Ich laufe den 100 Meter Sprint so schnell wie ein solider Marathonläufer beim Marathon läuft. Warum möchte mein Sportlehrer eine Verbesserung sehen?

21 Antworten

Du vergleichst grad Äpfel mit Birnen.

Beim Sprint musst du maximale Leistung für einen kurzen Zeitraum aufbringen. Bei Marathon muss deine Leistung konstant über einen sehr langen Zeitraum gestreckt werden.

Das ist wie bei einem Rennen zwischen LKW und Formel1 Wagen ohne Nachtanken. Im Anzug ist der Formal1 viel besser. Allerdings wird der LKW irgendwann an dem Rennwagen vorbeiziehen weil dem die Puste/Sprit ausgegangen ist.

Übrigens. 23 Sekunden bei 100m Sprint ist die Zeitvorgabe beim Deutschen Sportabteichen für Männer ab 80 Jahren. Bei 18-29 Jahren liegt die Zeit bei 13,6 Sekunden.

Ich konnte Sport nie viel abgewinnen, aber es kommt immer darauf an was man will.

a) Ein 'Sprinter' soll möglichst schnell eine kurze Strecke zurücklegen.

b) Ein 'Marathonläufer' soll auf einer sehr lange Strecke schnell sein.

Bei a) kommt es als auf Geschwindigkeit an (also hohe körperliche Leistung für kurze Zeit), bei b) hingegen auf Ausdauer bzw. das Einteilen der körperlichen Leistung )

Ist das nur für den Sportunterricht in der Schule oder bist du bei einem Verein?

Marathonläufer sind trainiert weite Strecken zu laufen und nicht zu Sprinten, deshalb sind sie auch nicht gut dabei, 23 Sekunden für 100m ist denk ich auch nicht eine überaus gute Leistung sofern du auch 100m Sprint trainierst.

Ein Sportverein? Da bringen mich keine 10 Pferde hin, der Schulsport ist schon zu viel des Guten.

0
@Florian08

ok, aber wie gesagt 23 Sekunden sind wirklich nicht so gut, aber wenn du keine Sportlerkarriere anstreben willst, kann es dir eigentlich auch egal sein.

0

Halbmarathon nach einem Jahr Training (mit 15)?

Ist es möglich nach einem Jahr Training einen Halbmarathon laufen zu können?

Ich (w, aktuell 14) gehe 3 mal pro Woche (zusätzlich zum Schulsport) laufen.

Für 6 km bei hügeliger Strecke war meine Bestzeit circa 36 min (ja ich weiß, es ist noch ausbaufähig, aber ich habe erst wieder vor circa einem Monat angefangen und bin auch motiviert mich zu verbessern).

...zur Frage

100 Meter Sprint - Verbesserung?

Moin

hab Anfang des Jahres im Sportunterricht (Klasse 11) Zeiten von 11,4 s auf 100m gelaufen.

Und jetzt frag ich mich ob man noch etwas mit Spikes rausholen kann ( und wieviel) und ob diese Zeit gut genug ist um als relativ Späteinsteiger (18 Jahre) mit Leichtathletik speziell Sprints zu beginnen, denn ich spiele im Moment nur Fußball und muss ehrlich sagen, dass mich das Sprinten schon interressier.

...zur Frage

100m Sprint Schneller werden

Hallo ich stelle diese frage nochmal, Ich bin 17 und bin 100m als auch 200m Sprinter. Meine Körpergröße liegt bei 184cm und Gewicht 87kg, die 100m laufe ich in 12.50sec(Ohne Spikes) obwohl ich sehr hart und schon seit langem trainiere.Beinpressen im Studio kann ich 400kg ich bin sehr sehr kräftig gebaut und habe einen Körperfettanteil von 9-11%. Nun meine frage wäre, woran es liegt das meine Zeiten so schlecht sind? Ich habe schon mal gehört das Sprinter beim Wettkampf 6-7kg weniger wiegen, man nennt das Abwässern soweit ich weis, leider weis ich aber nicht wie das geht? Wenn jemand sich in diesem Bereich auskennt und dazu äußert wäre ich demjenigen sehr dankbar!Übrigens wieviel Zeit könnte ich mit all dem Abnehmen, Abwässern, Spikes usw rausholen auf der 100m Strecke?

...zur Frage

Wisst ihr wie schnell Toni Kroos,James Rodriguez und Sami Khedira im Sprint sind in kmh oder 100m strecke?

...zur Frage

Wie Sprint und Antritt am besten und gezielt trainieren?

Ich bin w/15 Jahre und laufe auf 100m aktuell 14,08 sec. Ich bin in keinem Leichtathletik Verein und wollte daher mal wissen wie man diese Zeit und vor allem den Antritt am besten verbessern kann..

LG

...zur Frage

Marathonlauf vieler Menschen um Ihr Leben, wie heißt dieser Film?

Guten Abend zusammen,

ich hatte mal ein Film gesehen dessen Name ich jetzt leider nicht mehr kenne, vielleicht kennt ihr ja diesen Film und könnt mir den Namen davon nennen.

Zur Story:

Eine große Menschenmenge findet sich auf einem großen Gelände wieder, welches umzäunt ist. Keiner kann sich daran erinnern wie er dahin gekommen ist. Dann spricht eine Stimme durch ein Megafon und sagt in etwa, es gibt kein entkommen aus dem Gelände, alle anwesenden egal welches alter, müssen einen sehr langen Rundkurslauf, sozusagen einen Marathon, hinter sich legen. Wie viele Runden genau weiß ich leider nicht mehr. Verlässt jemand den vorgeschriebenen Pfad wird er sofort - wie auf Knopfdruck - umgebracht. Immer wenn der Vorletze die Ziellinie überquert, stirbt der letzte und immer so weiter..... Am Ende soll also nur einer übrig bleiben. An folgende Charaktere kann ich mich noch erinnern: Ein Paar, sind sportlich und können gut mithalten, die Dame kann aber nicht sprechen und verständigt sich via Zeichensprache mit ihrem Freund. Dann wäre da noch ein echter Marathonläufer, laut seiner Aussage lief er mal in Paris bei einem Marathon mit und war gut dabei, dementsprechend ist er sich siegessicher und hat sehr gute Karten. Im laufe der Story sind schon viele Läufer gestorben, weil Sie nicht mehr konnten oder überrundet worden. Irgendwann wird dann auch Gewalt angewendet und einige schließen sich zusammen und töten zurückliegende Läufer. In einem Haus wurde auch versucht alle anzuhalten und davon zu überzeugen nicht bei diesem kranken Spiel mitzumachen, erstmals hörten einige zu und viele blieben. Dann aber kam der Parisläufer blieb erstmal auch stehen und floh dann - lief also die Strecke weiter ohne Rücksicht auf Verluste. Daraufhin liefen dann alle sozusagen um ihr Leben weiter. Zum Schluss blieb dann glaub ich, das Paar übrig welches ich oben beschrieben hatte. Sie vertraten die Rasse Mensch und musste gegen ein meiner Meinung nach außerirdisches Wesen kämpfen. Der Film dürfte auch schon einige Jahre auf dem Buckel haben ^^.

Ich hoffe die Storybeschreibung hat euch geholfen den Film eindeutig zu identifizieren.

Besten Dank im Voraus.

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?