Ich lass dir Schule voll Schleifen will das aber nicht was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich möchtest Du die Schulen schleifen lassen und das ist auch völlig in Ordnung. Was die Sache so kompliziert macht ist, dass Du glaubst, das sei nicht in Ordnung.

Du bist mit Deinen fast 18 Jahren noch dem Schulrecht unterworfen, was zufolge hat, dass Du nicht tun kannst, was Du willst. Allerdings kennen die meisten Jugendlichen ihre Möglichkeiten nicht. Selbstverständlich kannst Du einen Schulabschluss machen, ohne Dich in der Schule zu quälen. Für den Schulabschluss musst Du Prüfungen bestehen, nichts weiter. Wenn Du die Namen Esra Reichert und Moritz Neubronner googelst, hast Du zwei von einer ganzen Reihe an Beispielen, wie man diesen Weg gehen kann. Beide waren über viele Jahre nicht in der Schule; Abitur haben sie beide.

Dann gibt es noch Leute, die bereits erkannt haben, dass man für ein erfolgreiches Leben keine Schulabschlüsse braucht, sondern Fähigkeiten. In diesem Zusammenhang fällt mir eine Forderung der Ärzteorganisation, Marburger Bund ein: Es sollten nicht die mit einem Einser Abitur Medizin studieren, sondern diejenigen, die Arzt werden wollen.

Du musst Dich mal mit dem Gedanken vertraut machen, dass es überhaupt nicht dramatisch ist, wenn man nicht in die Schule geht. Dann wirst Du Dein schlechtes Gewissen los und kannst Dir um die wesentlichen Dinge Gedanken machen.

Es gibt Menschen, die haben nie eine Schule von innen gesehen und dennoch alles in ihrem Leben erreicht, was sie erreichen wollten. Eines der nachdrücklichsten Beispiele ist André Stern. Bei uns unvorstellbar, weil der Schulbesuch in eine Art Staatsreligion erhoben - einige der hiesigen Antworten sprechen da Bände - wurde und ein Leben außerhalb dieser Institution für Minderjährige schlichtweg verboten ist. Zum Glück wiedersetzen sich immer mehr Leute dieser Religion.

http://bvnl.de/wordpress/natuerliches-lernen/

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde vielleicht mit den Lehrern reden. Klassenlehrer, Vertrauenslehrer egal mit wem. Vielleicht ist ein Schulwechsel gar nicht so schlimm.

Ich war auch eine gute Schülerin, in der Fünften Klasse wurde ich ziemlich oft gemobbt und nachdem ich die Schule gewechselt habe war alles wieder super!

Wenn es an der Klasse liegt, dann hast du schon deine Antwort! Deine Mitschüler sind dran schuld, dass du lieber die Schule schwänzt.

Ich würde lieber nicht die Schule schwänzen und dich mehr im Unterricht beteiligen, egal, was deine Klasse macht. Aber wie gesagt, denk über ein Schulwechsel nach. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dir klar machen, dass du dir unter Umständen dein Leben versaust, wenn du die Schule verkackst.

Ist es das wert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SportAd
10.02.2017, 08:35

Ne ist es mir nicht ich will ja die Kurve kriegen vorallem jetzt beginnt ja des neue Halbjahr des heißt ich kann nochmal Gas geben

0

Wenn Du so weiter machst, landest Du eines Tages unter der Brücke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?