ich lese in Foren immer wieder über das thema stubenkatzen impfen ja oder nein?! Umfrage

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 23 Abstimmungen

Ich lasse regelmässig 1mal im Jahr beides Impfen 43%
Ich lasse garnicht impfen 17%
Ich lasse Tollwut bei meiner Hauskatze nicht impfen 17%
Ich lasse impfen aber nicht jedes Jahr sondern habe längere Abstände (erklärung) 13%
Ich lasse regelm. 1 mal im Jahr Katzenseuche etc. Impfen 8%
Ich lasse regelm. 1 mal im Jahr Tollwut impfen 0%

13 Antworten

Ich lasse Tollwut bei meiner Hauskatze nicht impfen

...weil sie nicht rausgehen kann (Wohnungskatze in der Stadt). Alles andere natürlich schon, ganz regulär jährlich. Leider hilft das gegen FIP wenig bis nichts (wer weiss schon, ob der Züchter das Kitten vor der ersten Impfung auf Antikörper hat testen lassen - und wenn Antikörper vorliegen, ist die Impfung gefährlich!).

was hat das denn bitte schön mit dem Züchter zu tun? Und wieso sollte er einen Coronaviren Titer machen lassen? bis zu 85 % der Katzenpopulation ist Coronaviren positiv,es wird sogar noch eine höhere Zahl vermutet.Und FIP ist NICHT ansteckend sondern eine Mutation des Coronavirus IN dem Körper der jeweiligen Katze.Eine FIP Impfung steht sogar im Verdacht die FIP zu begünstigen. NIEMAND kann etwas dafür wenn ein Tier an einer FIP stirbt.

0
@Catfan

kopfkratz
Das habe ich doch gar nicht behauptet? Read again: Ich schrieb, dass eine Impfung nur dann sinnvoll sein kann, wenn sich die Katze nicht bereits vorher mit dem harmlosen Coronavirus infiziert hatte. In den seltenen Fällen, in denen das Kitten nachweislich keine Antikörper im Blut hatte, kann die Impfung einen 85%-igen Schutz bieten. Aber eben nur dann. Mit dem Züchter hat das wenig bis gar nichts zu tun, das habe ich aber auch nicht behauptet.

0
Ich lasse garnicht impfen

Unsere sind jetzt 12 Jahre alt und wurden nur am Anfang als Katzenbabys geimpft. Die haben bestimmt seit 10 Jahren keine Impfung gekriegt und denen geht es blendend. Die beiden waren nie krank und man merkt ihnen nicht mal ihr Alter an. Deswegen denke ich kann es bei Stubentigern nicht so wichtig sein.

Ich lasse impfen aber nicht jedes Jahr sondern habe längere Abstände (erklärung)

Ich hatte vor jedes Jahr zu impfen. Doch das werde ich nicht tun. Werde wohl alle 2 oder 3 Jahre impfen lassen. Tollwut muss nicht geimpft werden, außer ihr habt Freigänger. FIP steht in Verdacht FIP erst auszulösen. Desweiteren schützt es nicht zu 100%. Leukoseerreger halten sich an der Luft höchstens paar Minuten. Also kaum denkbar das es eingeschleppt werden kann. Außerdem kann es dabei zu den sogenannten Impfsarkomen kommen. Seucheimpfung ist am wichtigsten. Schnupfen muss auch nicht da die Katze den trotzdem bekommen kann. Die Impfstoffe haben wohl bis zu 7 Jahre Wirkung. Wie ihr es für euch handhabt ist eure Entscheidung. Gutes Buch dazu ist "Katzen impfen mit Verstand".

also ich hatte tollwut immer mitimpfen lassen da ich noch 2 hunde habe.. aber habe gelesen sowohl bei hunden als auch bei katzen dass 2-3jhr reichen.. wer gibt mir die sicherheit dazu? denn tierärzte empfehlen immer jährlich, aber das kann ja auch die geldeinnahme quelle sein...

0
@saskia1201

Ja die TÄ empfelen fast alle die jährliche Impfung. Aber die denken doch zum Großteil nur an ihren Profit. Ich habe auch gelesen das es Impfstoffe für Tollwut gibt die 2-3Jahre anhalten, allerdings weiß ich nicht welche das genau sind. Spich deinen TA doch mal drauf an. Wie gesagt am Ende entscheidest du!

0
@marscho

nein mittlerweile gilt die Empfehlung he nach Impfhersteller 2-3 Jahre.Das weiß jeder Tierarzt! Eine Fip Impfung würd ich nie machen lassen und Leukose bei Hauskatzen auch nicht ABER bei Freigängern IMMER(inklusive vorherigen Leukosetest)

0
@Catfan

Die Empfehlung wegen Tollwut impfen meinst du? Ja das schon aber zu den anderen Impfungen wird von den TÄ fast immer jährlich empfohlen. Hatte mich undeutlich ausgedrückt. FIP-Impfung seh ich genauso und Leukose auch.

0
Ich lasse Tollwut bei meiner Hauskatze nicht impfen

unsere Hauskatzen werden 1x im Jahr vom Tierarzt durchgecheckt, entwurmt und gegen Katzenschnupfen geimpft... Tollwut ist bei Hauskatzen denk ich ziemlich unnötig ausser man hat andere Tiere die von drausen rein kommen...

Ich lasse impfen aber nicht jedes Jahr sondern habe längere Abstände (erklärung)

meine Antwort ansich ist nicht dabei.

Bei Tieren die Freigang haben würde ich immer Tollwut und Leukose mitimpfen lassen(nach Angaben des Herstellers)Gegen FIV gibt es leider noch keine Impfung.

bei Freigängern würd ich auch jedes Jahr Katzenseuche/Schnupfen impfen lassen.

Bei Tieren die in der Zucht sind sowie auf Ausstellungen gehen würde ich Katzenseuche/Schnupfen sowie Tollwut (alle 2-3 Jahre Tollwut)impfen lassen.

Bei reinen Wohnungskatzen ist es anders.

da würd ich NUR Katzenseuche /Schnupfen impfen lassen.Die Grundimmunisierung als Kitten...dann nochmal 2-3 Jahre jährlich udn dann die Abstände verlängern auf alle 2-3 Jahre. Es ist erwiesen mittels Titerbestimmungen das eine Impfung viel länger schützt. Zur Zeit gibt es allerdings viele Fälle von ausgeborchener Katzenseuche trotz vorschriftsmässiger Impfung.Da wird nach der Ursache geforscht....

Ich lasse Tollwut bei meiner Hauskatze nicht impfen

Weil Tollwut als ausgerottet gilt. Allerding bekommst sie alle 3 Jahre trotzdem eine. Ich habe allerdings Freiläufer

Ich lasse regelmässig 1mal im Jahr beides Impfen

1 x im Jahr eine Komplett-Impfung. Dann ist man auf der sicheren Seite.

Ich lasse regelmässig 1mal im Jahr beides Impfen

Diese Krankheiten können durch mich ins Haus gebracht werden und die Katzen erkranken dann.

Ich lasse impfen aber nicht jedes Jahr sondern habe längere Abstände (erklärung)

Weil die neuen Impfstoffe auf zwei Jahre ausgerichtet sind.

Ich lasse garnicht impfen

Mein Tierarzt meint,dass man einer reinen Stubenkatze das nicht antun muss.

Ich lasse regelmässig 1mal im Jahr beides Impfen

Tollwut ist ja nun angeblich ausgestorben, aber irgend etwas kann man immer an den Schuhen in die Wohnung schleppen. Besser impfen, bevor das Tier mal qualvoll an der Bauchwassersucht verreckt.

Dem kann ich nur beipflichten. Mein kleiner Kater starb letzten Donnerstag an FIP (wobei gerade bei FIP Impfen nicht immr möglich ist, man sollte vorher auf Antikörper testen lassen).

0
@FordPrefect

nicht jede Katze die angeblich an FIP gestorben ist hatte tatsächlich FIP.Der Titer sagt gar nichts aus und die Impfung ist mehr als umstritten,steht sogar in Verdacht eine FIP zu begünstigen.Mein Tierarzt empfiehlt diese Impfung NICHT zu machen. Besonders wenn man bedenkt das zu 85 % der Katzen eh Coronaviren positiv sind und da eine Impfung eh schwachsinnig wäre.

Tollwut brauch je nach Impfhersteller nur noch alle 2-3 Jahre geimpft werden.Sonst würde man jedes Jahr in einen bestehenden Schutz reinimpfen.

0
Ich lasse regelm. 1 mal im Jahr Katzenseuche etc. Impfen

gegen tollwut werden meine stubentiger nicht geimpft.

Ich lasse regelm. 1 mal im Jahr Katzenseuche etc. Impfen

Meine Katzen lass ich jedes Jahr 1 mal gegen Katzenseuche, Katzenschnupfen impfen.Sie sind Freigänger. Wären sie reine Stubenkatzen , würde ich es genauso halten: Die Krankheitserreger können ja auch von Besuchern und durch Bewohner von draussen nach drinnen getragen werden.Somit sind auch ungeimpfte StubenKatzen gefährdet.

Was möchtest Du wissen?