Ich lerne so viel und scheitere trotzdem warum?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey, 

Woran liegt es denn, dass du trotz Lernen schlechte Noten schreibst ? bist du vor Klausuren vielleicht so nervös, dass du dich nicht konzentrieren kannst? Das kenne ich persönlich ziemlich gut. ich bin jetzt in der 10. Klasse am Gymi und ich hatte auch viele Probleme mit der nervosität. ich kann einfach nicht cool bleiben wenn ich vorne an der Tafel stehe, da ist mein Kopf immer wie lehrgefegt. Was mir sehr geholfen hat ist, dass man sich eben klar machen muss, dass Noten nicht alles sind. Es ist ziemlich deprimierend, wenn man eine schlechte Note schreibt, obwohl man viel gelernt hat, aber es kommt eben vor und da darf man nicht verzweifeln. Denn Selbstzweifel ist in der Situation das Schlimmste, was du tun könntest! Das führt, wie du gesagt hast, dazu, dass man keine Lust und Motivation mehr hat, weil es einem "ja eh nichts bringt", wie viele meinen. 

Zur Frage der Motivation: 

http://einserkandidat.de/wie-du-trotz-schlechter-noten-im-studium-die-motivation-nicht-verlierst/

Ich hoffe du konntest damit etwas anfangen und deine noten werden besser! 

Ganz liebe grüße 

Erdbeertoast14 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mfille98
29.11.2016, 19:10

Bei mir hat es eher damit was zu tun dass ich Unterkurse habe und dementsprechend ein gewissen Druck keinen weiteren zu kriegen, sodass ich während der klausur immer daran denken muss 😩 Vielen Dank, ich lese mir den Beitrag auf der gegebenen Internetseite durch !

0

Also einen Tipp hab ich gegen das viele lernen aber wo du noch alles im Kopf behalten kannst: Lerne nicht zu viel! Denn dadurch vergisst du es immer wieder. Diesen Tipp hat mir eine Freundin gesagt und er hat überraschenderweise sehr gut geklappt. Ich hab davor auch sehr viel geübt.

Und ein Tipp zur Motivation: Stell dir immer vor dass du gute Noten schreibst und einen guten Schulabschluss hast und studieren wirst und alles drum und dran! Das motiviert einen einfach weiterzumachen!

Hoffe ich konnte dir helfen.

LG SlayinQueen c:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mfille98
29.11.2016, 19:12

Vielen Dank ! Du hast recht, das hilft wirklich und zu dem vielen lernen muss ich dir auch recht geben, da ich echt zu viel lerne und am Ende irgendwie nichts mehr kann ich denke ich werde es reduzieren. 

0

Auch bei mir gab es mal eine Zeit in der ich viel, sehr viel lernen musste. Habe dann immer bis in die Nacht gebüffelt und wenn ich nicht mehr konnte, du wirst das kennen, versuchte ich mit Musik oder TV den Abend ausklingen zu lassen um besser schlafen zu können. Am nächsten Tag hatte ich wieder viel vergessen. Dann bekam ich einen Tipp von einer Freundin und diesen will ich dir gern weitergeben, denn mir hat es etwas gebracht:

Am Besten nimmst du dir vor dem Schlafen ein wichtiges Thema vor, büffelst, aber nicht bis zur Erschöpfung, und gehst dann schlafen, ohne irgendetwas Anderes zu machen. Keine Musik, kein TV o.ä. Das Gehirn kann so über die Nacht den zuletzt gelernten Stoff, den letzten Input , besser verarbeiten und festigen. Versuchs doch einfach mal, bei mir hat es geholfen. Viel Erfolg !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche es mal mit diesem Audiotraining um deine beiden Gehirnwellen zu synchronisieren. D.h. besser miteinander zu verbinden.
Wissenschaftler haben nachgewiesen dass man bei täglichem Training viel besser lernen und sich konzentrieren kann. Man wird sogar messbar klüger.
http://sync-your-brain-for-better-life.com/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?