Ich krieg keine Wohnung wegen Kündigungsfristen?

11 Antworten

Der Markler sagte mir gerade das die meisten sofort nehmen und dann doppelt Miete bezahlen. Schön und Gut aber hallo ?

So ist das leider in den meisten Fällen.

Wie soll ich mir als Azubi 1000 € nur für Mieten aus dem Ärmel ziehen ?

Sparen oder von Verwandten leihen.

Wenn man sparen will, dann Übergangsweise erst mal pendeln.

Wozu gibt es den eine Kündigungsfrist ?

Zum Schutz für Mieter und auch Vermieter.

es reicht aber wenn der Vermieter die Kündigung am 31.05. in der Hand hält ... wirksam zum 31.8 Genau das macht der Vermieter nicht mit. Hab ich vergessen zu erwähnen.

Wieso, hast Du etwa einen Mietvertrag mit gegenseitigem Kündigungsverzicht?

Falls ja, hast Du zumindest einen berechtigten Grund für Untervermietung, musst aber trotzdem den Vermieter um Erlaubnis fragen.

Wenn es keinen wirksamen gegenseitigen Kündigungsverzicht oder keinen befristeten Mietvertrag gibt, dann kannst Du mit der gesetzlichen Frist kündigen.

Du weißt schon was passiert wenn man einen Nebenjob macht und man vom Amt unterstützt wird ? .. richtig man kriegt das Geld abgezogen und behält maximal 130 €.

Falsch, 170 € darf man maximal behalten bei einem 450 -€-Job.

Geh mal zur Arbeitsagentur / Berufsausbildung / Berufsberatung.

Es könnte sein,das man eine Notlage anerkennt und Dir Berufsausbildungsbeihilfe gewährt.

So könntest Du tatsächlich eine günstige Wohnung sofort mieten,rein berufsbedingt...und zahlst halt die alte Wohnung weiter.Hier aber unbedingt gucken,ob die gefundene Wohnung vergleichsweise oder unbedingt günstig ist.

Sonst lieber eine Zeit pendeln und später mieten.

Tatsächlich muß der bisherige Vermieter Dich nicht aus dem Vertrag lassen.Allerdings hat das Grenzen.Ist da nichts größer zu investieren,ist Ihm evtl.die sofortige,baldige Vermietung zumutbar.Hier hilft der Mieterverein,evtl.auch ein Anwalt.Nachmieter müssen leider gar nicht akzeptiert werden.

Okay ich werde die Agenturen mal darauf ansprechen. Danke dir.

1

Schwierige Situation. Gerade wenn man weiter weg wohnt und nicht, falls man nicht sofort eine Wohnung findet, kurz irgendwo unterkommen könnte. Gibt es die Möglichkeit vor Ort ein möbliertes Zimmer zu finden und deine Einrichtung erstmal bei Familie oder Freunden unterzustellen? Das würde die doppelte Bezahlung vielleicht nicht ganz so teuer machen.

Einen Nachmieter muss dein Vermieter nicht akzeptieren. Und der muss ja auch erstmal gefunden werden. Du kannst natürlich auch auf gut Glück kündigen, sitzt aber ggf. zum 1.9. auf der Straße. Auch wenn du ein billiges Hotelzimmer findest, hast du immer noch das Problem mit der Einrichtung. Auch eine Einlagerung von Möbeln käme vielleicht in Frage. Das ist gar nicht so teuer wie man denken mag. Mit leichtem Gepäck ist man in der Anfangszeit flexibler...

Ansonsten fällt mir noch: Wohnungstauschbörse https://www.tauschwohnung.com/search/

Doppelte Miete - Jobcenter : https://www.hartz4.org/doppelte-miete-jobcenter/

Privatdarlehen: durch Familie oder Freunde

Dem Vermieter anbieten ggf. die Kaution mit der letzten Miete zu verrechnen und dies dann schriftlich festhalten. Bekommt man ohne Überschneidung eine Wohnung, dann entfällt dies natürlich.

Was möchtest Du wissen?