beleidigend vollgepöbelt. Wie verhält man sich denn da?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es ist eine kulturelle Besonderheit, die respektiert werden muß. Holst Du mal aus, kann folgendes passieren: Selten würden alle wegrennen, sie haben ja auch angefangen; Du wirst von der Clique angegriffen, manche haben Waffen oder Kampfsporterfahrung (ja, auch in dem Alter) und schnell sind dann auch ein paar Brüder oder sonstiges dabei; jemand filmt mit dem Handy, stellt es ins Internet, erpreßt Dich oder macht eine Anzeige (egal was Du auch sagst, z.B. Notwehr, Du wirst auf jeden Fall verurteilt und damit vorbestraft, steht also für immer, auch nach der Löschung (gelöscht wird, wenn überhaupt, nur im kleinen, nicht aber im großen Führungszeugnis). Außerdem bekommst Du eine Geldstrafe und eventuell Haft auf Bewährung. Du mußt Prozeß- und Anwaltskosten zahlen und noch mit einer Zivilklage auf Schmerzensgeld rechnen. Daß kann dann schnell in die hunderte oder Tausende gehen. Gehst Du in Revision, erreichst Du nur eine kleine Minderung der Strafe, was aber durch noch höhere Gebühren und Honorare ausgeglichen wird. Es gibt immer mehr Überfälle auf Jogger. Melde Dich besser in einem Fitness- oder Leichtathletik Club an, bei beiden gibt es auch Outdoortraining.

Die Beleidigungen wären das eine gewesen.

Deine Straftat der Körperverletzung wäre im Ernstfall extra und unabhängig davon vor Gericht verhandelt worden.

Das ist leider Normalität geworden. In Gruppen fühlen sich Jugendliche stark. Unabhängig ob Jungs oder Mädchen. 

Ich kann verstehen, dass du gerne ausgeholt hättest. Doch dann hättest du evtl. noch eine Anzeige wegen Körperverletzung bekommen. 

Am besten, man ignoriert so ein Verhalten. Damit trifft man solche Möchtegerngangster am besten. Ich musste das auch erst lernen. 

In meiner Stadt werden selbst ältere Leute, ohne Grund, offen beleidigt. Die Kinder wissen, dass man ihnen, wenn sie noch unter 14 sind, nicht viel kann. 

Das ist mittlerweile leider Normalität/Alltag.

Und von einer Gegenreaktion rate ich dir nur ab, denn rechtlich würde es für dich mies ausgehen. 

Weiterlaufen & ignorieren in solch einem Fall.

Denk dir in solchen Situationen einfach, dass du zum Glück nicht so bist. Du weißt wie man sich zu Verhalten hat. 

Das wichtigste ist, nicht auf sie hereinzufallen. 

Sie es mal so: wenn dich ein Mensch beleidigt, zeigt er eine Gewaltbereitschaft und möchte diese auch bei dir damit auslösen.

Einfach weiter laufen.

Backpfeifen sind Körperverletzungen die zur Anzeige gebracht werden können.

Um die nächste Ecke biegen und die Polizei anrufen so das die es nicht mitkriegen. Da erfahren es auch bald die Eltern :-).

Wie alt bist du denn? Und standen sie dir so im Weg, dass du nicht einfach an ihnen vorbei konntest?

Bei Handgreiflichkeiten könnte es zur Anzeige kommen.

Rikk4 18.07.2017, 19:38

Ü30...stimmt schon. Also ich hätte dem Alter damals garantiert eine erzieherische Schelle bekommen.

0
Nashota 18.07.2017, 19:58
@Rikk4

Dann hätte ich mich rumgedreht und den Gören gesagt, dass es mir sehr leidtut, dass sie so oft vom Wickeltisch gefallen sind, ihr Kopfschuss macht sich sehr bemerkbar.

Und dann wäre ich weitergerannt.

Hörst du keine Musik bei Joggen? Dann hörst du dumme Sülze erst gar nicht.

0

das wäre Körperverletzung

Selbstjustiz ist verboten und du kannst nicht eine Straftat (Beleidigung) mit einer anderen (Körperverletzung) rechtfertigen

Was juckt es die deutsche Eiche wenn sich die Wildsau an ihr schrabbelt?

Also MICH können nur Menschen beleidigen... Parasiten nerven höchstens...

Und ich diskutiere auch nicht mit idioten - erst ziehen die einen auf ihr Niveau, dann schlagen Sie einen mit ihrer Erfahrung ...

Einfach cool bleiben und ignorieren

Antworte mit:,,Respektloses Pack!", oder auch mit:,,Freche, eingebildete Gören!"

Was möchtest Du wissen?