Ich komme nie drauf zu lernen, wie kann sich das schnell ändern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schule? Plane zwei Tage in der Woche Sport ein, damit du nicht nur geistig Arbeitest. Durch den Sport kannst du deine Energien abbauen und neue Gedanken fassen.
Mache genügend Pausen! Wenn du lernst, dann empfehle ich dir nach 45min eine Pause von 10-15min zu machen, damit du nicht nur vor den Büchern sitzt.
Üb dich in Selbstdisziplin (da kann ich dir schlecht helfen)

Im Studium? Suche dir den prüfungsrelevanten Stoff raus, da oft weniger gefordert wird, als gelehrt (vom Infinitesimal zu Aufgabe; Beweise etc.)
Auch hier sollte der Sport nicht fehlen, da er einen guten Ausgleich bietet.
Es gibt auch oft die Chance einen Kurs wie Zeitmanagement zu besuchen, der in deinem Fall helfen könnte eine Ordnung in Wichtigkeit und Priorität der Aufgaben zu bringen.    

Also erstmal bedauern wir Dich eine Runde - kommt: Alle miteinander: Oooohhhhhh!

Und dann gilt es, dass Du Dich selbst erziehst, oder sollen wir Dich immer noch bedauern, wenn Du mal anfängst zu arbeiten "ich hab ja nix gegen Arbeit, aber Hände und Füße müssen Ruhe haben!" So wird das - genau: Nie was!

Wenn du von der Schule nachhause kommst, stell dir nen Timer wie lange du Pause machst. Und dann halt dich aber auch dran! Und schreib dir auf was du alles erledigen musst, damit du keine Ausreden erfinden kannst!

Super Idee, Danke!

0

Moin! 

macht dir das, was du lernen sollst, denn gar keinen Spaß? 

Denn lernen ist vielleicht nie das gelbe vom Ei, jedoch sollte es einem zumindest in Ansätzen Spaße machen :) 

Sonst lernst du vllt. das falsche ;) 

Ich setze mich immer direkt nach der Uni hin, sodass ich erst gar nicht mit daddeln anfangen kann. 

Gruß
n mäßig fauler Student 

Alles ist hart-schwer! Mir macht es erst spaß, wenn ich es verstehe! :)

Danke!

0

Was möchtest Du wissen?