Ich kriege im Alltag manchmal mit, dass manche Personen irgendwie Angst vor Gasflaschen haben (diese zu bedienen) - warum - da kann nichts passieren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Von der Flasche direkt geht keine Gefahr aus. Mit einem Gasleck dagegen ist nicht zu spaßen -- dann bilden sich ein explosives Gas/Luft-Gemisch. Gerade bei Verwendung in schlecht belüfteten Bereichen ist da Respekt nicht fehl am Platz.

Meinst du die großen Stahlflaschen ? Da kann sehr wohl was passieren. Bis zu 300 Bar Druck. Hier sollte aufjedenfall vorsicht gelten, vorallem, wenn der Inhalt z. B. Noch zusätzlich brennbar ist.

Bei ausreichender Erhitzung, Beschädigung des Mantels oder Abreißen des Ventils will man nicht danebenstehen.

ich rede aber von unbeschädigten flaschen

0
@GamGamSi

So eine Flasche kann schnell umfallen, oder unbemerkt korrodiert sein. Da ist ein bersten nicht weit.

0
@Aromapflege

gegen umfallen sichert man eine gasflasche. man stellt die nicht einfach mitten in den raum (oder die natur) und lässt sie sich selbst ausbalancieren.

oder unbemerkt korrodiert sein

nein, eigentlich nicht.

0
@GamGamSi

Vielleicht muss so eine Flasche ja mal transportiert werden von Lager A nach Lager B. Beim Transport kann was schiefegehen.
Wieso kann eine Gasflasche nicht korrodieren ? Ist sie aus Überstahl ? Ich rede hier noch von fabrikneuen Pullen sondern welche, die schon etwas älter sind und wo der letzte Test ein paar Tage zurückliegt.

0
@GamGamSi

Zum Beispiel an der Unterseite. Wenn sie in einer Pfütze stand.

0
@Aromapflege

zum einen sind die wände dermaßen dick (insbesondere der boden), dass da ein paar monate in einer pfütze rumstehen nichts ausmacht. absichtlich reinstellen sollte man sie natürlich trotzdem nicht...

zum anderen: wenn sie korrodiert ist, dann fällt das durch eine sichtkontrolle auf.

0
@GamGamSi

Ja klar, man kann die Flasche mal eben wie ne Cola-Dose umdrehen und den ganzen Boden absuchen. Und wenn man 30 Flaschen hat macht man das mal eben bei jeder.

Mir ist das egal wie wer damit umgeht. Er kann sie sich unter den Arm klemmen und damit den Berg auf dem BMX runterfahren, oder sie aber als Kerzenhalter benutzen. Nur solange sich noch andere Personen in der Nähe befinden, muss die Person mindestens genauso viel Respekt und Bedachtheit bei der Arbeit damit zeigen wie bei brennbaren, giftigen und ätzenden Sachen. Wenn nicht, handelt er grob fahrlässig, und muss mit eventuellen Konsequenzen leben. Das so eine Gasflasche nicht aus Langeweile berstet ist klar, aber man kann viel falsch machen, und die sind nunmal nicht dazu gedacht, um sie als Torpfosten bei nem Kreisliga-Spiel zu verwenden.

0

Phobien sind immer unlogisch. Sei es nun vor Spinnen, Gasflaschen, Viren oder Nazis

Was möchtest Du wissen?