Ich liebe ihn, aber will ihm nicht weiter so weh tun. BRAUCHE WIRKLICH TOTAL DRINGEND HILFE!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es ist wirklich sehr schwer zu beantworten, wenn man es nicht wirklich miterlebt. Ist er wirklich nur traurig, dass du wenig Zeit hast oder übt er schon Druck aus? Er muss auch verstehen, dass du 15 bist und Bildung sehr wichtig ist. Für dein gesamtes restliches Leben. Von daher steht das ganz vorn. Sag ihm, dass du deine Zeit für ihn opferst, so weit, wie du kannst. Ich fand den Vorschlag von festen Terminen gut. So freut er sich darauf und ist nicht enttäuscht, wenn er jeden Tag auf dich wartet, du aber nicht kommst. Habt ihr die Möglichkeit zu telefonieren oder andersweitig zu kommunizieren? Falls ja, könnt ihr auch wieder feste Zeiten machen, an denen ihr telefoniert/skypt/etc. Er muss aber auch mit seinen 20 Jahren verstehen, dass du für ihn nicht alles stehen und liegen lassen kannst. Wie sollst du denn innerhalb der Woche 1 1/2h irgendwo hinfahren? Das ist nicht machbar! Irgendwann musst du auch schlafen/lernen/Zeit für dich haben. Somit bleibt nur das Wochenende. Du kannst ihm ja hin und wieder zwischendurch auch noch mal eine Postkarte senden. Das ist 1.000 schöner als ne SMS. Die kann er sich hinhängen. Du kannst jedes Mal ein neues Foto mitbringen, bis mal seine ganze Wand voll ist (solche Fotos kosten bei Saturn am Automaten ausgedruckt nur 9Cent). Ganz wichtig: reden, reden, reden. Jeder muss den Standpunkt des anderen nachvollziehen können und dann müsst ihr euch in der Mitte treffen. Bitte denke daran, dass nicht nur du ihm entgegen kommen musst. Auch wenn er psychische Probs hat, ist es kein Freifahrtsschein, dass nur du in die Beziehung investierst. Das ist ein Gemeinschaftsding, bei dem BEIDE geben müssen. Ich hoffe, ihr schafft es!

Vielleicht solltet ihr euch auf eine "Beziehungspause" einigen, bis er stabil genug ist, eine Beziehung zu einem anderen Menschen einzugehen, ohne indirekt Druck/Macht auszuüben.

Die Wechselwirkung zwischen euch ist vermutlich einfach dadurch auch ungünstig. In einem Jahr kann das alles ganz anders aussehen.

Hinzu kommt, dass du gegenüber deinem Leben, also dir selbst, die Verpflichtung hast, für Schule, Ausbildung und spätere Lebensziele zu lernen.

Niemand sagt, dass ihr zu jung seid, aber ihr befindet euch in einer ungünstigen Phase, durch die Ihr beide eher schwieriger gemeinsam gelangt.

Der Deal wäre: Er macht seine Lerneinheiten durch, du deine und in einem Jahr seht ihr beide dann alles aus einer wesentlich besseren Perspektive.

Brief-, Mail-Kontakt, ok, alles andere führt vermutlich aber eher dazu, dass die Negativ-Dynamik in eurer Beziehung fortgesetzt wird. Dadurch würde sich die Beziehung dann auch nicht erhalten sondern selbst zerstören.

Hmm, das ist wirklich ein Problem. Gleich vorweg mal: da kann dir glaube ich niemand eine zufriedenstellende Antwort geben, da immer irgendwo gespart werden muss. So, wie sich das bei dir angehört hat musst du entweder die Schule, oder ihn vernachlässigen.

Ich würde dir evtl. Raten, dass du mit ihm 1-3 mal die Woche so was, wie einen "festen Besuchstermin" ausmachst, wo du immer Zeit hast. Vielleicht Samstag Abend, oder so. Wenn er weiß, dass du regelmäßig kommst, dann wird ihm das sehr helfen, es bringt dich aber auch nicht in die Klemme jede Woche aufs neue irgendwo Zeit rausschlagen zu müssen.

Wenn du diesen Besuch also fest in deine Zeitplanung integrierst, dann wirst du deine Woche besser planen können und wirst auch wissen, dass er sich von dir nicht alleine gelassen fühlt.

Ich hoffe das konnte dir wenigstens ein bisschen helfen.

Alles Liebe

Ok, erstmal darfst du auf garkeinen fall schluss machen, er wuerde kapputt gehen und sich im schlimsten fall noch umzubringen, du solltest deine GESAMTE Zeit am Wochenende fuer ihn opfern, und deine Freundinnin muessen einfach mal im Hintergund bleiben, er sollte aufjedenfall begleitung bekomen damit er sich nicht stark verletzt, du solltest ihn ausserdem immer Mut machen und ihm Guende geben ( positive gruende am Leben ) damit er weis dass es dinge gibt wofuer es sich zu leben lohnt. Gib ihn aufjedenfall nicht auf.

Viel glueck mit ihm.

MFG Eric

Ohjee ,das tut mir sehr leid für euch beide :(

Du solltest aber jetzt auf keinen Fall Schluss machen! Er würde am Boden zerstört sein und da er dich ja so braucht hat er dann niemanden mehr. Du solltest versuchen mal die Nachhilfe irgendwie zu verschieben oder alles ein wenig umplanen damit du etwas Zeit für ihn findest. Und ich weiß wie es ist wenn die Eltern den Freund hassen.. es ist schrecklich, besonders wenn es nur wegen dem Altersunterschied ist! Meine Eltern hassen meinen Freund auch :/ Aber sie können dir nicht verbieten jemanden zu lieben.

Viel Glück noch! ♥

Ich würde Schluss machen, denn das was er tut ist reine Erpressung.

Es ist keine erpressung, denn er wünscht sich einfach, das ich mal zeit für ihn habe, das kann man doch verstehen oder nicht?

0

Ich würde mit ihm lernen er kann dich ja ausfragen oder sowas ! so seit ihr zusammen aber du kannst ja noch lernen mit Spaß und als belohnung gibt es Küsse ;)

Was möchtest Du wissen?