Ich liebe Dämonen, Satan, die Hölle, Satanismus, Heavy Metal, Devil Metal, Teufelswerk, ich hasse gelegentlich alles und jeden. Bin ich normal?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kenne sehr nette Menschen, die Heavy Metal mögen. Bei denen sehe ich wenig Probleme.

Was die Beschäfitung mit Dämonen, Satan usw. angeht, bin ich deutlich kritischer.

Meine Meinung: Wer anderen Mächten (ob es sie gibt oder nicht - wer will das beurteilen?) Macht abgibt, macht sich davon abhängig. Da Dämonen und Satan und Teufelswerk per Definitionem dunkle Mächte sind, macht man sich auch davon abhängig.

Ob es diese Mächte gibt oder nicht (s.o.): Es kann auf die eigene Psyche Wirkungen ausüben, die zu Psychosen führen. Ich habe als Seelsorger mehrfach mit entsprechenden Patienten zu tun gehabt. Und es ist nicht leicht, wieder aus diesen Psychosen heraus zu kommen.

Ob Du "normal" bist, kann ich Dir nicht beantworten. Es gibt Menschen, die sich auf so was einlassen, die im Großen und Ganzen "normal" bleiben: Die also in der Lage sind, ein normales Leben zu führen und ihr Leben im Griff haben.

Ein bisschen abgedreht dürfen wir alle sein. Wenn "normal" heißt, dass alle einer bestimmten Norm entsprechen sollen, dann bin ich für Abweichungen von der Norm. Jeder Mensch ist und bleibt nun mal ein Individuum.

Wenn "nicht normal" bedeutet: Du kannst Dein Leben nicht mehr normal bewältigen, oder: Du hast unkontrollierbare Angstzustände, oder: Die Welt um Dich herum wird merkwürdig - Dann solltest Du Dir in der nächsten Psychiatrie Hilfe holen.

Ach ja: Ich bin ev. Pfarrer und als solcher trete ich entschieden dafür ein, sein Leben möglich wenig von anderen Mächten abhängig zu machen und schon gar nicht von destruktiven Mächten.
Das Leben ist zu kurz und zu wertvoll, als dass man es mit Destruktivität vergeuden sollte. Vielleicht hat man tatsächlich die Illusion von Macht. vielleicht hat man auch tatsächlich Macht über andere.

Aber ist dies eine Macht, die Dir gut tut? Ich habe da meine Zweifel. Aber das muss jeder für sich entscheiden und jeder muss dafür auch für sich die Verantwortung übernehmen.

Menschlich allzu menschliches. Ist aber auch angebracht gegen zu steuern. So was frisst nur unnötig Energie.

Für "heute" ist das fast schon "normal", denn was die Mehrheit macht, ist "normal"  oder die "Norm", das bedeutet dieses Wort.

Ob du damit unserem ewigen Schöpfer gefällst, ist allerdings etwas anderes (Gal.5,22).

Der "Gott dieser Welt" (2.Kor.4,4; Offb.12,9) wird in Bälde gefangen und eingesperrt (Offb.20,2), dann wirst auch du die Wahrheit Gottes (Joh.17,17) kennenlernen.

Wenn du den Tod dann noch "bis ans Ende" liebst, wird es dir bald etwas "zu heiß" werden (Offb.21,8).

Hmmm...mehr einzigartig würd ich sagen. Das find ich cool :D

Außergewöhnlich und eigen find ich generell gut, aber die meisten würden vllt nicht normal dazu sagen :)

LG Flo :)

NÖÖÖ Eigentlich nicht mehr. Willst unbedingt übel auffallen, gell?

Was möchtest Du wissen?