Ich liebe Süßigkeiten, ist es wirklich so schädlich viel davon zu essen, oder ist es von Mensch zu Mensch unterschiedlich wieviel man verträgt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man nennt das "Zuckersucht" und es ist nicht nur gefährlich, sondern man kann richtig krank davon werden.

Googel mal "Diabetes", da ist genau beschrieben, wie das passieren kann.

Abgesehen davon gibt es in der Natur - aus gutem Grund! - keinen Zucker, er wird durch höchst aufwendige Prozesse industriell hergestellt.

Versuch mal, eine Woche gar keinen Zucker zu essen und anschliessend, wenn Du etwas Süsses möchtest, eine Banane oder einen Apfel. DAS wäre gesund.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zuckersucht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zucker ist ungesund. Große Mengen erst recht...

Wenn du übermässig viel Süsskram isst, wirst du früher oder später schlechte Zähne bekommen und zunehmen. Ausserdem erhöhst du dein Risiko an schweren Krankheiten, wie z.B. Diabetes zu erkranken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie bei allem macht die Dosis das Gift. Viele Süßigkeiten zu essen, ohne einen entsprechenden Karorienverbrauch durch Bäume fällen oder ähnliches, wird früher oder später negative Auswirkungen auf deinen Stoffwechsel haben. Die Zähne werden schon früher darunter leiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles völlig ungefährlich! Es gibt so gar Süßwarenhersteller, die streuen einen Handvoll Vitamine hinein, damit wird die Gefahr des Zuckers selbstverständlich egalisiert. Auch sonst sind in einigen Süssigkeiten richtig gute Zutaten drin: Echter Saft, Vitamine, Mineralstoffe, ja sogar das Beste aus einem Glas Milch! 

Was gut schmeckt, kann nicht von Grund auf schlecht sein.

Lass es Dir schmecken!

Deine Süsswarenhersteller!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

vielleicht hilft Dir meine Story:

von klein auf gab es immer mal wieder was Süßes, egal ob Schokolade oder Kuchen etc. Später achtete ich nicht so frauf, was drin war, Hauptsache es war süß und tat mir gut.

Mit den Jahren nahm der Konsum zu, teilweise ganze Tafeln auf einmal oder 2 Tüten Bonbons hintereinander, und es tat weiterhin gut.

Dann während eines Urlaubes vor 3 Jahren bekam ich unendlichen Durst, trank jede Nacht die Minibar (ohne Alkohl) leer und besorgte mir über den Tag mehrere 2 Liter-Wasserflaschen - ich brannte innerlich. Die Verdauung brach zusammen, Sodbrennen war an der Tagesordnung, auch Kalktabletten etc. halfen nicht mehr.

Der Hausarzt ließ mein Blut untersuchen - und das Ergebnis? DIABETES 2.

"Ab sofort absolut keinen Zucker mehr, sonst sehe ich Ihre Todesanzeige in 4 Wochen!"

ich hielt und halte mich dran, meie Zuckerwerte sanken auf einen relativ normlen Wert, ich musste und muss auch heute noch immer mal wieder mein Blut testen und werde diese Krankheit bis zum Schluss behalten.

Außerdem: Zucker schädigt die Zähne = Karies. Willst Du das?

Also, egal was Dir andere sagen, versuche Deinen Zuckerkonsum zu reduzieren; ab und zu mal ein oder zwei Pralinen oder einen Fruchtjoghurt, versuch auch mal lactosefreie Produkte wie Quark, nimm anstelle Zucker Stevia (natürlich), nicht Süßstoff (chemisch).

Dann denke ich, daß Du ein gutes Leben haben wirst!

lg Handaufleger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?