ich lerne und lerne und lerne aber es bleibt nichts im kopf!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich lerne jetzt schon seit bald 5 Jahren Latien und muss nun jede zweite Woche einen Vokabeltest machen, in dem etwa 300 Wörter abgefragt werde plus Stammformen und alles.

Das wichtigste ist das du dir einen Rythmus suchen musst. Zum Beispiel kannst du nicht alles aufs mal machen oder gleichzeitig die Stammformen lernen. Bei den Stammformen gibt es übrigens ein paar Tricks, denn einige Verben verraten schon beim Infinitiv schon fast die Stammformen. Zum Beispiel sind etwa 95% aller -are Verben gleich aufgebaut. Also Wenn du ein -are Verb siehst dann kanst du zu 95% davon ausgehen das es so weiter geht: (amare, amo, amavi, amatum) also -are, -o, -avi, -atum und schon sparst du dir ne menge Zeit. Betrachte mal alle Stammformen, man kann sie sogar im Internet nachschauen, jede hat sogar einen Namen.

Ausserdem verteile dir deine Vokabeln lieber an mehrere Tage. Versuche immer zuerst jedes Wort abgedeckt nachzufragen, bist du ihre bedeutung weisst. Nach dem du also bei jedem Lateinischem Wort gleich die Bedeutung sagen kannst, mach dich an die Stammformen ran. (Wenn ich mehr Zeit bekomme schreib ich hier noch zusätzlich was zu den Stammformen) wenn du die kannst, dann kommen noch die Genitive und das Genus, was aber übelst einfach sein sollte höchstens du hast da irgendwelche Wörter bei denen es nicht gerade offensichtlich ist. Dann lernst du dir halt noch drei oder 4 hinzu. :D

Bei mir kommt das super! Ich habe zwar keine Bestnoten, weil ich auch wie du einfach Mühe habe mir Sachen zu merken, allerdings machen es andere Musterschüler genau so mit Erfolg!

Du musst eine Art finden, mit der du am besten lernen kannst. Manche lernen am besten wenn sie die Dinge aufschreiben, andere am besten wenn sie sie laut aussprechen und andere wenn sie sie hundertmal lesen. Probier vieles aus, z.B. nimm dir die Genitive und das Zeugs und wiederhole sie in deinem Kopf, mach sie zu einer Melodie. Wie einen "Rap". Oder schreib es hundertmal oder so, oder lies es dir durch bis zum Umfallen. Ich weiß nicht wie du am besten lernst und allem Anschein nach, weißt du das selbst nicht so genau, also bedeutet das für dich: Ausprobieren! Egal wie blöde die Variante sein mag, wenn es dir hilft und du damit dir die Sachen merken kannst, dann ist es die beste Methode! :)

Es geht nicht um "gutes Lernen " ,vielmehr geht es um richtiges Lernen( .Eselsbrücken etc )Da würde ich mich im Internet über entsprechend hilfreiche Literatur kundig machen. Wünsch dir ein schönes Wochenende

Was möchtest Du wissen?