Ich lag heute 2,5 Std. auf dem Behandlungsstuhl beim Zahnarzt. Ist das einen zuzumuten?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn du es für unzumutbar hälst, solltest du einfach mal mit deinem zahnarzt drüber reden! ich glaube, es ist unsere innerliche vollkasko-mentalität, die uns zu solchen überlegungen bringt. warst du schon mal im ausland beim zahnarzt?? danach würdest du nie wieder an so eine frage auch nur denken :-). diese frage beim warten bei behörden etc gestellt, dann würde ich dir sofort zustimmen, aber beim arzt?! und nicht mal beim "warten", sondern "in behandlung" ... was willst du denn mehr?!?!?! er tut was an dir. sei froh, kostet dich ja immerhin auch viel, viel geld, nehme ich mal an

Interessante Antwort !

0

Aufabu für Brücken kann so lange daern kommt drauf an wieviel Zähne es waren die behandelt werden, du kannst eigentlich nach der Betäubung wenn eine gestzt wurde mit ca 20min pro Zahn rechnen.

Manchmal dauert das verd.... lange. Mein längster Besuch dauerte noch eine Stunde länger. Ich war soooooo stinkig - aber nach 2 Wochen war ich total zufrieden.

oje,oje noch länger gelitten. Und man kann davon ausgehen, das Qualitätsarbeit geleistet ist.

0
@Silmoo

Hab gerade mit meiner Freundin gesprochen/telefoniert. und dabei wegen deines Problems gefragt.- Sie hat wegen ihrer Brücke 4 (vier!!!!) Stunden beim Zahnarzt gesessen. Offensichtlich ist das nicht so ungewöhnlich...

0
@Raimund1

ist ja nicht zu glauben, wie sie das ausgehalten hat.

0
@Silmoo

Dann bleib schwach, lass die Zaehne rausfallen, das dauert Jahre, aber niemehr Zahnarzt noetig.

0
@Bruno

Schreibst Du das aus eigener Erfahrung,Bruno.

0

starke Zahnschmerzen - Der Nerv des Zahns-was tun dagegen?

Hallo zusammen,

Ich leide nun seit ca. 3-4 Wochen unter teils starken Zahnschmerzen. Ich war dann auch vor zwei Wochen bei meinem Zahnarzt. Der hat erkannt das der Zahn daneben Karies hat und dies sofort entfernt. Anschließend hat er bei dem schmerzenden Zahn die alte Füllung entfernt & eine neue Füllung rein gemacht. Seit letzter Woche war auch garnichts mehr und hatte auch garkeine Schmerzen. Nun bin ich leider seit Dienstag erkältet und seitdem habe ich den starken Zahnschmerz auch wieder. Solche Zahnschmerzen hatte ich noch nie, es ist ein starkes ziehen im inneren und so ein Art Druckgefühl - Er meinte direkt wenn es nicht besser ist, müsste man eine Wurzelbehandlung durchführen.

Muss das direkt eine Wurzelbehandlung sein?Gibt es auch andere Möglichkeiten bei Enzündungen oder ähnliches? ( Ich habe ziemliche Angst vor dem Zahnarzt )

Vielen Dank im vorraus!

...zur Frage

karies! so schnell wie möglich behandeln?

hallo! ich habe vorne zwischen 2 zähnen Karies entdeckt und bin daraufhin auch sofort zum zahnarzt. doch der hat mir einen termin in 3 anderthalb wochen gegeben und meinte das karies auch nicht so schnell wächst.. mir ist das jedenfalls auch viel zu lange und ich wollte mal fragen ob karies wirklich so lange nicht behandelt bleiben darf oder ob ich schnell einen anderen zahnarzt aufsuchen sollte. habt ihr erfahrungen oder wisst ihr etwas darüber? danke im vorraus! :-)

...zur Frage

Wie erkenne ich einen guten Zahnarzt?

Hallo zusammen, ich habe vor meinen Zahnarzt zu wechseln. Zuerst einmal, nach welchen Merkmalen sollte man einen Zahnarzt prüfen und woran erkennt man diese? Was muss ich alles unternehmen um mich von meinem alten Zahnarzt zu trennen? Muss ich das meinen Zahnarzt mitteilen, das ich zu einem anderen Zahnarzt möchte? Was passiert mit den ganzen Akten, kann ich die verlangen für den künftigen Zahnarzt oder kümmert sich der neue Zahnarzt sich selber um die Akten? Für eure Antworten bin ich euch jetzt schon dankbar. Gruß

...zur Frage

Zu einem anderen zahnarzt gehen

Hallo,

cih war heute bei meinem zahanrzt zur Kontrolluntersuchung.

Ich meine er hat Karies übersehen.

Kann ich jetzt einfach zu einem anderen zahnarzt gehen und wenn nötig von ihm eine Füllung machen lassen?

Was ist wenn mein zahnarzt das dann das nächste mal sieht un dmich darauf anspricht,was soll ich dann sagen?

Ich bin 15 Jahre, kann ich auch ohne meine Eltern einfach zu einem anderen zahnarzt gehen und mich von ihm behzandeln lassen?

...zur Frage

Stimmungsschwankungen bis zur Aggression, was ist los mit mir?

Hi ihr,
Ich weiß, dass ich eventuell zum Arzt gehen sollte, aber ich bin nichtmal sicher, ob mein Hausarzt der Ansprechpartner für so etwas ist?

Ich, w19, habe vor 2,5 Monaten die Pille abgesetzt, hatte dann aber trotzdem regelmäßig meine Periode und (wie gewöhnlich) einige Tage vor der letzten Periode (25.09.) leichte Traurigkeit, fühlte mich unwohl, Hunger ohne Ende - wie gesagt nicht ungewöhnlich bei mir.
Leider Gottes hat das Ganze aber weder während, noch nach der Periode aufgehört. Und es ist, was meine Stimmungslage angeht, leider viel schlimmer geworden, wobei ich nicht denke, dass es an Hormonen liegt (das Absetzen der Pille war ja bereits Ende Juli).
Ich bin Tierpflegerin und arbeite normale 8 Std am Tag an 5 Tagen in der Woche, ich bin also weder überarbeitet noch überfordert. Mein Job ist weder anspruchsvoller noch zeitlich irgendwie mehr geworden. Ich LIEBE meinen Job, wirklich.
Ich weine abends manchmal ohne wirklichen Grund. Vor allem bei der Arbeit ist mein Geduldsfaden extrem dünn. Meine Kolleginnen und Bekannten sagen immer, dass meine besondere Stärke die unglaubliche Geduld bei schwierigen Hunden ist. Und das sehe ich auch so. Eigentlich. Aber seit der genannten Zeit bin ich extrem gereizt bei der Arbeit, habe keine Geduld mit den Hunden und fange an zu heulen, wenn ein Hund sich mal quer stellt oder ich etwas nicht hinbekomme.
Heute habe ich sogar (zum Glück ohne einen Hund in meiner Nähe) einen Napf mit Fleisch an die Wand geschmissen und angefangen zu weinen. Richtig bescheuert.
Ich bin zwar nicht gemein zu den Hunden, aber teilweise bin ich echt schnell wütend, bei Dingen, bei denen ich mich sonst nie aus der Ruhe bringen lassen würde.
Eigentlich bin ich ein sehr ruhiger und eher rationaler Mensch, ich weine eigentlich nie und kann auch mit Trauer gut umgehen.
Ich weiß ja nichtmal, warum ich scheinbar traurig bin.
Ich bin manchmal kurz davor, völlig aggressiv zu werden. Ich würde NIE einem Hund wehtun oder ähnliches, danach bedarf es mir in solchen Momenten auch gar nicht. Aber ich verliere einfach die Fassung, ich könnte durchdrehen. Durch Kleinigkeiten.

Ich bin eigentlich nur noch wütend, genervt, traurig, oder alles zusammen.

Ich habe wirklich Angst, dass das Depressionen sind oder ich irgendeine Störung habe. So ganz plötzlich...

Bitte, weiß irgendjemand was mit mir los ist?

...zur Frage

zahnspange übernimmt krankenkasse?

Guten Morgen! vor 3 Jahren war meine kieferorthopädische Behandlung (zahnspange) beendet.das Ergebnis war zufriedenstellend. Das Problem ist nur, dass es sich mit der Zeit wieder in die alte Position verschoben hat. Nun bin ich sehr unzufrieden damit und fühle mich absolut nicht wohl. Allerdings fallen dabei kosten in Höhe von ca.3000 Euro an (war jedenfalls damals so). Würde das die krankenkasse erneut übernehmen? Bzw wie kommt man an Geld dafür? danke schon einmal im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?