Ich liebe einen Moslem - muss ich deshalb konvertieren?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Viele muslimische Familien tolerieren keine Christinnen/Deutsche als Freundin für ihren Sohn und wollen lieber eine Frau aus dem selben Land/eine Muslima usw. Viele Moslems selbst ticken genau so

Aber eben nicht in jedem Fall! Es hängt davon ab, wie gut du ihn schon kennst, rede doch mal mit ihm darüber, mehr kann man jetzt nicht sagen da es immer vom speziellen Fall abhängt, ob du dafür konvertieren müsstest, dafür gibt es zu wenig Informationen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Vorweg : Im Islam sind außereheliche Beziehungen zwischen Mann und Frau verboten deswegen geh ich jetzt mal davon aus das du ihn heiraten willst und du dich fragst ob du dazu zum Islam konvertieren musst .
Nein musst du nicht solange du den Christentum richtig auslebst und die Kinder islamisch erzogen werden ( wobei sich dies als äußerst schwer erweist wenn du keine Muslimin bist ) sollte es kein Problem sein .
Ich empfehle trotzdem jedem Muslim nur eine Muslimin zu heiraten da dies die Erziehung der Kinder erleichtert .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, musst du nicht. Er darf dich als Christin heiraten, darf dich aber nicht unter Druck setzen oder die Räume für deine Religion nehmen.

Wenn du Muslima werden willst, dann nur aus Überzeugung, sonst zählt es nicht, laut Islam.

Viele Muslime in Deutschland nehmen sich Islam, wenn es passt, genau wie die Christen und Atheisten hier, die über Islam reden aber keinerlei Wissen darüber haben. Daher wären mehr Angaben wichtig, wegen der Kultur, welche oft als Islam verkauft wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du gerade 14 Jahre alt geworden bist, stellt sich die Frage (noch) nicht für dich. Solltest du ihn mit 18 immer noch lieben und ihn heiraten wollen, dann musst du dich ernsthaft mit dieser Frage beschäftigen.

Wenn er dich wirklich lieben würde, könnte er genauso seinen muslimischen Glauben ablegen und Christ werden.

Glaubs mir - bis zu diesem Zeitpunkt wirst du dich noch ein dutzend Mal "unsterblich" verlieben. :)

Ganz wichtig: an Verhütung denken - sonst kenne ich schon deine nächste Frage hier. Vorehelicher Sex ist im Islam übrigens streng verboten. Dies gilt allerdings in erster Linie für Mädchen und nicht für Jungs. Für die ist es zwar genauso verboten, juckt aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich musst du deshalb nicht konvertieren. Na vielleicht merkt ihr ja im Laufe der Beziehung durch eure Glaubensunterschiede, daß ihr beide an Märchenfiguren glaubt. Ich kann es euch nur wünschen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein auf keinen Fall! Liebe kennt keine grenzen und die Religion sollte ebenfalls keine rolle spielen. Aber tue das was du für richtig hältst. hör auf dein Herz und lasse dir von niemanden etwas Einreden! 

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willkommen in der Sklaverei! Du brauchst nicht konvertieren, aber wenn Du ihn dauerhaft als Partner hast, wird Dich seine Familie verachten. Du wirst die Ungläubige sein, der Schandfleck in der Familie. Deshalb wirst Du noch weniger Rechte haben, als Du als Frau eh schon hast. Im Sommer bei 35 Grad im Schatten darfst Du Dich dann in Kopftücher und Mäntel einhüllen, Deinem Mann in ein paar Meter Abstand folgen und die Arbeiten einer Frau verrichten. Den Haushalt führen. Kinder gebären und pünktlich um 13 Uhr ein traditionelles türkisches Essen anrichten. Was für eine herrliche Zukunft! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ihn nur liebst nicht nur wenn du ihn heiraten möchtest solltest du es tun 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein musst du nicht, muslimische Männer dürfen mit anders gläubigen Frauen heiraten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö, musst Du genauso wenig, wie er deswegen das Christentum annehmen muss. Vielleicht kann er dich bitten oder Du ihn, aber es gibt keine Pflicht.

Auch eure Kinder - falls ihr mal welche habt, dürfen selbst darüber bestimmen, ob sie Christen, Muslime oder keins von beidem sein wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

müssen musst du nicht und dazu zwingen darf er dich auch nicht.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

um gottes willen, du must ja auch icht transgender werden, weil er ein mann ist oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Latosius
18.09.2016, 20:22

beste Antwort :D

0

Was ist dir wichtiger deine Religion oder dein Freund/Mann?

Gott sollte doch wohl immer an erster Stelle stehen.

Wenn du selbst nicht vom Islam überzeugt bist, warum solltest du dann konvertieren? Es geht darum was du glaubst und nicht was dein Freund denkt was du zu glauben hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einmal ändert sich und alles was du gemacht hast, ist Mist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohje - haben sie alle deine vorherigen Fragen wieder gelöscht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. musst du NICHTS...du bist ein eigenständiges und freies wesen....:)

2. wärst du echt dumm, wenn du in den islam konvertierst, denn damit gibst du viele menschenrechte ab..........vor allem die eigenständigkeit, das freie denken und die meinungsfreiheit.........wenn er dich wirklich liebt, frage ihn doch mal, ob er nicht christ werden will?..............*g*

ich finde es echt immer ungeheuerlich und menschenverachtend, wenn ein muslime von anderen verlangt, seine eigene religion aufzugeben und in den islam zu konvertieren.......solche sicht- und denkweisen sind einfach nur widerlich und verachtend den anderen religionen gegenüber.......... denn NIEMAND muss seinen glauben aufgeben, weil ein muslime dass so will......!!!!

echte liebe ist RELIGIONSLOS, denn man liebt den menschen und nicht dessen religion oder glaube.................!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es nicht vom Herzen kommt, dann nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?