Ich leide nun schon fast 10 Jahre an Tinitus!

8 Antworten

Ich bin so eine dumme Sau?!?! ... nein, bin ich nicht.

Meinen Tinnitus trage ich nun seit mehr als 20 Jahren mit mir. Ich habe in den ersten Jahren einiges versucht. Ich leide nicht darunter, ich habe ihn einfach. Kommt wohl vom Schiessen in der RS. Der Gehörschutz ist mir damals mal raus gefallen. Der Tinnitus im linken Ohr, (war Links-Schiesser), stellte sich erst im Alter von 50 ein.

Es gibt das so Soflaser, die helfen sollen. Diese Geräte sind viel zu teuer. So etwas könnte man sich gut selber bauen. Materialaufwand wäre einige Franken und das würde genau gleich viel helfen wie die teuren Geräte: nämlich gar nichts! Ich habe mir damals so ein teures Gerät gekauft und wende es manchmal an, weil ich die Wärme im Ohr als angenehm empfinde, aber wie schon gesagt, gegen den Tinnitus hilft es nicht, der bleibt mir treu.

ich habe auch einen tinnitus seit ca.10 jahren,ich kann mich noch gut an den ersten tag erinnern,es war so als wäre das autoradio am schräbbeln,ich habe alle therapien durch,von infusionen bis zu einem tinnitusmaster ,es gibt auch noch eine druckkammer in hagen aber es wird von der kk.nicht bezahlt da keine guten erkenntnise zu sehen waren,es gibt bis heute noch keine therapie die sicher hilft.ich habe ein durchgehendes pfeifen in den ohren von relativ leise bis zu einer lautstärke,das ich alles an die wand klatschen könnte,ich nehme antidepressiva(amitriptilin)damit ich nicht ganz durchknalle,es ist schon ein sch....spiel und die leute die meinen sie müssten sich noch darüber lustig machen sollten sich einfach nur zurüchhalten so lustig ist das bestimmt nicht........tschaui

Kaufen sie sich ein Geräuschkissen oder ähnliches, machen sie eine Therapie mit Entspannungsverfahren und lassen sie einmal die Halsgefäße mit Ultraschall untersuchen. Suchen sie um himmels willen nicht nach irgendwelchen externen Ursachen, das macht es nur schlimmer. versprochen.

Man sollte nichts ausschließen - schlimmstenfalls stellt sich heraus, daß man sich geirrt hat.

0

Grüße Dich gargamel2003 ! Lieber User was Du geschildert hast, habe ich alles schon durch.

0

Unregelmäßiges piepsen in den Ohren?

Guten Abend, Seit nun 3 Tagen habe ich ein lästiges piepen auf den Ohren. Mal ist es sehr penetrant, mal komplett weg. Habe vor 5 Tagen oder so mehrere Löcher gebohrt, aber davon kann das ja kaum kommen. Bin eigentlich fest überzeugt das ich es mir einbilde, weil es einfach nicht konsequent da ist und sobald ich mich in etwas vertiefe es auch nicht mehr wahrnehme. Habe in gut 2 Wochen einen Termin beim HNO Arzt. Oder sollte ich lieber früher hin?

Würde gerne ein paar Meinungen hören, vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen einem Tinitus und einem Hörsturz?

Hat ja beides irgendwie mit dem Ohr und Stress zu tun, aber was und wie genau? Und was ist der Unterschied? Woran erkennt man was? Und wie sollte man dann reagieren?

...zur Frage

Tinnitus und Druck im Ohr. Gibt es da einen Zusammenhang?

Hallo, seit 2 Jahren habe ich Tinnitus. Es fing damit an dass ich erst mal son Druck im Ohr hatte. Ich habe es dann durchs Gähnen immer ausgebessert. Es fühlte sich auch so an als ob Wasser im Ohr drinne wäre. Nach ca 2-3 Tagen bekam ich dann Tinnitus der bis heute noch präsent ist und mein Leben stark belastet. Die Ärzte konnten mir damals nicht helfen und meinten es sei unheilbar. Ich bin aber davon überzeugt dass es was mit diesem Druck im Ohr zu tun hat. (ich habe den Druck immer noch)

Hat jemand Erfahrungen damit und weiß was man dagegen evtl. machen könnte?

Es belastet mich wirklich stark..

...zur Frage

Wie komme ich aus diesem Leiden wieder raus?

Seit einigen Tagen plagt mich ein Tinnitus auf dem linken Ohr..erst war mir auch schwindelig und der Ton war deutlich stärker, aber er kommt nun immer noch ab und zu wieder und es macht mich wahnsinnig, weswegen ich fast jeden Tag aus Verzweiflung weinen muss.
Der HNO Arzt konnte nichts erkennen und hatte mir Cortisol verschrieben..allerdings weiß ich nicht, ob es sich nur deswegen verbessert hat.
Hat hier wer Erfahrungen mit Tinnitus? Meine größte Angst ist, dass es chronisch wird.

...zur Frage

Tinnitus im liegen besser

Hi ich (15 j.) habe seit circa 3 wochen tinnitus der das Ohr schon ein paarmal gewechselt hat war auch schon beim Arzt mache auch noch Infusionen bla bla bal..,. was ich eigentlich sagen wollte ist dass der Tinnitus im liegen viel besser wird und teilweise fast weg ist, Laut Hno arzt kommt er von verspannungen im nacken und schultern hat jemand ähnliche erfahrungen?

...zur Frage

Nach der 2. Infusion immer noch Ohrrauschen und jetzt?

Hallo,

ich hab ein neue Arbeitsplatz, der sehr laut ist. Deshalb muss man ein Gehörschutz tragen.

Aufgrund der Tatsache das mir die neuen Kollegen alles erklären mussten, hab ich den Gehörschutz weggelassen.

Jetzt habe ich ein Ohrrauschen das nicht mehr weggeht. Das Ohrrauschen habe ich jetzt seit 2 Wochen.

War beim HNO Arzt und schließlich bekam ich gleich eine Kortison Infusion. Insgesamt bekomme ich 3 Infusionen in einem Zeitraum von einer Woche. Heute bekomme ich die 3.

Leider ist das Rauschen nicht ganz weg, aber es ist besser geworden.

Und was jetzt? Jetzt muss ich wohl damit Leben? ...das macht mich sehr unglücklich :'-(

Der Arzt meint, erstmal abwarten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?