Leistungskurse: ich verzweifle?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Interessante Frage und hängt natürlich von den Interessen ab. Ich hatte damals Deutsch, Geschichte und Politik, da es einfach meine Lieblingsfächer waren. Für Geschichte brauchst du in der Schule eigentlich kein Hintergrundwissen, da der Lehrplan ja immer wieder was anderes vorschreibt.

Deswegen würde ich dir Erdkunde und Geschichte vorschlagen, schließlich interessiert dich beides sowieso. Bei der Auswahl zwischen Chemie und Mathe würde ich dann nach den Lehrern gehen oder tatsächlich nach den Noten gehen. Da du hier ja beides nennst, scheinst du im Gegensatz zu mir ja relativ gut zu seind :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
foularge 07.03.2016, 09:49

Danke für die Antwort.  Joa ich bin ganz gut... also mathe bin ich gut (da stehe ich klar auf 1)aber der Lehrer verlangt zum Vergleich mit der parallelklasse kaum was.Deshalb hab ich da bedenken. Das blöde mit Chemie ist halt dass das ein Fach ist in dem ich eine der schlechtesten Noten hab obwohl die immer noch gut ist. es interessiert mich halt und Geschichte ist genau das gleiche. Die chemie lehrerin meinte dass sie denkt ich bekomme das auf jeden Fall hin. Also das wäre nicht das Problem.  Hat man in Geschichte dann alles sozusagen neu gelernt?

0
Gaudete 07.03.2016, 09:51
@foularge

Puh, ein paar Themen sind natürlich wieder vorgekommen. Ich habe 2012 mein Abi gemacht und hatte als Themen DDR, Industrialisierung Amerikas, Aufstieg des Nationalsozialismus (mal wieder ;) ) und Renaissance.

0

Vielleicht sagst du uns noch, ob du schon weißt, was du nach dem Abitur mal machen möchtest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
foularge 07.03.2016, 09:50

Wenn ich das selbst wüsste :D

0
Chichiri 07.03.2016, 09:52
@foularge

Wenn du das nicht mal weisst, dann wird es schwierig ^^;... bei völliger Ahnungslosigkeit empfehle ich die Mathematik. Das ist vielseitig und kann in vielen Fächern im Studium später verwendet werden. 

Chemie ist auch sehr interessant. Naturwissenschaften sind ja generell sehr gefragt, auch später auf dem Arbeitsmarkt...

0

Tut mir leid wegen dem Fehler in der Überschrift... :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?