Ich lasse mich nicht impfen :(?

5 Antworten

Es ist dein Körper, und du alleine entscheidest, welchen medizinischen Eingriffen du dich unterziehst bzw. welche Arzneimittel du dir verabreichen lässt.

Meiner Erfahrung nach hat eine Diskussion mit Impfbefürwortern, zumindest jenen der besonders fanatischen Sorte, aber allgemein eher wenig Sinn, für diese ist jeder, der die Impfung ablehnt, ein Parasit, ein Schädling, ein Asozialer, ein Geisteskranker. Argumente zählen da nicht. Man muss einfach eine dicke Haut haben und derartige Beleidigungen und Vorwürfe an sich abprallen lassen. Lass dich nicht von solchen Menschen unter Druck setzen und tu das, was du für richtig hältst.

Sich nicht impfen zu lassen ist in der Tat sehr unvernünftig. Was soll man denn argumentieren, wenn es keine Gründe gibt? Wer sich nicht impfen lässt, der ist schließlich bereit, an einer vermeidbaren Krankheit zu sterben, schlimmstenfalls.

man könnte genau so gut an der Impfung sterben. Ich diskutiere nicht weiter, wollte es nur gesagt haben

4
@SWalker2004

Aha, wie viele sind gestorben von einer Million Infizierter? 1.000 bis 2.000. Wie viele sind gestorben von 1 Million Geimpfter? 2 oder so. Erkenne den Unterschied. Naja, wir haben ja soweiso Wohnraumknappheit, also ist schon OK.

2

Das beste Argument ist noch, dass es eine persönliche Entscheidung ist, die andere nichts angeht.

Objektiv gesehen gibt es keine sinnvolle Begründung.

Sehr richtig. Die Ängste der Impfgegner sind irrational. Ich wette Folgendes:

  • die meisten haben Schiss vor dem Pieks, also eine Nadelangst.
  • die meisten selbsternannten Gegener rennen doch hin, aber heimlich, und behaupten sie seien ungeimpft. Wetten?
2

Du musst dich nicht rechtfertigen. Es ist dein Körper.

Sprich nicht darüber und äußere dich generell nicht zu diesem Thema. Du kannst auch höflich sagen, dass du dich nicht äußern wirst, wenn du gefragt wirst. Das funktioniert eigentlich immer ganz gut.

Was auch geht (mit etwas Vorbereitung): Antworte jedes Mal unsinniges Zeug, wenn man dich fragt, warum du nicht geimpft werden möchtest. Hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt, Hauptsache du bleibst freundlich. "Davon bekommt man eine andere Blutgruppe" "Das Paul- Ehrlich- Institut hat darauf hingewiesen, dass man davon Haarausfall bekommen kann." "Der Impfstoff stimuliert die Wachstumshormone und ich bin schon groß genug." ...lauter solches Zeug.

Jojo

Der Impfstoff wurde durch eine Schnellzulassung auf den Markt gebracht. Normal braucht ein Impfstoff mindestens 5 Jahre bis zur Zulassung.

Durch die Schnellzulassung ist der Hersteller von der Haftung irgendwelcher Impfschäden befreit. Es haftet also der Bund (Steuerzahler).

Über spät auftretende Nebenwirkungen kann also bis heute noch nichts gesagt werden. Allein diese Tatsache reicht eigentlich schon als Begründung, das du dich nicht impfen lassen willst.

Was möchtest Du wissen?